Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Hotel An der Rennbahn in Dresden

Ein Reisebericht von Wolfgang Vogel aus Stuttgart

Zwei KurzurlauberDie Homepage „Kurzurlaub.de“ wurde uns von einer Arbeitskollegin empfohlen, und nachdem wir unseren Urlaubsort und Wunschtermin im System eingegeben hatten, wurden uns zahlreiche attraktive Angebote für einen 5-Tages-Trip nach Dresden angeboten. Darunter zählte auch das Angebot vom „Hotel an der Rennbahn“ in Dresden. Als wir das Angebot studierten, fielen uns sofort die außerordentlichen Leistungen, die das Arrangement enthielten und die ansprechenden Fotos ins Auge. Nachdem wir noch weitere Angebote angeschaut hatten, stand unsere Entscheidung fest: Wir buchen unseren 5-Tages-Trip im „Hotel an der Rennbahn“ in Dresden. Nachdem wir unsere Buchungsdaten eingeben und nach sehr kurzer Zeit die Reservierungsbestäti-gung durch die Hotelbesitzerin erhalten hatten, stand dem Aufenthalt in Dresden nichts mehr im Wege.

Freundlicher Empfang im Hotel

Unser ZimmerVoller Vorfreude machten wir uns ein paar Tage später auf dem Weg von Ulm nach Dresden, um ein paar entspannte Tage in der sächsischen Landeshauptstadt zu verbringen. Unser Navi führte uns zielsicher zum kleinen „Hotel an der Rennbahn“, das etwas außerhalb vom Zentrum Dresdens in einem angenehmen und hübschen Vorort liegt. Dort konnten wir unser Auto auf einem der hoteleigenen Unser Zimmerund kostenlosen Parkplätze abstellen. Die Parkplätze befanden sich im Innenhof des Hotels und waren somit abseits der Straße und von Einblicken geschützt. Schon beim Betreten des Hotels wurde man von einer warmen und freundlichen Atmosphäre begrüßt. Die Rezeption befand sich direkt an der Bar im Gastraum des Restaurants. Der Hotel- bzw. Restauranttresen war geschmackvoll und rustikal Unser Badezimmergestaltet und das Highlight der Gastraumeinrichtung waren die Sattel als Barhocker sowie das Stroh unter den Glasplatten der Restauranttische. Die Einrichtung machte somit dem Namen des Hotels alle Ehre. Auch die Bilder an den Wänden mit Fotos aus den 1920iger und 1930iger-Jahren ließen den Gast in die Vergangenheit Dresdens und die Geschichte des Hotels eintauchen. Beim Betreten des Hotels wurden wir durch das Personal sehr freundlich begrüßt und nachdem wir die Schlüssel erhalten hatten, wurden wir zu unserem Zimmer im ersten Stock geleitet. Das Personal hat uns dann das Zimmer gezeigt und die Zugangsdaten für das kostenlose WLAN überreicht. Der Eindruck von unserem Doppelzimmer hat alle Erwartungen erfüllt und somit freuten wir uns auf eine schöne Zeit in Dresden. Das Zimmer mit Bad, Dusche und WC war hell, freundlich, absolut sauber und modern eingerichtet. Nachdem wir nun gut und erfreut angekommen waren, gingen wir in das Hotelrestaurant und ließen den ersten Abend in Dresden gemütlich ausklingen.

Hausgemachte Konfitüren zum Mitnehmen

Dresden von obenAm nächsten Morgen wurden wir von einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit Sekt begrüßt, das keine Wünsche offen ließ. Mehrere Sorten Wurst, Käse, verschiedene frische Brötchen und Brot standen ebenso auf dem Buffet wie verschiedene Sorten Müsli und Joghurts, frischer Obstsalat und kleine Gläschen mit roter Grütze. Ein Highlight am Buffet waren allerdings die hauseigenen und Dresdner Frauenkircheselbsthergestellten Konfitüren, wie z.B. Zwetschge-Zimt, Mango-Cocos oder Kirsche-Mandel, die man auch zu einem kleinen Preis als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnte. Das Personal war auch sehr freundlich und überaus zuvorkommend. Mit der S-Bahn (ca. 10 min zu Fuß entfernt) oder der Straßenbahn (ca. 5 min zu Fuß entfernt) kam man ohne Probleme und in kürzester Zeit in die Dresdner SemperoperInnenstadt oder ins Dresdner Umland, wie z.B. Meißen oder die sächsische Schweiz. Die Fahrkarten dafür konnte man direkt an der Rezeption beim Personal erwerben. Bei auftretenden Fragen stand das Personal auch jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Ein an der Rezeption bereitliegender Ordner gibt darüberhinaus Ausflugstipps für Dresden und die Region. Des Weiteren half das Personal gerne auch bei der Buchung von Eintrittskarten oder Konzertkarten, wie beispielsweise für die Semperoper. Wenn man mochte, konnte man zudem über die Rezeption eine Stadtrundfahrt mit dem Bus buchen, die direkt vor dem Hotel stoppte und die Gäste mitnahm.

Reichhaltiges Essen nach Wahl

Fürstenzug in DresdenIn unserem Arrangement (bed & food) waren pro Person und pro Nacht bzw. Tag ein Hauptgericht im Restaurant (Mittags oder Abends) sowie das Frühstücksbuffet inbegriffen. Beim Mittag- oder Abendessen konnte man von der gesamten Speisekarte des Hotelrestaurants wählen. Diese enthielt eine große Auswahl an verschiedenen Fisch-, Fleisch und saisonalen Gerichten (bei unserem Besuch war gerade Spargelzeit) sowie großen Salattellern. Bei Gerichten über 13,90 € musste allerdings der Differenzbetrag selbst bezahlt werden, ebenso die Getränke. Die sehr gute Qualität des Essens rechtfertigte den geringen Aufpreis jedoch. Dresden bei NachtBesonders empfehlenswert sind das Wiener Kalbschnitzel mit warmem Kartoffel-Speck-Salat (1 € Aufpreis) oder das Schweinenackensteak mit einer Mandel-Feta-Kruste, Wirsinggemüse und Kartoffelecken. Die Speisen wurden alle frisch und mit Liebe zubereitet und nach kurzer Zeit serviert. Alles in allem waren wir von den Speisen und vom Service im Restaurant begeistert. Nach fünf Tagen mussten wir schweren Herzens das Hotel wieder verlassen und unser Gesamtfazit nach dieser Zeit lautete: Wir kommen definitiv wieder!! Insgesamt waren wir von unserem Besuch im „Hotel an der Rennbahn“ in Dresden absolut begeistert. Das freundliche Personal, das hervorragende Essen und das schöne Zimmer haben unseren Besuch in Dresden zu einem echten Highlight gemacht. Wir werden das „Hotel an der Rennbahn“ auf alle Fälle weiterempfehlen und kommen gerne wieder!

Arrangements dieses Hotels

Informationen zum Hotel
Willkommen in Ihrem kleinen und privat geführten Hotel in Dresden !

Nah der Altstadt von Dresden, im Stadtteil Seidnitz / Reick, finden Sie unser familiengeführtes 3-Sterne-Hotel. Von hundertjährigen Kastanien umgeben, befindet sich das 1891 erbaute Bürgerhaus in der Nähe des Großen Gartens, des asisi Panometer Dresdens und der Dresdner Galopprennbahn.

In der wohltuenden und gepflegten Atmosphäre unseres Hauses, zwischen Geschichte und Zukunft haben wir für Sie einen Platz zum Genießen, Feiern, Ausruhen, Arbeiten und Pläne schmieden geschaffen. Hier treffen sich seit 1891 Geschäftsleute mit Künstlern, Dresdner Urgesteine mit Durchreisenden und alle, die hier immer wieder gerne zu Hause sind.

Das 1891 erbaute Bürgerhaus wurde 1994 liebevoll restauriert und empfängt seine Gäste heute in 22 komfortabel eingerichteten Nichtraucherzimmern. Ein gutbürgerliches Restaurant gehört zum Haus, ein gemütlicher Weinkeller sowie ein lauschiger Biergarten. Traditionelle sächsische Speisen sowie eine mediterrane und frische Jahreszeitenküche bieten Gaumenfreuden für jeden Geschmack.

Besonderes Highlight für unsere Gäste: Stadtrundfahrt durch Dresden, mit 22 Haltestellen zum Ein- und Aussteigen. Abfahrt direkt ab Hotel um 09:20 Uhr jeden Morgen.

Erleben Sie den Charme von Dresden und fangen Sie mit uns an !!!
(Alle Angaben vom Hotelier)

An der Rennbahn ansehen

323 Hotelbewertungen im Überblick

5,5 von 6 Punkten 323 Bewertungen für
Das Hotel
5,43
Zimmer
5,34
Service & Personal
5,49
Gastronomie
5,44
Lage und Umgebung
5,48
5,81 Exzellent
Bewertet am 26.10.2020
4 Tage Kurztrip Dresden inkl. Halbpension

Altersgruppe
5,56 Exzellent
Bewertet am 25.10.2020
5 Tage Kurztrip Dresden inkl. Halbpension

A la Carte Essen ist sehr gut und lecker.

Altersgruppe