Springe zum Inhalt

Dithmarschen dreidimensdional

In Schleswig-Holstein zeigt ein Hotelier seinen Gästen mit Vorliebe die Welt von oben

St. Michaelisdonn. Das dicht begrünte Ringhotel Landhaus Gardels ist in Schleswig-Holstein nicht nur bekannt für seine regionale Gourmetküche, sondern auch für seinen Chef. Jan Peters pilotiert einmotorige Flugzeuge und zeigt den gebannten Gästen seine abwechslungsreiche und farbenprächtige Heimat Dithmarschen bevorzugt von oben – ein besonderes Arrangement des Schweriner Internetmarktführers Kurzurlaub.de.

Wer im Vereinslokal Fliegerklause des Dithmarscher Sportflugplatzes geboren wurde, Das Landhaus Gardelsder muss zwangsläufig einen solchen Lebensweg nehmen und Hotelier und Pilot werden. Jan Peters übernahm 1997 in fünfter Generation das Landhaus Gardels (130 Jahre alt) in St. Michaelisdonn und baute es in den folgenden Jahren zu einem Viersternehotel aus. Gleichzeitig machte er den Pilotenschein, um die Tradition seines Vaters fortzusetzen, der schon seit den 70er Jahren Rundflüge für interessierte Urlauber anbot.

Flaches Land in vielen Farben

Dithmarschen, der älteste Landkreis Deutschlands, liegt zwischen Hamburg und Sylt und grenzt an die Nordseeküste. Die Marsch ist so flach „dass man heute schon sehen kann, wer morgen kommt“ (Peters). Doch plötzlich wird es hügelig. „Die Geest“, Die Farben des Frühlingsso erläutert der Reiseführer am Steuerknüppel, „ist unsere alte, sich im Halbrund schlängelnde Steilküste, bis zu 40 Meter hoch.“ Von da sind es noch 15 Kilometer bis zu den acht Meter hohen Deichen. Hier dominieren die Salzwiesen, auf denen im Frühling die Lämmer grasen. Dithmarschen ist außerdem übersät von Windkraftanlagen, („wir ernten Wind“) und noch mehr von Kohlfeldern. Europas größtes geschlossenes Anbaugebiet dieses Gemüses lässt ab dem Frühjahr den gesamten Landkreis vielfarbig erblühen. Von frischem Grün bis zum Blau-Violett der Rotkohlblätter, dazwischen Rapsfelder in sattem Gelb. Ab Ende Juni bis in den frühen Winter werden etwa 80 Millionen Kohlköpfe geerntet!

100 Starts pro Jahr

Fünf Minuten dauert die Fahrt vom Hotel über die kleine Landstraße zum Flugplatz. Es geht leicht bergan Richtung Steilküste. Von dieser Anhöhe, erklärt der Hotelier, seien Fragen zur Flugrouteanfangs (seit 1952) zunächst Segelflugzeuge gestartet, weil die den Aufwind dort optimal hätten nutzen können. Bis zu drei Kurzurlauber nimmt Peters auf einem Rundflug in der Piper PA 28 oder der Diamonds Aircraft DA 40 mit. Auf 100 Starts und Landungen auf der 700 Meter langen Piste kommt er so im Jahr. In dreihundert Metern Höhe erläutert er die unten liegenden Besonderheiten seiner Heimat. Etwa die Donns, die alten Dünen, die auch leicht erhöht sind und deswegen einst von den Menschen besiedelt wurden. Einige Ortschaften in Dithmarschen enden seither auf die Endsilbe donn.

Regionale Gourmetküche

So auch St. Michaelisdonn, hier liegt das Ringhotel Landhaus Gardels. Gerühmt wird Nur Frisches zum Frühstückes für seine Frühstückbuffets, „denn bei uns ist alles frisch, von den Krabben bis hin zu den Produkten der schleswig-holsteinischen Käsestraße, Friesen Blue oder Wilster Marschkäse.“ Auf dem reich gedeckten Buffet steht auch ein Samowar. Hier können sich die Gäste vielerlei Sorten frischen Tees (keine Beutel) zubereiten. Zum Arrangement gehören am ersten Tag auch das Käptn‘s Dinner (drei Gänge), in dessen Mittelpunkt frischer Nordseefisch wie Kabeljau, Scholle oder Zander steht. Anderntags können sich die Gäste auf das Deichgrafmenü (fünf Gänge) freuen: als Spezialität der regionalen Gourmetküche gilt dann das würzige Salzwiesenlamm.

Champagner nach dem Flug

Nord-Ostseekanal, Elbmündung oder Brunsbüttel mit der größten Schleuse der Welt von oben sind weitere Highlights auf dem Flug über Dithmarschen. Nach der Landung (Peters: „Jede einzelne erschauert mich heute noch, ebenso wie jeder Start in die dritte Dimension“) wartet auf die Gäste noch eine letzte Überraschung: Unter freiem Himmel stoßen sie gemeinsam auf die spektakuläre Heimatkunde an. Dieses Ritual gibt dem Arrangement auch seinen Namen – Champagnerträume.

Das Arrangement von Kurzurlaub.de beinhaltet zwei Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels in St. Michaelisdonn, das Käptn‘s Dinner, das Deichgraf-Menü, den Rundflug über Dithmarschen und Champagner zum Preis von 208 Euro pro Person.

(Fotos: Ringhotel Landhaus Gardels)

Informationen zu diesem Arrangement

Arrangement Champagner Träume
Kurzurlaub 3 Tage / 2 Nächte

Champagner Träume

Liebe Gäste, Dithmarschen zu erleben ist ein Naturschauspiel der besonderen Art. Auf 3000 ha wachsen die zarten Kohlpflanzen zu mächtigen Kohlköpfen, die neugeborenen Lämmer prägen das Bild auf den Deichen und Wiesen. Prachtvolle Farbspiele vom leuchtenden Gelb des blühenden Rapses über frisches Grün bis zum Nuancenreichen Blau-violett der Rotkohlblätter erfreuen das Auge. Die Bäderschiffe und Ausflugsdampfer bringen Sie zu den Halligen und nach Helgoland. In der Seehundstation in Friedrichskoog haben die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. Für Sie, liebe Gäste, ist es an der Zeit Schuhe und Strümpfe auszuziehen und bei einer Wattführung das Naturerwachen im Wattenmeer zu erleben. Last but not least durchqueren die großen Kreuzfahrtschiffe den Nord-Ostseekanal und machen auf ihrer großen Reise einen Zwischenstop in der größten Schleuse der Welt in Brunsbüttel. Hier ist der Platz für SIE, Ihre Seele für ein paar Tage im Landhaus Gardels baumeln zu lassen.

zum Arrangement Champagner Träume

Informationen zum Hotel

Das 4 Sterne **** Hotel in St. Michaelisdonn

Ringhotel Landhaus Gardels

Am 08. April 1882 feierte Gustav Gardels die Einweihung seines Dorfgasthofes in St. Michaelisdonn, einem kleinen Dorf im Herzen von Dithmarschen.
1892 baute er einen großen Saal mit Bühne für Veranstaltungen aller Art und vermarktete nebenbei Limonaden und Tafelwasser aus seiner kleinen Fabrik.
1920 übernahm Sohn Otto Gardels den Gasthof, ließ als Erster in der Region eine Heizung mit zentraler Wasserversorgung installieren, stockte zwei Etagen auf für Gästezimmer und richtete in seinem Haus das erste Kino der Gegend ein, wo die großen Stummfilmstars der 1920er Jahre über die Leinwand flimmerten.
Otto Gardels starb 1943, Sohn Walter fiel im Krieg und Mutter Frieda steuerte mit Tochter Lieselotte den Betrieb durch die Kriegswirren. Lieselotte heiratete 1949 ihren ehemaligen Schulkameraden, den Flugzeugingenieur Hans Peters, der einen weiteren Hoteltrakt anbaute. 1966 übernahm sein Sohn Jens das Hotel. Auch ihn packte das Baufieber und ein weiterer Anbau dazu. 1997 trat mit Sohn Jan Peters die 5. Generation an. Seither wurden der Sauna- und Fitnessbereich, das Restaurant und die Veranstaltungsräume, Rezeption und Bar und nach und nach die Zimmer renoviert.

Neuestes innovatives Projekt ist eine Konzeptänderung für das angrenzende Gästehaus mit 28 Zimmern, abgekoppelt vom 4 **** Hotel hin zu low budget Zimmern:
"Gardels basics - Der kleine Hans " Namensgeber ist Hans Peters, der Großvater des Inhabers, jüngster Sprößling von sieben Kindern und als Globetrotter in der ganzen Welt unterwegs.
Enjoy the difference - zurück zum Wesentlichen und alles Überflüssige weglassen, ist das Motto. Die neuen Zimmer haben kein Telefon und keine Minibar, aber hochwertige Ausstattung. In den günstigen Arrangements im Gästehaus "Der kleine Hans" ist keine Saunanutzung inklusive, kann aber zusätzlich gebucht werden im 4**** Hotel.

Seit 2007 kocht Marc Schlürscheid mit seinem Team hier auf hohem Niveau seine hochwertige Landhausküche Nach Möglichkeit kauft er direkt beim Gemüsebauern, Fischzüchter oder am Krabbenkutter - immer auf der Suche nach Qualität und Frische. Seit 2010 ist der Betrieb Mitglied bei der Kooperation FEINHEIMISCH.

Aus dem kleinen Landgasthof von 1882 ist ein Unternehmen mit 35 Mitarbeitern geworden mit dem Ziel, Tradition und Innovation harmonisch zu verbinden – zum Wohlgefühl der Gäste ...
(Alle Angaben vom Hotelier)

Ringhotel Landhaus Gardels ansehen

Arrangements dieses Hotels