Springe zum Inhalt
Hotelbewertung

Center Hotel MainFranken in Bamberg

Ein Reisebericht von Dagmar Mägdefrau aus Essen

Dagmar MägdefrauAuf der Rückreise von München nach Essen wollten wir eine Station einlegen und beim Blick auf die Karte fiel uns Bamberg ins Auge. Hier wurden, weil der Autor Paul Maar in Bamberg wohnt, die Sams-Filme gedreht. Vor einigen Tagen war Bamberg die Kulisse für den neuen "Drei Musketiere"- Film mit Orlando Bloom.

Das Hotel

ZimmerBei der Suche nach einer Unterkunft fanden wir ein preiswertes Angebot: Zwei Übernachtungen im Central Hotel Main Franken. Das Hotel ist aus den Achtzigern und in einem kleinen Einkaufszentrum mit Bowlingbahn untergebracht. Die Einrichtung war zweckmäßig für einen Kurzaufenthalt.

Barocke Altstadt

GerberhäuserDa zum Arrangement eine BambergCard gehörte, konnten wir sofort mit dem Bus, der auf der anderen Straßenseite hielt und regelmäßig fuhr, zur Altstadt aufbrechen. Vom ZOB ging es zur Touristeninformation und von dort startete der Stadtrundgang, der ebenfalls in der BambergCard enthalten ist. Unser Stadtführer kannte die Geschichte der Stadt und konnte uns viele Anekdoten erzählen. Seit 1993 trägt Bamberg den Titel Weltkulturerbe. Wir gehen durch eine barocke Stadt mit mittelalterlichen Wurzeln. Hinter vielen Fassaden kann man noch Fachwerk finden. Unser Weg führt zunächst zur Regnitz. Hier stehen, wunderschön renoviert, alte Gerberhäuser. Klein Venedig nennt man die Stelle an der die Fischerhäuser stehen. Wie in der Lagunenstadt kann man auch in Bamberg eine Gondelfahrt machen. Antiquitätengeschäfte gibt es in Bamberg so viel, wie wohl in keiner anderen Stadt. Aber auch Käthe Wohlfahrt mit ihren ganzjährigen Weihnachtsläden hat hier ein Filiale.

Kunigunde Es gibt viel zu sehen und der Bummel durch die Gassen macht einfach Spaß. Auf den Hügeln der Stadt finden sich sakrale Gebäude, das imposanteste ist der Dom. Hier gibt es das einzige Papstgrab nördlich der Alpen. Wir staunen, wie wichtig diese Stadt in der Geschichte unseres Landes war. Heinrich II und seine Frau Kunigunde haben von Bamberg aus regiert und damit die Geschicke der Stadt gelenkt und sie haben diesem Dom ihr kaiserliches Grab gefunden.

Kirchen

Altes RathausNach der Führung stärkten wir uns in einem typischen Lokal mit fränkischer Küche, hier lernten wir was ein "Schäufele" ist. Ein flache Schweinschulter mit einer knusprigen Schwarte. Mit Kloß und Wirsing ein tolles Mahl. Am zweiten Tag ging es wieder per Bus zum ZOB, diesmal stiegen wir um und fuhren über den Domberg und den Michelsberg bis hoch zur Altenburg. Leider sagte mein Reiseführer, wo wir aussteigen mussten, aber leider nicht in welche Richtig wir gehen mussten um zur Burg zu gelangen. Zum Glück fuhr gerade ein Polizeiwagen vorbei und der Polizist konnte uns weiterhelfen. Da der Himmel verhangen war, konnten wir den Weitblick nicht ganz so gut genießen. Aber einen Eindruck von der Landschaft konnten wir schon gewinnen. Die Rückfahrt endete auf dem Michelsberg, Auch die Kirche St. Jakob hatte eine Besonderheit. Hinter dem Altar ging man gebückt durch eine Öffnung, damit sollten Rückenschmerzen ein Ende haben. Wir haben es auf jeden Fall versucht. Zu Fuß ging es wieder zurück in die Inselstadt. Hier gab es im alten Rathaus die Sammlung Ludwig "Glanz des Barock" zu sehen. Auch wieder ein Angebot der BambergCard.

Noch eine Reise wert

DombergAm Nachmittag gingen wir die Stationen E.T.A. Hoffmanns Lebens in Bamberg ab. Einen Plan konnten wir uns aus dem Internet drucken. Unterbrochen wurde unsere Tour in einem netten Cafe. Zuletzt gingen wir ins E.T.A. Hoffmann Museum. Ein schmales Haus mit Garten. Es gibt noch viel zu sehen in Bamberg und wir werden sicher noch einmal wieder kommen und uns die Stadt bei Sonnenschein ansehen. Unsere letzter Abend endete auf der Bowlingbahn. Wann kann man schon einmal nach dem letzten Strike ins Bett fallen?

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Zwei Kurzurlauber
Zwei Kurzurlauber
Sonja Kreß war mit ihrer Mutter zu Gast im 3*** Center Hotel MainFranken in Bamberg. Lesen Sie, was die beiden Kurzurlauber begeistert hat, von der Stadt mit Herz und Kultur. Und wer sind eigentlich die "Bambächa"? mehr...
Informationen zum Hotel
Hotel-/ Zimmerbeschreibung

Das Center Hotel MainFranken ist verkehrsgünstig am östlichen Stadtrand von Bamberg gelegen. Nur 5 km trennen Sie von der historischen Altstadt. Die 75 komfortabel eingerichteten Hotelzimmer sind alle mit DU/WC, Fön, Radio, Wireless-Lan, Farb-TV, kostenfreiem Sky Sport- und -Filmkanäle, Pay-TV, Wecker, Schreibtisch und Direktwahltelefon ausgestattet. 60 Nichtraucherzimmer stehen zur Verfügung. Alle Zimmer sind mit Fahrstuhl erreichbar. Vor dem Haus sind ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden. Das Haus verfügt über ein Restaurant, eine Hotelbar und 4 Tagungsräume.

Sport-/Freizeitangebote

Im selben Gebäude befindet sich eine Bowlinganlage mit 22 Bahnen und Billard. Direkt gegenüber ein Tennisplatz, Tennishalle. In der Nähe finden Sie außerdem ein Squash-Center, ein Fitnesscenter mit Sauna, Badminton, eine Indoor-Golfanlage sowie einen Flugplatz mit Rundflügen über Bamberg und sein schönes Umland.

Sehenswürdigkeiten

Bamberg die Kaiser- und Bischofsstadt wurde 1993 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bamberg bietet viele Sehenswürdigkeiten, wie z.B. "Klein Venedig", das Alte Rathaus, der Bamberger Dom, die Michaelskirche, etc... Viele Museen, alte romantische Gassen und schöne Bierkeller. Vom Center-Hotel MainFranken aus lassen sich interessante Ausflüge z.B. in die romantische "Fränkische Schweiz" mit ihren Burgen und Tropfsteinhöhlen, nach Schloss Seehof, Vierzehnheiligen, Schloss Banz, Coburg, Bayreuth, Schloss Pommersfelden u.s.w. machen. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Vorschläge zur Verfügung.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Center Hotel MainFranken ansehen

131 Hotelbewertungen im Überblick

4,8 von 6 Punkten 131 Bewertungen für
Das Hotel
4,85
Zimmer
4,66
Service & Personal
5,03
Gastronomie
4,80
Freizeit- und Wellnessangebote
4,28
Lage und Umgebung
5,19
3,67
Bewertet am 04.07.2019
Preishammer - 3 Tage Bamberg erleben

Altersgruppe
5,94 Exzellent
Bewertet am 27.06.2019
Preishammer - 3 Tage Bamberg erleben

Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Öffentlicher Nahverkehr in unmittelbarer Nähe, gute Busverbindung.

Altersgruppe 61 und älter