Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
HOTELBEWERTUNGEN FÜR DAS HOTEL

Deutschlands 1. Krimihotel in Hillesheim-OT

Zusammenfassung der 14 Hotelbewertungen

Das Hotel 'Deutschlands 1. KrimihotelAM Markt 1454576Hillesheim,Eifel' wurde auf der Grundlage von 14 Hotelbewertungen mit 4,6 von 6 Punkten bewertet.

Lesen Sie alle 14 Erfahrungsberichte unserer Kurzurlauber für das 3 Kurzurlaub-Sterne Hotel in Hillesheim in der Eifel / Rheinland-Pfalz

Das Hotel
  • Allgemeiner Zustand
    4,86
  • Sauberkeit
    5,36
Zimmer
  • Ausstattung des Zimmers
    4,71
  • Badezimmer (Ausstattung und Sauberkeit)
    5,23
  • Sauberkeit
    5,36
Service & Personal
  • Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals
    5,43
  • Gastronomie
    5,15
  • Kompetenz des Personals
    5,00
  • Rezeption, Check-In/Out
    5,29
  • Wellnessbereich
    1,00
  • Zimmerservice
    5,50
Gastronomie
  • Atmosphäre & Einrichtung
    5,31
  • Qualität der Speisen & Getränke
    5,00
  • Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
    5,46
  • Vielfalt der Speisen & Getränke
    5,00
Freizeit- und Wellnessangebote
  • Umfang des Sport- und Freizeitangebots
    4,00
  • Wellnessausstattung (Sauna, Pool, Anwendungsumfang)
    1,00
Lage und Umgebung
  • Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten
    4,79
  • Verkehrsanbindung
    4,70

Bewertungen im Detail

4,87 Gut
Bewertet am 23.09.2020
Volltreffer - 1 Nacht in Deutschlands 1. Krimihotel

Altersgruppe
5,70 Exzellent
Bewertet am 31.08.2020
Volltreffer - 1 Nacht in Deutschlands 1. Krimihotel

Zimmer und andere Räumlichkeiten sind sehr auf die Krimizeit abgestimmt. Von der Einrichtung bis zur Deko passt alles super zusammen. Sehr interessantes Hotel!

Altersgruppe
5,00 Sehr gut
Bewertet am 22.02.2020
Top Secret... 1 Nacht im Krimihotel

das Essen war sehr ansprechend, leider aber nur lauwarm.

Altersgruppe
4,63
Bewertet am 15.02.2020
3 Nächte im Krimihotel in der Krimihauptstadt Hillesheim

Altersgruppe
3,63
Bewertet am 28.12.2019
Mordsweihnacht im Krimihotel 5 Nächte

Das Hotel war sauber und in Teilen nett eingerichtet. Die Zimmer waren ebenfalls sauber, aber nicht besonders themenmäßig eingerichtet, lediglich ein paar Fotos der Protagonisten an der Wand und diverse kleinere Dekoartikel. Bett zu niedrig, Matratze gut. Fernseher kleiner als ein Deskop-PC-Monitor, Programme hinterwäldlerisch (12, zum Teil nur regionale Programme, in schlechter Bildqualität). WLAN kostenlos aber nur selten am Stück verfügbar. Im Fahrstuhl roch es permanent nach Kloake, sehr unangenehm. Das dazugebuchte Frühstück war sehr gut, die Frühstücksbedienungen zuvorkommend und überaus freundlich (wünschenswert wäre aber auch, wenn es mehrere Säfte, nicht nur Orangensaft, zum Frühstück gäbe, und man vielleicht auch ein Spiegelei auf Wunsch bekommen könnte; Abendessen, außer an einem Abend, eine leichte Katastrophe. Fast immer lauwarmes Esseen, Fleisch selten durch, an Heiligabend Menü: rohes Rindsfilet, kaum Beilagen (es gab fast zu jeder Mahlzeit in den 5 Tagen als Beilage Broccoli - mit viel Strunk - und Blumenkohl: es fehlten mal Nudeln, Kartoffeln (außer zum Steak) etc....) 1. Feiertag Büffet lauwarm bis kalt, bereits nach unmittelbarer Eröffnung, Fleisch zum Teil sehnig, die Klöße fest und lauwarm wie Tennisbälle. Auf Reklamationen wurde nur sehr larifari geantwortet; man hatte kein Interesse daran. Nachtisch beim Büffet: eine weiße, feste, schmierige Creme in diversen Variationen: mal mit Kokosraspeln ,,verfeinert'', mal mit einem Tropfen Alkohol, mal mit einer roten Soße, aber alles derselbe Geschmack. Erwähnen muss ich leider auch noch, dass das Büffet am 1. Feiertag im Erdgeschoss stattfand, und wir jedesmal vom 1. Stock, wo regelmäßig für uns gedeckt war, runtergehen mussten, um uns zu bedienen. Im Raum im 1. Stock etwas lieblos geschmückt für Weihnachten und keinerlei Hintergrundmusik, weil keine Boxen und Radio vorhanden, schade. Unten im Erdgeschoss, im Gastrestaurant, besseres Essen, schönere Atmosphäre; wir fühlten uns etwas ,,abgehängt''. Man könnte Essen betreffend noch viel mehr aufzählen, aber gesagt sei, dass das Frühstück sehr gut war, und dass wir mittags immer im Café Sherlock in der Nähe sehr gut zu Mittag gegessen haben, um das Abendessen verschmerzen zu können. Das Café Sherlock ist wunderschön eingerichtet, es gibt dort lecker Kuchen und Kleinigkeiten zum Essen, und man wird freundlich bedient. Man sitzt dort sehr gemütlich; schade dass es abends geschlossen hatte, da wir gerne aus dem Krimihotel nach dem Abendessen dorthin ,,geflohen'' wären, um dem abrupten Ende des Abends zu entgehen. Ab 16 Uhr gab es beim Hotel am Stand draußen immer lecker Glühwein, aber auch nur lauwarm, zum Teil mit Rum oder Amaretto, nach Wunsch, und Plätzchen wurden dazugereicht. Leider entzündete man stets 3 Feuerstellen, unmittelbar in der Nähe der Stehtische, deren Rauch einem 1. den Atem nahm und 2. die Kleidung total einräucherte. Bei der Krimi-Wanderung vor Abreisetag, brachte man vom Hotel aus Bratwürste, Brötchen und einen Grill raus, leider vergaß man den Senf; sowas darf nicht passieren, und man hätte den Senf holen müssen, zumal der Treffpunkt für das Grillen nur wenige Minuten vom Hotel entferrnt war. Abends Dilemma schlechthin: nach unserem Essen wussten wir nie, wohin mit uns, denn der Raum, in dem die englischen Ledermöbel standen, war bereits nach 2 Tagen nicht mehr zugänglich, weil Tische zusammengestellt wurden für Reservierungsgäste. Man wollte uns in die Gastkneipe bitten, leider eine komplette Raucherkneipe, nein danke. In das Restaurant wollte man uns auch nur widerwillig lassen, da ebenfalls von Gästen von außerhalb zum Essen reserviert. Vielen blieb also nichts übrig, als ihre Zimmer aufzusuchen. Ich finde es nicht in Ordnung, dass Gäste, die immerhin ein Komplettprogramm gebucht hatten, keinerlei Aufenthaltsmöglichkeiten im Krimihotel nach dem Essen geboten wurde. Wir wurden in einen schlichten Raum im 1. Stock ,,verbannt'', dem gänzlich die Weihnachtsatmosphäre fehlte und in dem keinerlei Stimmung unter den gebuchten Gästen aufkam, was sicherlich nicht an den einzelnen Personen, vielmehr an dem Abgekanzeltsein im Hotel lag. Das Krimidinner war ebenfalls eine Katastrophe, wenn man bereits vorher schon einmal ein ,,richtiges Krimidinner'' erlebt hatte. Eine Autorin laß kurz vor, schien aber nicht so richtig von sich selbst begeistert, und den restlichen Abend über wurde ein Aufnahmegerät betätigt, das verschiedene Charaktere aus dem Roman sprechen ließ. Dann wurden, wie in der Schule, eine Art ,,Arbeitsblätter'' verteilt, und gruppenmäßig ,,eruiert'', wer, wann, wie und wo....zwischen Vorspeise und Hauptgang des Essens lagen über 45 Minuten; eine kleine Zumutung. Die Lesung einen Tag später in der alten Schreinerei entschädigte voll und ganz für das doch sehr langweilige und langatmige Krimidinner vom Vortag. Hätte man Sascha Gutzeit statt Krimidinner ebenfalls im Hotel lesen lassen, wäre unser vorheriger Abend gerettet gewesen. Alles in allem hatten wir den Eindruck, dem Personal, außer den Frühstücksdamen Lara, Gudrun, Heike und Michaela, ging so ziemlich jede Kritik am Allerwertesten vorbei, und auf Fragen antwortet man stets: ,,Weiß ich auch nicht''. Wir können das Hotel nicht weiterempfehlen, möchten auch betonen, dass wir selbst nicht vom höchsten Standard ausgegangen sind, aber unsere normalen Ansprüche nicht einmal erfüllt wurden. Hier muss noch einiges getan werden, sollte man dem selbst gegebenen Namen ,,1. Krimihotel Deutschlands'' gerecht werden wollen.

Altersgruppe 61 und älter
5,25 Sehr gut
Bewertet am 01.12.2019
2 Nächte im Krimihotel in der Krimihauptstadt Hillesheim

Altersgruppe 51-60
5,36 Sehr gut
Bewertet am 15.09.2019

Altersgruppe 26-36
4,93 Gut
Bewertet am 02.09.2019
2 Nächte im Krimihotel in der Krimihauptstadt Hillesheim

Aufenthalt insgesamt gut. Leider nicht das gewünschte Zimmer bekommen, weil der Schlüssel fehlte und wir uns für ein schlechteres entschieden haben. Schade - für uns. Frühstück und Personal sehr gut. Würde im nächsten Jahr wieder buchen.

Altersgruppe
4,33
Bewertet am 29.08.2019
Volltreffer - 1 Nacht in Deutschlands 1. Krimihotel

Duch die Lage an der Ortsdurchfahrt sehr laut. Badezimmer top. Zimmer ok.

Altersgruppe 61 und älter
5,69 Exzellent
Bewertet am 10.04.2019
"Freigang" 2 Nächte

Altersgruppe 37-50

Beim „Krimihotel“ ist der Name Programm, hier fühlen sich alle Genießer der spannenden und gepflegten Unterhaltung wohl. Zudem lässt es sich in dem fantasievoll eingerichteten Hotel vorzüglich Speisen und in den Themenzimmern ebenso gut übernachten. Denn eines der Highlights dieses außergewöhnlichen Hotels besteht darin, dass die Gäste in speziellen Krimizimmern nächtigen. Diese sind vom stilvollen Ambiente her, einem berühmten Vorbild nachempfunden: In einem Zimmer, eine Lady, ganz in Gold. Vorsicht „Goldfinger“! Andere Zimmer und Suiten widmen sich Themen wie Alfred Hitchcock, Edgar Wallace, Sherlock Holmes, Pater Brown, Columbo oder Miss Marple.
Doch bevor das geschmackvoll eingerichtete Refugium aufgesucht wird, erwartet den Gast ein volles Krimiprogramm. Wer möchte, stärkt sich zunächst inmitten rustikaler Chesterfield-Möbel bei einer Tea Time. Autoren zum Anfassen gibt es natürlich auch, schließlich hat die schöne Eifel auch die spannenden Eifelkrimis bekannt gemacht. Dafür zeichnen sich unter anderem so talentierte Krimiautoren wie Jacques Berndorf und Ralf Kramp verantwortlich. Das ganze Hotel ist authentisch und geschmackvoll eingerichtet und versetzt die Fans sofort in diese mysteriöse Krimi-Stimmung.

Buchungen mit Kindern, inkl. Zustellbett bitte nur in den Suiten.

Zum Check-In begeben Sie sich bitte in das Hotel Augustiner Kloster, gleich nebenan, Augustinerstrasse 2.

Bonus für Gäste von Kurzurlaub
W-LAN Nutzung / Internetnutzung

Deutschlands 1. Krimihotel

Gesamtzimmeranzahl: 20
Baujahr Hotel: 1904
Teilsanierung im Jahr: 2019
Vollsanierung im Jahr: 2012
Raucherbereich
Fahrstuhl
Nichtraucherbereich
W-LAN öffentl. Räume

Ausstattungsmerkmale des Hotels

Nichtraucherzimmer Parkplatz Pkw Parkplatz Bus Stellplatz Fahr-/Motorräder Parkplatz gegen Gebühr Restaurant/s: 1 Konferenzraum Außengastronomie Bar Cafe/Bistro Frühstücksraum Kaminzimmer Bibliothek Außenterrasse 18-Loch Golfplatz Tennishalle Biergarten Wintergarten

Serviceleistungen des Hotels

E-Bike Verleih Fahrradvermietung Gepäckträgerservice Wäschereiservice (Gebühr) Weckservice Zimmerservice Hunde erlaubt (Gebühr)

Für Kinder

Babyphone möglich Kinder/Babybetten Kinderhochstuhl Kinderspeisen/Menüs

Verpflegung

Frühstück Halbpension Vollpension Vollwertkost Vegetarische Küche Hausmannsküche Regionale Küche Internationale Küche Glutenfreie Kost möglich Laktosefreie Kost möglich

Fremdsprachen

Englisch Französisch Niederländisch Polnisch Spanisch Türkisch

Entfernungen vom Hotel

Angebote des Hotels

Angebotsbild - Deutschlands 1. Krimihotel
2 Tage 45 € Hillesheim-OT
4,6 / 6
Gültig bis 18.12.2020

Volltreffer - 1 Nacht in Deutschlands 1. Krimihotel

1 Übernachtung im Themenzimmer
1 x Frühstück mit Mordsauswahl
inkl. Infomaterial an der Rezeption
inkl. gratis WLAN

Angebotsbild - Deutschlands 1. Krimihotel
2 Tage 99 € Hillesheim-OT
4,6 / 6
Gültig bis 18.12.2020

Top Secret... 1 Nacht im Krimihotel

1 Übernachtung im Themenhotel
1 x Frühstück mit Mordsauswahl
1 x Halbpension 3-Gang-Menü
1 x Five o´clock Teatime*
1 x Begrüßung mit einem Blutrausch
1 x Chefermittlermarke
1 x literarische Überraschung (pro Zimmer)

Angebotsbild - Deutschlands 1. Krimihotel
3 Tage 89 € Hillesheim-OT
4,6 / 6
Gültig bis 18.12.2020

2 Nächte im Krimihotel in der Krimihauptstadt Hillesheim

2 Übernachtungen im Themenzimmer
2 x reichhaltiges Frühstück
inkl. literarische Überraschung im Zimmer
inkl. Infomaterial an der Rezeption
inkl. gratis WLAN-Zugang

Angebotsbild - Deutschlands 1. Krimihotel
4 Tage 134 € Hillesheim-OT
4,6 / 6
Gültig bis 18.12.2020

3 Nächte im Krimihotel in der Krimihauptstadt Hillesheim

3 Übernachtungen im Themenzimmer
3 x reichhaltiges Frühstück
inkl. literarische Überraschung im Zimmer
inkl. Infomaterial an der Rezeption
inkl. gratis WLAN Zugang