Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Hotel Bayerischer Hof Dresden

Ein Reisebericht von Andrea Kuzaj aus Düsseldorf

Andrea KuzajDie alljährliche „Mutter-Tochter-Tour“ sollte in diesem Jahr Ende Oktober stattfinden. Wenn irgend möglich, versuchen meine Mutter und ich an einem langen Wochenende des Jahres einen Städteausflug zu organisieren, um Kultur und gemeinsame Zeit harmonisch miteinander zu verbinden. Schnell stand für dieses Jahr Dresden als Stadt der Wahl fest. Hotels und Arrangements gab es in Hülle und Fülle. Kurzurlaub.de und dort speziell das Arrangement des Bayerischen Hofes, überzeugten uns jedoch auf Anhieb und die Entscheidung fiel schnell. So buchten wir zwei ruhig gelegene Einzelzimmer für insgesamt für 3 Nächte in diesem 4 Sterne Hotel. Nach entspannter Anreise mit dem Flugzeug und nur 15 Minuten Fahrtzeit mit der S-Bahn vom Flughafen Klotsche stiegen wir am Bahnhof Neustadt aus. Von dort gelangten wir nach nur 5 Gehminuten zu unserem Stadthotel. Wir waren ein wenig skeptisch, ob es uns vielleicht an der stark befahrenen Hauptstraße zu laut werden könnte. Kaum hatten wir jedoch hinter die historische Fassade des großen Hauses geschaut und unsere Zimmer betreten, war klar, dass wir uns völlig richtig entschieden hatten und wir hier ungestörten Schlaf finden würden.

Freundliches Personal

Dresden wie gemaltDas gesamte Haus, so auch die Zimmer, sind klassisch eingerichtet, mit Teppichen, ein bißchen Prunk und Brokatgefühl – passend zur Stadt also. Alles war für uns vorbereitet. WLAN für die Dauer des Aufenthaltes stand kostenlos zur Verfügung, eine Flasche Mineralwasser löschte den Durst und für den Abend war der Ausflug zur Sektführung auf Schloss Wackerbarth organisiert. Auf Nachfrage druckte uns das freundliche Personal ganz selbstverständlich die Führungszeiten und Kontaktdetails der Semperoper aus. Auch Wünsche anderer Gäste wie z. B. nach Konzertkarten für die Operette oder Empfehlungen für Restaurants wurden prompt und zuvorkommend erfüllt. Das üppige Frühstücksbuffet war in einem freundlichen, hellen Raum stilvoll angerichtet. Die Eier wurden nach Wunsch frisch zubereitet und der Kaffee weckte müde Lebensgeister. Die Bedienung blieb auch in Stoßzeiten freundlich und flott. Gestärkt konnten wir in den Tag starten und bis zur leckeren „Eierschecke“ am frühen Nachmittag störte kein Hungergefühl unseren Erkundungsdrang. Wir starteten zu Fuß in die in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels gelegene Neustadt, schlenderten in kürzester Zeit vom Bayerischen Hof zum goldenen Reiterdenkmal und ein wenig durch dieses aufgeräumte, saubere und erholsam wenig hektische Viertel.

Schloss Wackerbarth

Gelände Schloss WackerbarthAm ersten Abend hatten wir im Rahmen unseres Arrangements eine Sektführung auf Schloss Wackerbarth gebucht. Am späten Nachmittag verließen wir unser Hotel, stiegen an der nur 2 Minuten fußläufig entfernten Haltestelle in die Straßenbahn und ließen uns quer durch die Stadt nach Radebeul fahren. Gelöst und gespannt auf den Abend kamen wir nach 30 Minuten an unser Ziel, das wir in jedem Fall weiterempfehlen können. Die fachkundige Sektführung war beschwingt und da nur ein weiteres Pärchen daran teilnahm, auch sehr exklusiv. Wussten Sie, dass man Sektkompositionen tatsächlich auch hören und in Farben sehen kann? Wenn nicht, sollten Sie sich das in der Sektmanufaktur einmal zeigen lassen! Das anschließende Essen im Gasthof des Hauses war exzellent und verdeutlichte uns gleich wieder, wie groß in Dresden Freundlichkeit und Service geschrieben werden. Dank Dresden Card strapazierten diese Gaumenfreude zudem nicht zu sehr unseren Geldbeutel und die Laune blieb somit anhaltend gut. Es gibt nämlich zahlreiche Ermäßigungen für Inhaber dieser Karte und wie wir in den folgenden Tagen erfahren durften, freien Eintritt in etliche Museen der Stadt (wie zum Beispiel die der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, kurz „SKD“). Das Hotel Bayerischer Hof bietet die Dresden Card übrigens auch an. Die Zeit verflog in dieser Stadt der Sinne wie im Fluge. Die Sehenswürdigkeiten, die wir besuchten, waren wirklich ein Genuss für Augen, Ohren und Kunstliebhaber-Seele. Die Frauenkirche ist außerordentlich sehenswert, auch die Räume der Stille und Andacht unter dem Hauptraum sollte man besuchen. Das historische Grüne Gewölbe hat uns mit seinem Glanz und seiner Glorie völlig gefangen genommen. Es lohnt sich, einen Audio-Guide mitzunehmen und den fachkundigen Erläuterungen zu den phantastischen Exponaten zu lauschen. Natürlich sind auch Zwinger und Semperoper, das Taschenbergpalais, die Brühlsche Terrasse und die Kathedrale absolut besuchenswert. Alles übrigens von unserem Hotel in nur 3 Haltestellen mit der Bahn erreichbar. Wer vom Laufen nicht genug bekommt, kann natürlich auch an der Elbe lang in nur 15 Minuten über die Augustusbrücke spazieren.

Albertinum

Das ZimmerEines meiner persönlichen Highlights war das Albertinum. Eindrucksvoll kann man dort erleben, dass jede Krise auch eine Chance für einen Neuanfang darstellt. Die Schätze dieses Museums mussten 2002 vor dem Hochwasser gerettet werden. Die unteren Räume waren stark beschädigt, die gesamten Werke knubbelten sich in den oberen Etagen. Nach vielen Umbauten eröffnete es nun im Juni 2010 erneut. Die Räume sind liebevoll restauriert, die Schätze von antiken Skulpturen bis hin zu den „neuen Meistern“ wurden repräsentativ ins Licht gerückt. Wir hatten sogar das Glück im Lichthof eine eigenwillige und außergewöhnliche Ballett-Aufführung der Semperoper „on the move“ miterleben zu dürfen. Apropos „in Bewegung“: Dresden mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bereisen ist kinderleicht. Es ist also gar nicht nötig eine Stadtrundfahrt zu buchen, wenn man ein bisschen die Bus- und Straßenbahn-Pläne studiert, geht das im Handumdrehen und beinhaltet sogar eine Elbüberquerung mit einem Schiffchen der Dresdner Verkehrsbetriebe. Auf diesem Wege gelangten wir zu einem weiteren Highlight: Schloss Pillnitz. Bei strahlend goldenem Oktoberwetter begrüßte uns dieses architektonische Prachtstück aus dem frühen 18. Jahrhundert mit weitläufigen Gartenanlagen und seinem Kunstgewerbemuseum, das in zwei verschiedenen Pavillons untergebracht ist. Das deutsche Hygienemuseum mit der „gläsernen Frau“ sollten Sie sich übrigens auch nicht entgehen lassen. Viel Spaß beim Erkunden und Erleben. Sie können hier sogar thermographische Aufnahmen von sich machen lassen!

Noch eine Reise wert...

Schloss PillnitzÜbrigens sind nicht nur die Architektur und die zahlreichen kulturellen wie auch kulinarischen Genüsse lobenswert, sondern auch die Dresdner an sich. Selten sind wir solch einem freundlichen und hilfsbereiten Menschenschlag begegnet und als Rheinländerin kann ich wagen zu sagen: wir können uns noch einiges Abgucken! Es war schön, so leicht und locker ins Gespräch zu kommen. Zurück im Flieger nach Hause waren wir uns einig: diese Stadt ist mindestens noch eine Reise wert. Das Hotel lag so zentral an Neu- wie auch an Altstadt und war so sauber und gepflegt, dass wir es in jedem Fall wieder buchen würden. Und mit dem Übernachtungsarrangement inklusive des Ausflugs zum Schloss Wackerbarth haben wir uns wirklich etwas Gutes getan.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Juliana H.
Juliana H.
Frau Juliana H. war mit Ihrem Partner zu Gast im 4**** Hotel Bayerischer Hof Dresden. Lesen Sie was begeistert hat, von den Nachtwächtern in Kostümen und was Sie alles in Dresden entdeckt haben. ...mehr
Frau K. Ritter
Frau K. Ritter
Frau K. Ritter war mit Ihrem Partner zu Gast im 4**** Hotel Bayerischer Hof Dresden. Lesen Sie was begeistert hat, von dem sensationellen Ausblick von der Frauenkirche und die wissenswerte Sightseeing-Tour. ...mehr
Informationen zum Hotel
Herzlich Willkommen und „Grüß Gott“ in unserem familiengeführten 4-Sterne Hotel „Bayerischer Hof Dresden“.

Das 1855 erbaute ehemalige Patrizierhaus wurde von 1992 bis Anfang 1994 komplett saniert und hat dann als familiengeführtes 4*-Hotel seine Türen geöffnet.
Es steht unter Denkmalschutz und verbindet viele historische Elemente mit moderner, bayerischer Eleganz.

Nach Ihrer Ankunft in unserem Hotel können Sie in großen und liebevoll eingerichteten Zimmern und Suiten residieren.
Unser Haus verfügt über 56 wunderschöne Nichtraucherzimmer, welche luxuriös und mit persönlichem Stil eingerichtet sind.

Unsere zentrale Lage ermöglicht Ihnen, da Sie in nur wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Dresden gelangen.
Bei uns stehen Ihre Wünsche an erster Stelle und wir sind stets bemüht alles zu tun, damit Sie sich wohl fühlen und gerne wieder zu uns kommen.
In unserem gesamten Haus steht Ihnen W-Lan kostenfrei zur Verfügung. Unsere Bar erwartet Sie zu einem Feierabend Getränk und Sie können den Tag in aller Ruhe ausklingen lassen.

Ihre Gesundheit hat die oberste Priorität. Wir haben unsere ohnehin strengen Hygienemaßnahmen zusätzlich erweitert.
In unseren großzügigen Räumlichkeiten können Sie Abstand halten. Wir verfügen über 3 große Frühstücksräume.


Wir freuen uns auf Sie und ein persönliches Kennenlernen!
Mit herzlichen Grüßen Ihre Familie Steinhauser
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel Bayerischer Hof Dresden ansehen

379 Hotelbewertungen im Überblick

5,5 von 6 Punkten 379 Bewertungen für
Das Hotel
5,50
Zimmer
5,44
Service & Personal
5,55
Gastronomie
5,34
Lage und Umgebung
5,69
5,87 Exzellent
Bewertet am 24.10.2020
Ihr Exklusiv-Kurztrip: 4* Dresden Entdeckertrip!

Hotelier am 28.10.2020 Lieber Gast, herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung! Es freut uns sehr, dass Sie einen angenehmen Aufenthalt bei uns verbracht haben! Wir würden uns freuen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen alles Gute! Herzliche Grüße aus Dresden Ihre Familie Steinhauser

Altersgruppe
5,25 Sehr gut
Bewertet am 18.10.2020
Kultur und Entspannung in Dresden - 4 Nächte (Jan.-April, Juli-August, Oktober-November)

Das Hotel hat eine gute Lage in der Inneren Neustadt. Restaurants und kleine Kneipen liegen in der Nähe und man ist fußläufig in ca. 20 Minuten in der Altstadt. Das Hotel hat eine familiäre und freundliche Athmosphäre. Die Zimmer sind stilvoll eingerichtet und sauber, das Personal im gesamten Hotel sehr freundlich. Mit dem abwechslungsreichen Frühstücksbüffet ist für jeden was dabei. Vor allem Obst (portioniert und in Folie verpackt) und Obstsalat wird frisch angeboten. Die Lage unseres Zimmers zur viel befahrenen Antonstrasse war etwas laut. Ich denke jedoch, dass auch ruhigere Zimmer angeboten werden. Alles in allem war unser Aufenthalt in Dresden und in diesem Hotel sehr schön. In jedem Fall empfehle ich es weiter. Vielen Dank!

Hotelier am 22.10.2020 Lieber Gast, besten Dank für Ihre sehr gute Bewertung! Es freut uns sehr, dass Sie mit der Lage des Hotels, unserem Frühstücksangebot und Ihrem Zimmer so zufrieden waren! Dass Sie unser Personal und ebenfalls unsere familiäre Atmosphäre so loben macht uns natürlich auch sehr stolz! Wir würden uns freuen, Sie wieder als unsere Gäste begrüßen zu dürfen! Herzliche Grüße aus Dresden Ihre Familie Steinhauser

Altersgruppe