Springe zum Inhalt

Entschleunigung

Eine Künstlerin, viele Kanus und die Entdeckung der Langsamkeit

Rheda-Wiedenbrück. Wer seinem gewohnt hohen tagtäglichen Tempo für ein Wochenende konsequent entkommen möchte, ist in der ostwestfälischen Stadt mit dem Doppelnamen bestens aufgehoben: in Rheda auf der Ems bei träger Strömung durch unberührte Natur paddeln und sich im über 1.000jährigen Wiedenbrück beim Betrachten von Alltagsmenschen aus Beton Zeit lassen, schließlich in aller Ruhe das Überraschungsmenu im Viersternehotel Sonne genießen – ein besonderes Arrangement des Internetmarktführeres Kurzurlaub.de.

Paddeln auf der trägen Ems

Wenige hundert Meter vom Hotel entfernt in Rheda führen einige Stufen hinab zur Ems, die etwa 350 Kilometer weiter bei Emden in die Nordsee fließt. Hier ist sie noch fast jungfräulich, gerade eben entsprungen, zwischen 30 cm und doch schon drei Metern tief, und sie bewegt sich mit einer gemächlichen Geschwindigkeit von zwei Kilometern. Zehn Kilometer auf der EmsIdeal für Kurzurlauber, die zum ersten Mal mit einem Kanu Bekanntschaft schließen. Dabei kommt es gleich beim Einsteigen auf die Balance an. Michael Mewes und sein Team vom Bootsverleih reichen flink die Hand. Nach einer 20minütigen Einweisung (Sicherheitsvorschriften, Flußverlauf und Paddeltechniken: Bogenschlag, um nach links zu fahren, Stechschlag, um das Boot vorwärts zu bewegen) legen die Teilnehmer die gestellten Schwimmwesten an und füllen ein wasserdichtes Behältnis (die Gepäcktonne) mit ihren Utensilien. Vor allem Sachen zum Wechseln kommen hinein, denn es könnte ja naß werden! Idealerweise nehmen die Anwesenden im Schneidersitz Platz, so können sie besser das Gleichgewicht halten. Keine SohlschwellenangstUnd schon geht es los, immer dem Tourenführer nach. Insgesamt 10 Kilometer durch stille und unberührte (weil renaturierte) Landschaft. Es wird nur brenzlig, wenn Sohlschwellen umfahren werden müssen. Das sind künstlich angelegte Stellen, an denen der Fluß Höhenunterschiede zu überwinden hat. Damit hier die Fließgeschwindigkeit nicht zu schnell wird, brechen künstlich angelegte Felsstein-Formationen die Strömung. An diesen Stellen entstehen tückische Strudel, die durchaus auch ein Kentern der Boote zur Folge haben können. Doch die Tourenführer weisen die gefahrlosen Wege. Am Ende, nach drei Stunden, sind alle Teilnehmer genauso glücklich wie groggy. Schonend werden sie auf den Muskelkater tags drauf vorbereitet...

Allgegenwärtige Alltagsmenschen

Abends im hellen und großzügig gestalteten Hotel Sonne kennt nicht einmal Hoteldirektor Christian Lüdeking das Überraschungsmenu. „Sonst wäre es ja keines...“. Die Nachfrage bei Chefkoch Michael Ricke ergibt: karamellisiertes Karottenschaumsüppchen, fernöstlich parfümiert, mit gebratener Riesengarnele, Überall in Rheda stößt man... Kotelett vom Milchlamm mit Bärlauchkruste, Panna Cotta von der Mandel mit Bananeneis. Eines aber kann Lüdeking garantieren: in der Feinschmeckerküche wird noch wirklich alles selbst gemacht, sogar das Brot. Im Hotelrestaurant mit dem logischen Namen Manufaktur weisen etwa 30 Zentimeter hohe, bemalte Menschenfiguren schon auf das hin, was am nächsten Tag ansteht: ein ganz und gar nicht alltäglicher Stadtrundgang. Aber irgendwie dann doch: seit 2007 finden sich im mittelalterlichen Zentrum von Wiedenbrück mit den vielen verzierten Fachwerkhäusern an den ungeahntesten Stellen Alltagsmenschen der Bildhauerin Christel Lechner. 70 ...auf die AlltagsmenschenFigurengruppen begegnet der Kurzurlauber in Wiedenbrück. Gleich vor dem Hotel Sonne sitzen die ersten, die Sonnenanbeter. Woanders halten sich Müllmänner am Besen fest, verweilen Nonnen, stehen Schützenfest-Teilnehmer stramm. Die überraschenden Begegnungen sorgen bei allen Passanten für Amüsement, Nachdenklichkeit und auch Gesprächsstoff, erinnern sie doch, so Christel Lechner, „an weniger hektische Zeiten ohne Computer, als die Einwohner vielleicht noch mit Kissen im Fenster lagen und sich mit ihren Nachbarn unterhielten.“ Jedenfalls sorgt bereits das häufige Verweilen der Kurzurlauber für eine Entschleunigung des eigenen Lebensrhythmus. Denn ein Rundgang durch die Dauer-Ausstellung unter freiem Himmel kann gut und gerne bis zu zweieinhalb unterhaltsame Stunden in Anspruch nehmen.

Das besondere Arrangement von Kurzurlaub.de beinhaltet zwei Übernachtungen im Hotel Sonne in Rheda-Wiedenbrück, ein Überraschungsmenu, die Kanu-Abenteuertour und ein Lunchpaket zum Preis von 129 Euro pro Person.

(Fotos: Hotel Sonne, Christel Lechner, Michael Mewes)

Informationen zu diesem Arrangement

Arrangement Sonnen Abenteuer
Kurzurlaub 3 Tage / 2 Nächte

Sonnen Abenteuer

Sie sind Abenteuerlustig? Wir versprechen Ihnen eine erlebnisreiche Reise bei einer Kanutour auf der Ems - genießen Sie den Freizeitspaß der besonderen Art in unserem Hotel Sonne. Verbringen Sie einen erholsamen Aufenthalt in unserem modern ausgestatteten Haus und lassen Sie den Spaß dabei nicht zu kurz kommen. Genießen Sie unser reichhaltiges Frühstücksbuffet, um gestärkt den Tag auf dem Wasser zu verbringen. Nach einer kurzen Einweisung werden Sie eine 10km lange Abenteuertour auf der Ems erleben. Sie erwarten Sohlschwellen aber auch ein Wehr muss umgangen werden - seien Sie mutig! Zur Verpflegung geben wir Ihnen gerne ein Lunchpaket mit auf die Reise und am zweiten Abend verwöhnen wir Sie mit einem Überraschungsmenü in unserem Restaurant Manufaktur.

Hinweis
Dieses Arrangement ist momentan leider nicht mehr verfügbar. Wählen Sie eines der folgenden Arrangements dieses Hotels oder wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere Servicehotline.

Informationen zum Hotel

Das 4 Sterne **** Hotel in Rheda-Wiedenbrück

Hotel Sonne

Hotel Sonne ****
Elegant und Erholsam - Modern und Persönlich

Unser Hotel ist ein wahres Schmuckstück im schönen Ostwestfalen und verfügt über 42 großzügige und geschmackvoll eingerichtete Gästezimmer. Gradliniges, harmonisches Design, warme Farben und moderne Vollholzmöbel versprechen die Entspannung die Sie sich wünschen.

Ihr Wohlbefinden steht an erster Stelle! Verwöhnen Sie Körper und Geist mit einem entspannenden Saunabesuch. Die besondere Atmosphäre in unserem Ruhebereich lassen Sie Hektik und Stress vergessen.

In unserem modern eingerichteten Restaurant mit Gartenterrasse, werden Sie kulinarisch verwöhnt. Von einfach bis raffiniert, finden Sie eine Auswahl hausgemachter Speisen. Gerne können Sie auch den Abend in unserem gemütlichen Sportsbar in wohlig warmer Atmosphäre ausklingen lassen.

Ihre Freizeit ist besonders wertvoll - gestalten Sie diese ganz nach Ihren Wünschen! Egal ob Sie Ihren Tag mit Entspannung, Sightseeing oder aufregenden Sportarten verbringen möchten. Unser Hotel ist verkehrsgünstig gelegen, in nur 5 Min. über die A2 erreichbar und bietet den idealen Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen. In nur wenigen Gehminuten erreichen Sie den romantischen Ortskern von Wiedenbrück mit seinen über 1000 Jahre alten Fachwerkhäusern, sowie der facettenreichen Flora Westfalica.
Ostwestfalen ist bekannt für seine zahlreichen Fahrradwege. Nutzen Sie unsere E-Bikes und gehen Sie auf Entdeckungstour - Lippstadt, Gütersloh, Münster, Paderborn - spannende Sehenswürdigkeiten werden Sie erwarten. Gerne organisieren wir Ihnen Segway-Touren oder auch Kanufahrten auf der Ems, die Ihre Abenteuerlust nicht zu kurz kommen lassen.

Bei uns werden Sie verzaubert von einer Welt, in der sich stilvolle Eleganz mit heiterer Lebensfreude verbindet.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel Sonne ansehen

Arrangements dieses Hotels