Springe zum Inhalt

Faust und Viertele

Faust und Viertele

Auge in Auge mit Goethes berühmten literarischem Vorbild

Staufen. Berühmte Figuren der Weltliteratur können durchaus reale Vorbilder haben. So wurde Goethe’s „Faust“ nicht allein durch die geniale Phantasie des sächsischen Die Fauststube im Hotel LöwenDichterfürsten zu ewigem Leben erweckt – nein, er hat zuvor wirklich existiert. Und der teuflische Mephisto hat ihn auch geholt, in Staufen im Markgräferland, in Deutschlands drittältestem Hotel, im Zimmer Nr. 5. Zwei Nächte im Hotel Löwen, dunkle, verwinkelte Gassen, heller Wein und mittendrin der gleichermaßen anziehende wie abstoßende Leibhaftige – ein besonderes Arrangement des Schweriner Internetportals „Kurzurlaub.de“.

Ein bißchen erinnert die Geschichte aus dem Hochmittelalter an heutige Problemlösungen. Die adligen Herren von Staufen pflegten ihren feudalen Lebensstil selbst dann noch, als die Silbermine im nahen Münstertal schon längst nicht mehr genug Edelmetall hergab. Irgendwann druckten sie dann zwar kein Geld nach (was heute der Fall wäre), sondern erkundigten sich nach einem Alchemisten, der Gold herstellen konnte. Und sie fanden ihn im berühmten Magier Dr. Johann Georg Faust.

Dr. Faust: ein Alchemist und Kurpfuscher

Der Autodidakt (1480 bis 1540) hatte zwar keinen Doktortitel an einer Uni erworben, führte ihn aber dennoch (auch das lässt Assoziationen zur Jetztzeit zu). Er war wohl Kurpfuscher, Wahrsager, Gotteslästerer, gerissener Psychologe, Großmaul, und er ließ sich der Legende nach mit dem Teufel ein („zwar weiß ich viel, doch möcht‘ ich alles wissen...!“)

Vom Pakt mir dem Teufel berichtet diese WandDas Hotel Löwen wurde erstmalig im Jahre 1404 urkundlich erwähnt und war seither bis zum heutigen Tag immer ein Gasthaus. Im Zimmer Nr. 5 wohnte und experimentierte der Schwarzmagier. Seine klammen Auftraggeber machten ihm dabei gehörig Druck. Und zwar so sehr, dass er eines Nachts in einer giftigen Schwefelwolke für immer in die Luft flog. Die chemisch nicht beabsichtigte Reaktion war immerhin die Initialzündung zu einer Legendenbildung, die zum literarischen Pakt von Dr. Faust mit Mephisto führte. Bis 1900 verschwiegen Generationen von Wirtsleuten im „Löwen“ den Vorfall – möglicherweise aus Angst, sicher aus Scham, aber auch, weil sie geschäftliche Einbußen fürchteten.

Mephisto kam ungebeten ins Zimmer Nr. 5

Wer heute das Zimmer Nr. 5 im dritten Stock bewohnt, schläft unter einem dunklen hölzernen Baldachin wie weiland Dr. Faustus. In den schmalen Fenstern zum Innenhof Das Zimmer Nr. 5zeugen berühmt gewordene Glasmalereien vom diabolischen Pakt. Hinter einer in die Wand eingelassenen Glasvitrine sind vielerlei Reagenzröhrchen und grelle Pülverchen unter Verschluß. Der Kurzurlauber öffnet das Zimmer Nr. 5 überrascht mit einem Schlüssel, auf dem groß die Zahl „4“ steht. Könnte es sein, dass Goethe‘s „Hexen-Einmaleins“, das sich ja völlig mathematischer Logik entzieht, dahinter steckt...?

Dr.Faust: Großmaul und AlchemistAn Donnerstagen und Samstagen erscheinen in einer Person Dr. Faustus und der erschaudernde Mephistopheles in den verwinkelten Gassen der mythischen Fauststadt Staufen. Dabei spielt der höllische Galant mit seinen Gästen, erzählt ihnen, was damals im Mittelalter wirklich geschah und führt sie an verschwiegene Orte, die allein der diabolischen Genuss-Sucht dienen...

Das Arrangement von „Kurzurlaub.de“ beinhaltet zwei Übernachtungen im historischen Hotel Löwen, ein teuflisch gutes Dreigangmenu, die Mephistotour durch Staufens Altstadt und eine kulinarische Weinprobe in vier Gängen zum Preis von 189 Euro pro Person.

(Fotos: M. Donner, Outdoortheater, Multimedia Service Buchmann GmbH, Hotel Löwen)

Informationen zu diesem Arrangement

Arrangement Auf Mephistos Spuren
Kurzurlaub 3 Tage / 2 Nächte

Auf Mephistos Spuren

Übernachten Sie in unserem historischen Hause, der besondere Clou - im Zimmer des Doktor Faust, vielleicht besucht Sie auch Mephisto. Dieser wird Sie auf jeden Fall am Donnerstag oder Samstag auf besondere Weise durch die Altstadt von Staufen führen. Genießen Sie auch "das Quartier Staufen" mit der Vielseitigkeit der Staufener Ateliers- Sie werden begeistert sein. Abends erleben Sie dann die Hochzeit von feinem Essen und Wein bei einer kulinarischen Weinprobe in vier Gängen. Und ein teuflisch gutes Mahl in drei Gängen erwartet Sie am anderen Abend. Den Tag beginnen Sie mit einem auswahlreichen Frühstück von unserem Büfett mit Winzersekt und Lachs. Das ist doch eine verteufelt gute Aussicht für ein paar erholsame Tage....

Hinweis
Dieses Arrangement ist momentan leider nicht mehr verfügbar. Wählen Sie eines der folgenden Arrangements dieses Hotels oder wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere Servicehotline.

Informationen zum Hotel

Das 3 Sterne *** Hotel in Staufen im Breisgau

Hotel Löwen

Unser Gasthaus zum Löwen im wunderschönen Staufen bietet Ihnen 16 komfortabel und gemütlich eingerichtete Hotelzimmer. Auf ganz besondere Weise übernachten Sie im historischen Faustzimmer. Dr. Faustus, zugleich berühmtester Einwohner Staufens, verbrachte hier seinen Lebensabend.

Die Zimmer im Haus Löwen sind mit original Schwarzwälder Fichtenmöbel ausgestattet. Selbstverständlich gehören WC / Bad / Dusche, sowie WLAN Internetzugang, Telefon und TV zu dem Komfort, der Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten wird. Außerdem können wir Ihnen seit 2015 26 weitere Zimmer mit gleichem Komfort im Haus Goethe anbieten, welches ca. 300 Meter vom Haupthaus entfernt liegt. Die im Haus Goethe liegenden Komfort- und Standardzimmer sind größtenteils mit einem Balkon ausgestattet - manche mit Sicht auf die Staufener Burg!

Restaurant:
In unserem Restaurant sowie auf unserer Sonnenterrasse verwöhnen wir Sie mit regionalen Spezialitäten und mit der beliebten Saisonkarte. In der Fauststube genießen Sie abgestimmte Menüs und in unserem Weinkeller lagern ausgesuchte, hauptsächlich regionale Weine.

Staufen:
Staufen im Breisgau ist eine historische, mittelalterliche Kleinstadt, deren guterhaltene Gebäude heute vom früheren Leben erzählen. In der Altstadt, dem "Staufener Städtle", laden viele bunte Geschäfte die Besucher zum Entdecken ein. Während eines gemütlichen Spaziergangs durch das Staufener Städtle können Sie jederzeit einen Blick zur beeindruckenden Burgruine auf dem Schlossberg werfen. Die Region rund um Staufen ist besonders für guten Wein bekannt. Die Weinstöcke und Reben geben der Region das toskanische Flair.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel Löwen ansehen

Arrangements dieses Hotels