Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Hotel-Gasthof Ochsen in Kißlegg

Ein Reisebericht von Paul Rosenberger aus Amriswil

Paul RosenbergerUnsere beiden Kinder waren einerseits im Ausland und andererseits beim Skilauf. Aus diesem Grunde war bei uns wenig Vorfreude auf ein Weihnachtsfest zu Hause zu spüren, sondern nur böse Erwartungen auf Stress bei den Einkäufen und doch eher öden Tagen zu Hause. Deshalb haben wir uns kurzfristig entschlossen, bei Kurzuraub.de nach einem für uns geeigneten Weihnachtsziel umzuschauen. Auf Grund der ausführlichen Beschreibung und dem uns passenden Angebotsrahmen fiel die Wahl recht schnell auf den Ochsen in Kisslegg. Die Anreise fiel auf den 22. Dezember und bei der kurzen Hinfahrt ab unserer Wohngemeinde auf der schweizerischen Seite des Bodensees war, ausser einem recht starken Strassenverkehr in Bregenz, nichts von Weihnachtsstress zu spüren. Das Dörfchen Kisslegg sowie das Hotel Ochsen mit der frisch renovierten Fassade nahm uns sofort mit einer Ruhe auf, wie wir uns das vorstellten. Eine äusserst nette Dame an der Rezeption informierte uns über den weiteren Verlauf und die schönen Zimmer im Nebenhaus. Wunderbar, es war alles vorhanden: Eine schöne ruhige Lage, Dusche, TV und WLAN. Und zwischen den Gebäuden schön geschmückte Weihnachtsbäume.

Kein Weihnachtsstress im Ort

Weihnachtsatmosphäre Um uns einen Überblick über das Dorf zu verschaffen, spazierten wir durch die weihnachtlichen Gassen, welche fast menschenleer waren. Es überraschte uns, dass es möglich war, am Samstag vor Weihnachten die Geschäfte um die Mittagszeit schon zu schliessen. Deshalb also diese Ruhe. Wir fanden jedoch auf dem Heimweg ein schönes Café, wo wir uns mit einem feinen Espresso aufwärmen konnten. Gespannt waren wir auf die neue Gaststube, welche erst vor wenigen Wochen frisch gestaltet neu eröffnet wurde und natürlich auf das Essen. Für uns ist das feine Essen schon wichtig. Überrascht waren wir, von der netten Es weihnachtet überallBedienung und dem ausgezeichneten Menü. Gerade recht, dass man ordentlich satt wurde, jedoch nicht überladen. Am zweiten Tag entschlossen wir uns zu einer Wanderung über das Ried mit den unzähligen Wegen zwischen den Seen. Der reichliche Schnee war leider durch das warme Wetter und den Regen schon weggeputzt. Deshalb war es an einigen Stellen auch recht matschig. Nichts desto trotz kamen wir ohne Regenschirm nach einigen Stunden in der wunderschönen Natur mit der Aussicht auf die Berge wieder zurück ins Dorf. Am Abend, nach einem offerierten Apero, wiederum ein feines Nachtessen. Dann ging's jedoch flugs ins Bett, das Wandern machte uns müde. Am nächsten Morgen freuten wir uns speziell auf's Frühstück, hatten wir doch am ersten Morgen zu spät erkannt, dass auf dem sehr reichhaltigen Buffet auch eine Flasche Sekt zur Verfügung stand, sozusagen als Appetitanreger und Start in einen neuen Tag mit Einkauf von Souvenirs und kleinen Sachen. Für den Abend des 24. Dezember hatte der grösste Teil der Küchenmannschaft frei, uns jedoch ein wunderschönes Buffet mit allerlei Köstlichkeiten aus der kalten und warmen Küche vorbereitet. Dazu glänzten die Kugeln am Weihnachtsbaum mit den leuchtenden Kerzen um die Wette. So haben wir uns Weihnachten vorgestellt: Ruhig und gediegen!

Entspannen und Wohlfühlen in der Therme

etwas Leichtes vorwegIm Arrangement inbegriffen war ein Eintritt in die nahgelegene Therme Bad Wurzach. Unsere Rechnung für den Weihnachtstag ging auf: Wenige Besucher. So konnten wir uns erst im Thermalwasser tummeln, sprudeln und uns an den Düsen massieren lassen, bevor wir die verschiedenen Saunen geniessen konnten. Sogar ein Saunagang mit speziellen Aufgüssen und einem Schokoladen-Abrieb lecker Ente essendurften wir miterleben. Einmalig, denn diese Schokolade spürt man sicher nicht auf den Rippen. Dazwischen, ebenfalls im Arrangement enthalten, genossen wir im Sand-Lichtbad im warmen Sand liegend einen Tag vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang konzentriert auf eine halbe Stunde. Welch ein Erlebnis und eine Erholung. Für das Weihnachtsmenü war Gans angesagt. Wunderbar saftige Gänsekeule, serviert mit den passenden Zutaten wie Rotkraut und Knödel und davor sowie im Nachhinein nur gute Sachen. Die Hotelküche hat auch hier ihr Bestes gegeben. Wir haben köstlich gegessen, in einer Atmosphäre aus klassischer ländlicher Gemütlichkeit und modernem zeitgemässen Design. Der Eigentümerfamilie Gratulation zum gelungenen Umbau. Wir haben uns wohlgefühlt bei Speis und Trank, in einer netten ruhigen Art und umsorgt von sehr netten, hilfsbereiten Menschen. Gerne kommen wir wieder. Unser Grundsatz ist aufgegangen: Die einzige Entscheidung, welche wir fällen mussten, war die Frage: Welchen Wein trinken wir zum gereichten Essen? Weihnachten war also wirklich ein friedliches und besinnliches Fest ohne Hektik und Stress.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Werner Prell
Werner Prell
Werner Prell ...mehr
Informationen zum Hotel
Inmitten des historischen Ortskerns des Luftkurortes Kißlegg, in der beiliebten Ferienregion Bodensee - Allgäu - Oberschwaben, liegt das familiengeführte Ferienhotel "Gasthof Ochsen".

In zentraler und dennoch ruhiger Lage, mit direktem, hoteleigenen Zugang zum Schlosspark und dem Neuen Schloß zu Kißlegg, verfügt das 3-Sterne-Superior-Hotel über 42 Zimmer in gehobener Ausstattung. Der familiengeführte Betrieb ist für seine gutbürgerliche Spezialitätenküche gleichermaßen bekannt wie beliebt. Ein gepflegtes à la carte-Restaurant mit 140 Sitzplätzen, ein idyllischer Biergarten mit 80 Sitzplätzen sowie verschiedene Banketträumlichkeiten bis zu insgesamt 300 Personen runden das gastronomische Angebot ab. Die gute Verkehrsanbindung (5 km zur A96, Kißlegg ist Eisenbahnknotenpunkt zwischen Lindau und Ulm, Flughafen Memmingen und Friedrichshafen) sind Garant für eine schnelle und bequeme Anreise. Alle Gästezimmer sind mit Dusche/WC, Telefon, Sat-TV, W-Lan und teils Balkon oder Terrasse ausgestattet. Zudem steht den Gästen eine Sauna, Solarium und eine sonnige Dachterrasse zur Verfügung.

Zimmer:
Farbenfroh und freudestrahlend präsentieren sich die komfortablen, renovierten Zimmer in unserem Haupthaus. Unser Gästehaus liegt am ruhigen und idyllischen Schloßpark. Mit allem zeitgemäßen Komfort ausgestattet, bietet das als ganzheitliches Konzept nach den fernöstlichen Mustern des Feng-Shui orientierte Haus, die perfekte Symnbiose aus moderner Architektur und gemütlich-komfortabel eingerichteten Zimmern. Vom Spiel mit den Elementen Wasser und Wind inspiriert, erwarten Sie harmonische Lebensräume, deren Farben und Formen sich im Einklang mit der Natur befinden. Gerne können Sie gegen einen Aufpreis ein Superior- oder Privileg-Zimmer (mit Balkon) in unserem Gästehaus buchen.

Gaumenfreude:
Andreas Mohr zeichnet als Küchenchef für die kulinarischen Geschicke verantwortlich und verwöhnt Hotelgäste und Restaurantbesucher mit kreativen Gerichten sowie mit Kräutern und Gewürzen aus aller Welt, gerne auch "crossover" im Dialog mit der regionalen Küche. Frische Zutaten, Produkte aus der Region, Fleisch aus Kißlegg und Umgebung, Reh aus heimischer Jagd, Fisch vom Bodensee und Gemüse von der Insel Reichenau sind für ihn Qualitätsmerkmale. Genießen Sie auf unserer Standardkarte u.a. Kurzgebratenes vom Grill sowie hausgemachte Maultaschen. Kennen Sie eigentlich schon unser Leibgericht, die "Kißlegger Legende"? Egal auf welches leckere Gericht Ihre Wahl fällt, freuen Sie sich auf eine feinbürgerliche Spezialitätenküche im "Ochsen". Das Restaurant im "Ochsen" präsentiert sich nach erfolgreicher Renovierung freundlich, hell und elegant. Stühle und Eckbänke mit grünen Polstern stehen in einem Spannungsfeldmit der "ochsenblutroten" Decke. Naturbelassene, unbehandelte Ahorntischplatten, ein offener Kamin und das 11 Meter lange dreidimensionale Panoramabild bieten Gästen den passenden Rahmen für ein gelungenes Dinner.

Freuen Sie sich auf 400 m² Wohnzimmer-Wellness auf zwei Etagen. Unser karuun | heimat SPA ist der weltweit erste Wellnessbereich, in dem der neuartige Holzwerkstoff karuun verbaut wurde. In hippem, stylischem Ambiente erwarten Sie viele verschiedene Wellnessräume und Anwendungen:

- Finnische Sauna 85°C
- Sanarium 60°C
- Dampfbad 40°C
- Infrarotsitze
- MicroSalt Solegrotte
- Gessi Erlebnisduschen
- Eisbrunnen
- Fußbäder
- karuun Lounge
- Panorama-Ruheraum

Gegen Gebühr:
- Sway Massageliege

Gegen Gebühr und auf Reservierung:
- Original Kißlegger Bierbad

Öffnungszeiten
Mo-Fr 15 bis 21 Uhr, Sa, So und Feiertag 11-21 Uhr
Während den Sommermonaten behalten wir uns geänderte Öffnungszeiten vor

An einzelnen Tagen ist unser SPA Bereich geschlossen:
Donnerstag, den 20.02.2020 "Weiberfasnacht"
Samstag, den 22.02.2020 "Fasnachts Umzug in Kisslegg"
Samstag, den 04.07.2020 "Kißlegger Straßenfest"
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel-Gasthof Ochsen ansehen

386 Hotelbewertungen im Überblick

5,2 von 6 Punkten 386 Bewertungen für
Das Hotel
5,40
Zimmer
5,22
Service & Personal
5,32
Gastronomie
5,27
Freizeit- und Wellnessangebote
4,60
Lage und Umgebung
5,13
4,11
Bewertet am 04.11.2020
Winter-Wellness-Wohlfühl-Wochenende im Allgäu inkl. Thermeneintritt

Altersgruppe
5,69 Exzellent
Bewertet am 02.11.2020
Kleine Auszeit im Allgäu inkl. Dinner

Uns hat der Aufenthalt sehr gut gefallen. Gerne wieder.

Altersgruppe