Springe zum Inhalt

Sehmann, deine Heimat ist das Hotel Ahoi

Am Nord-Ostsee-Kanal lassen sich Ozeanriesen aus nächster Nähe bestaunen

Breiholz. Dickschiffe, wohin man nur schaut. Schweift der staunende Blick aus den Fenstern des romantischen Hotelcafes, ziehen in greifbarer Nähe Ozeanriesen aus fernsten Ländern langsam vorbei; konzentriert sich der erwartungsvolle Blick auf den Teller, prangt darauf die prächtige Paradiestorte. Sie hat viele Fans in der Region, und die fahren wegen ihr bis zu 50 Kilometer weit. Drei Übernachtungen im Landhotel Ahoi in Breiholz direkt am Nord-Ostsee-Kanal in Schleswig-Holstein – ein besonderes Arrangement des Schweriner Internetmarktführers „Kurzurlaub.de“.

„Unser Cafe ‚Alte Scheune‘ war anfangs noch ein Geheimtipp,“ sagt Birgit Stotz. Seit acht Jahren gibt es hier direkt am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals feinste Torten und den magenfreundlichen, raffiniert zubereiteten Eierkaffee. Heutzutage parken besonders Die Alte Scheune genießt einen legendären Rufan Wochenenden die Gäste noch in einem Kilometer Entfernung. Das könnte Kurzurlauber zunächst einmal irritieren. „Aber“, so versichert die Hotelchefin, „spätestens abends herrscht bei uns wieder die himmlische Ruhe“. Denn das Landhotel Ahoi, das erst vor zwei Jahren als Erweiterung der berühmt gewordenen „Alten Scheune“ entstand, ist für seine Idylle bekannt. Schließlich wurde es in völliger Abgeschiedenheit errichtet, abseits der Ortschaft Breiholz direkt am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals in mooriger Umgebung. Reisende fahren am besten in Neumünster-Mitte von der Autobahn, dann weiter Richtung Hohenwestedt (kleine Ortschaft) und Legan (noch kleiner). Kurz vor Breiholz (1.402 Einwohner und jenseits des Kanals) biegt an der Fähre links eine einsame Stichstraße zum Landhotel Ahoi ab.

Im Winter tauchen die mächtigen Schiffe aus dem weißen Nebel auf

Über 40.000 Frachtschiffe aus aller Herren Länder befahren jedes Jahr die meistfrequentierte künstliche Wasserstraße der Welt. Auf der fast 100 Kilometer langen und bis 162 Meter breiten Verbindung zwischen Nord- und Ostsee herrscht doppelt so viel Verkehr wie auf dem Suezkanal. Und exakt auf halber Höhe liegt das Hier sitzen Sehleute ....Landhotel Ahoi. Die meisten Gäste, die sich hier von den großen Pötten, die mit maximal 15 Kilometern in der Stunde vorbeigleiten, magisch angezogen fühlen, sind 50 Jahre und älter. Sie kommen in den wenigstens Fällen aus Schleswig-Holstein. „Viele sind aus den neuen Bundesländern und sogar aus Baden-Württemberg und der Schweiz“, sagt Birgit Stotz. Für die Besessensten unter ihnen hat sie sich das „Sehmannspaket“ ... in der ersten Reihe ausgedacht. Denn mit Klappstuhl, wärmender Decke und Fernrohr lässt sich überall am Ufer ein lauschiges Plätzchen finden, um in aller Ungestörtheit den Duft der großen weiten Welt einatmen zu können. Das setzt aber gerade im Winter eine gewisse Robustheit voraus. „Doch wenn dann morgens die mächtigen Schiffe aus dem weißen Nebel auftauchen, das hat schon was,“ schwärmt die Hotelchefin. Und wer dann verwundert auf seinem Stuhl ein Frachtschiff aus Usam Bator sichtet, der sollte gewiss sein, dass die Mannschaft dieses Ozeanriesen gut eine Stunde zuvor an der Schiffsbegrüßung in RendsburgSchiffsbegrüßungsstelle in der Kreisstadt Rendsburg mit der Nationalhymne ihres Heimatlandes, der Mongolei, begrüßt wurde. Dazu wurde die Deutschlandflagge kurz auf Halbmast gestellt und dann wieder nach oben gezogen,“ sagt Uwe Mohl. Das nenne man “Dippen“. Mohl ist einer von fünf Mitarbeitern im rüstigen Alter, die in Rendsburg offiziell jedes Schiff willkommen heißen, das tagsüber den Kanal befährt. Die Kapitäne grüßen dann normalerweise mit markanten Hornsignalen zurück. "Wir haben allein 5.000 Karteikarten mit Schiffs-Informationen. So können wir über Lautsprecher unseren Besuchern immer präzise Auskunft geben.“ Dieses Spektakel direkt unter der historischen Eisenbahnhochbrücke gehört zu den Ausflugstipps, die Birgit Stotz für ihre Gäste parat hat.

Regionale Spezialitäten und Paradiestorte

„Doch noch wichtiger, gerade im Winter, ist die Qualität unserer Küche.“ Das Landhotel Ahoi hat einen Küchenchef, wie es sich für diese Umgebung gehört. Franz Lorenz 50 Kilometer Anreise nur für die ParadiestorteHeck war schon auf allen Kontinenten zu Hause und hat sogar für den Kaiser von Japan gekocht. Er stammt aus Süddeutschland, und deswegen werden hier im Bistro mitten in Schleswig-Holstein und angesichts der großen weiten Schiffs-Welt sogar schwäbische Käs-Spätzle aufgetischt. Vor allem aber regionale Spezialitäten wie Original Matjes mit Hausfrauensoße und Bratkartoffeln. Und nebenan im Cafe die legendären Kuchen. Die Paradiestorte ist die bekannteste. Diese Verführung ist eine Melange aus angedickten Pflaumen, Vanille, Eierlikör und Haselnuss-Baiser.

Das Arrangement von „Kurzurlaub.de“ beinhaltet drei Übernachtungen im Landhotel Ahoi in Breiholz (die 13 Zimmer heißen Amrum, Sylt oder Möwenschrei), drei regionale Abendessen, Begrüßungstorte und Eierkaffee und das „Sehmannspaket“ zum Preis von 99 Euro pro Person. Es gilt bis zum 31. März 2012.

(Fotos: Landhotel Ahoi, Stefan Fuhr/www.brueckenbote.de)

Informationen zu diesem Arrangement

Arrangement Ausguck im Winter
Kurzurlaub 4 Tage / 3 Nächte

Ausguck im Winter

Schiffe anschauen, dabei Seemansgarn spinnen und sich in die weite Welt träumen - wenn Sie bei uns auf Ausguck gehen möchten, haben wir bereits alles Nötige im ,,Sehmannspaket" für Sie zusammen gestellt: Einen bequemen Klappsessel, mit dem Sie gut in Position liegen, ein Fernrohr für den richtigen Ausblick und eine warme Decke. So komfortabel geht's sonst nur an Deck selbst zu.

Hinweis
Dieses Arrangement ist momentan leider nicht mehr verfügbar. Wählen Sie eines der folgenden Arrangements dieses Hotels oder wenden Sie sich für weitere Informationen an unsere Servicehotline.

Informationen zum Hotel

Das 3 Kurzurlaub-Sterne Hotel in Breiholz

Bio Hotel Fauna

Inmitten idyllischer Natur mit klappernden Störchen, schnatternden Gänsen und zufrieden äsenden Rehen erholen Sie sich in unserem Bio Hotel Fauna. Sie befinden sich am südlichen Ufer des Nord-Ostsee-Kanals!

Mit leisem Brummen der Motoren ziehen legendäre Kreuzfahrtschiffe, gigantische Frachter und beeindruckende Yachten gleich einem traumhaften Postkartenmotiv vorüber.
Kaum zu glauben, dieses faszinierende Zusammenspiel unberührter Natur und mächtiger Schiffe aus aller Herren Länder. Tag für Tag passieren die Meeresgiganten diese weltweit meist befahrene künstliche Wasserstraße.

Im Bio Hotel Fauna, Ihrem gemütlichen Bio Hotel mitten am Kanal, sind Sie der weiten Welt ganz nah - ob als Wanderer, Radfahrer oder ,,Seemann".

Neben dem Appartement und den zwei Einzelzimmern im Haus "Flora" stehen elf Doppelzimmer und drei weitere Appartements im Haus "Fauna" zur Auswahl.
Auf der einen Seite fließt gemächlich der Kanal, zur anderen Seite erblicken Sie nichts als wogende Felder. Mehr Ruhe und Natur gibt es kaum.

In unserem Restaurant "Flora" servieren wir Ihnen liebevoll zubereitete Gerichte. Für unsere Übernachtungsgäste kreieren wir jeden Abend ein leckeres 2-Gang-Menü.

Auch in unserem Café kann nach Herzenslust geschlemmt werden. Eine reiche Auswahl an selbst gebackenen Kuchen und Torten erwartet Sie dort, dazu Kaffeespezialitäten und natürlich auch frisch gezapftes Bier sowie andere Getränke.

Die Öffnungszeiten von Café und Restaurant variieren saisonal und können jeweils aktuell unserer Homepage entnommen werden.

Würden Sie nicht auch von hier aus den besten Blick auf den Kanal genießen, Sie würden denken, Sie wären selbst an Bord. Herzlich Willkommen!
(Alle Angaben vom Hotelier)

Bio Hotel Fauna ansehen

Dieses Hotel hat momemtan leider keine aktuellen Arrangements eingestellt