Springe zum Inhalt
Hotelbewertung

Hotel-Gästehaus-Nordstern in Neuharlingersiel

Ein Reisebericht von Beate Bussenius aus Magdeburg

Beate BusseniusEs war mal wieder Zeit für einen Urlaub zwischendurch und die Nordsee ist ja bei jedem Wetter schön. Unerwartet schnell, schon nach ca. 3 Stunden erreichten wir die Nordseeküste und wurden von den Mitarbeitern des Hotels mit einem freundlichen, fast gesungenen, Moin begrüßt. Nach einer kurzen Erläuterung zum Wellnessbereich und den „wichtigsten Zeiten“– den Essenzeiten wurden wir zum Gästehaus begleitet, wo man uns das Zimmer zeigte. Da es der Wettergott sehr gut mit uns meinte, luden wir unsere Fahrräder aus und machten uns gleich auf dem Weg nach Neuharlingersiel auf. Die Fahrt ging direkt auf einem betonierten Radweg am Meer entlang. Es war herrlich – bei dem Blick auf das Meer zu radeln. In Neuharlingersiel direkt mit Blick auf den Hafen ließen wir uns die ostfriesische Tee-Zeremonie erklären. Im Hafen lagen die bunten Krabbenkutter und sogar ein kleiner Seehund begrüßte uns vom Hafenbecken aus. Die Sonne lachte und wir radelten weiter nach Carolinensiel-Harlesiel, vorbei an vielen Schafen mit ihren Lämmern. Und auch „schwarze Schafe“ begegneten uns, die auf dem Deich den Touristen nachsahen und auch mal unsere Bahnen kreuzten.

Radtour auf'm Deich mit stürmischem Rückweg

Radweg am Wasser entlangAber dann kam der Rückweg und der war sehr stürmisch, so dass wir uns völlig ausgepowert schon auf das Abendessen freuten. Am Mittwoch gibt es im Nordsternhotel immer Buffet. Und was für ein Buffet – es gab von verschiedenen Fischsorten außerdem Curryhuhn, Lendenbraten mit Pilzen, Pasta, Känguru auch leckere Beilagen und natürlich auch tierische Begegnungenverschiedene leckere Desserts, so dass sich das Abendessen in die Länge zog und wir dem Koch unsere Begeisterung für das sehr gute Essen ausrichten ließen. Spät am Abend gingen wir noch in den Wellnessbereich und genossen die verschiedenen Saunen und den Whirlpool. Handtücher und Decken gab es im Wellnessbereich, Neuharlinger Hafenso dass wir keine Sachen tragen mussten. Das Hotel liegt sehr schön am Deich. Fahrradtouren können endlos am Deich oder landeinwärts auch auf den vielen gut ausgebauten Fahrradwegen unternommen werden. Am nächsten Tag fuhren wir nach dem ausgiebigen Frühstück vom abwechslungsreichen Frühstücksbuffet, auf dem auch Kuchen nicht fehlte, Idylle am Strandnoch einmal nach Neuhardingersiel, um mit dem Fährschiff „Spiekeroog III“ zu den Seehundbänken in der Nähe der Insel Spiekeroog zu fahren. Der Himmel zeigte sein schönstes Blau, nur die Seehunde zeigten sich leider nicht. Vermutlich waren sie durch andere Personen verschreckt worden, so dass wir uns mit einem kleinen Seehund, der auf der Sandbank lag, abends am Buffetbegnügen mussten. Wieder an Land angekommen, fuhren wir dann mit den Rädern in die entgegengesetzte Richtung. Im Hafen von Dornumersiel konnten wir beobachten, wie die Boote der Freizeitkapitäne mit einem Kran ins Wasser gehoben wurden. Und da die frische Nordseeluft auch hungrig macht, ließen wir uns ein Fischbrötchen schmecken. Ja, der Rückweg war auch diesmal nicht so ganz leicht, denn der Wind hatte gedreht und wir kämpften uns wieder zurück zur Sauna in unserem Hotel. Zwischen den Saunagängen kühlten wir uns mit Crasheis ab und ließen uns das Obst und die verschiedenen Teesorten, die kostenlos vom Hotel bereitgestellt wurden, schmecken. Um 18 Uhr hatten wir in der Touristinformation von Neuhardingersiel eine Wattwanderung gebucht. Diese wurde aber leider am Abend durch den Wattführer abgesagt. Wir hatten Halbpension gewählt und konnten von einer extra Karte zw. 4 Hauptmahlzeiten unser Menü wählen– und natürlich wählten wir Fisch, der, wie an jedem Tag, sehr lecker war. Zum Abendessen gingen wir in den geschmackvoll eingerichteten Wintergarten mit Blick auf einen kleinen See und Strandkörben am Hotel.

Wo sind die Seehunde?

Ruheliegen nach der SaunaDa es am nächsten Tag regnete, waren wir mit dem Auto unterwegs. Wir sahen uns die Städte Esens, Wittmund und Jever an. Und auch danach ging es vor dem Abendessen wieder in die Sauna. Auch am nächsten Tag war es leider kalt, aber wir waren für jedes Wetter gerüstet. Diesmal fuhren wir über Bensersiel nach Norddeich zur Seehundstation und der Hoteleingangschauten bei einer Fütterung der Seehunde zu. Danach fuhren wir noch zum Leuchtturm nach Pilsum und unternahmen einen langen Spaziergang auf dem Deich. Herrlich an der Nordsee sind die vielen Wasservögel, die man beobachten kann – Natur pur. Abends gab es immer den obligatorischen Spaziergang an der Nordsee – bei Ebbe. Vom Deich hat man einen weiten Blick in die Ferne. Das Hotel Nordstern besticht durch seine vielen Details. In das Restaurant gelangt man durch einen nostalgisch eingerichteten Eingang. Im Hauptrestaurant brennt ein kleines Kaminfeuer, dass die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich zieht. Rechnungen werden mit kleinen Schokoladen überreicht, so dass der Preis süß ist. Wir werden sehr gern zurückkommen, denn die Wattwanderung steht ja noch aus.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Drei Kurzurlauber
Drei Kurzurlauber
Kaja Trossmann war mit ihrer Familie zu Gast im 4**** Hotel Gästehaus Nordstern in Neuharlingersiel. Lesen Sie, was die Kurzurlauber begeistert hat, vom überaus freundlichen Personal und den vielen Ausflugsmöglichkeiten. mehr... ein Reisebericht
Zwei Kurzurlauber
Zwei Kurzurlauber
Ines Knoll und ihr Freund waren zu Gast im 4**** Hotel Gästehaus Nordstern in Neuharlingersiel. Lesen Sie, was die beiden Kurzurlauber begeistert hat, von der Seehundaufzuchtstation und den vielen Ausflugsmöglichkeiten. mehr... ein Reisebericht
Informationen zum Hotel
Das Hotel Nordstern und anliegender Pension Deichblick 2018 / 2019 renoviert bietet Ruhe, Erholung und Entspannung für die schönsten Tage des Jahres oder für einen Kurzurlaub zwischendurch. Die Gemütlichkeit in unserem Haus wird ergänzt durch aufmerksamen Service und individuelle Betreuung. Das Hotel befindet sich direkt hinter dem schützenden Nordseedeich.

Bis zum Strand und zu allen Kureinrichtungen im Nordseeheilbad Neuharlingersiel fahren Sie mit dem Fahrrad 10 Minuten am Deich entlang. Zum Nordseeheilbad Bensersiel ist der Weg genauso kurz und gesund.

Unser Restaurant versorgt Sie mit diversen ostfriesischen Spezialitäten und dem täglich fangfrischen Nordseefisch. An unserer Theke können Sie dann den Abend in gemütlicher Runde bei einem Bier oder Cocktail ausklingen lassen.

Genießen Sie nordische Gemütlichkeit und schlemmen Sie nach Herzenslust! Mit unserem Schlemmerwochenende liegen Sie genau richtig. Wir verwöhnen Sie kulinarisch und Sie genießen die frische Seeluft. Wellnessbereich mit: Finnischer Sauna, Bio Sauna, Soledampfbad, Whirlpool, Infrarotkabine, Wärmebank mit Fußbecken, Ruheraum, Vitaminbar, Solarium, Kosmetikstudio und Massageabteilung sowie unterschiedliche Wannenbäder mit Klangtherapie.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel Nordstern ansehen

486 Hotelbewertungen im Überblick

4,9 von 6 Punkten 486 Bewertungen für
Das Hotel
4,89
Zimmer
4,52
Service & Personal
5,03
Gastronomie
5,27
Freizeit- und Wellnessangebote
4,66
Lage und Umgebung
4,79
4,17
Bewertet am 15.10.2019
Schlemmerwochenende

Altersgruppe 51-60
4,88 Gut
Bewertet am 30.09.2019
Eine Woche nix tun - Nordseeurlaub & Wellness

Mangel bei Ausstattung des Zimmers. Der Fernseher ist viel zu klein und funktionierte teilweise nicht. Vom Personal keine Reaktion. Im Hotel waren sehr viele Fliegen. Hier sollte das Frühstücksbufett abgedeckt werden.

Altersgruppe 61 und älter