Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Hotel-Gasthof Ochsen in Kißlegg

Ein Reisebericht von Werner Prell aus Hof

Werner Prell„Kißlegg, wo liegt denn das?“ Den meisten Leuten wird es so gehen wie mir, als ich vom Kurzurlaub.de-Sommerschnäppchen im Hotel Gasthof Ochsen in Kißlegg las. Vielleicht ist jemand schon einmal auf der A 96 München – Lindau an der Ausfahrt mit diesem Namen vorbeigefahren, aber für die meisten Besucher ist die Ortschaft sicher Neuland. Kißlegg liegt im württembergischen Allgäu im Kreis Ravensburg und bot sich uns als Zwischenstopp bei der Rückreise aus dem Urlaub an. Die Marktgemeinde hat durch größere Eingemeindungen eine Einwohnerzahl von über 8000 erreicht. Die Oberschwäbische Barockstraße und die Westallgäuer Käsestraße führen durch Kißlegg und sind ein Hinweis dafür, dass die Ortschaft touristisch nicht uninteressant ist. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Barockkirche St. Gallus und Ulrich, die den Augsburger Silberschatz hütet; das Alte und das Neue Schloss. Beide wurden von der weitverzweigten Fürstenfamilie Waldburg erbaut. Während das Alte Schloss noch bewohnt ist und nur von außen besichtigt werden kann, gehört das Neue Schloss der Gemeinde, die dort ihr Gästeamt sowie ein Museum und eine Heimatstube eingerichtet hat. Ein großer Park schließt sich an das Neue Schloss an.

Gastfreundliches Hotel Ochsen

das Hotel OchsenIn direkter Nachbarschaft dazu und quasi in der lebhaften Ortsmitte liegt das 3-Sterne-Superior-Hotel Ochsen. Mit der modernen Farbgestaltung der Fassade (weiß mit bunt angedeuteten Fensterläden) hebt es sich deutlich von den Nachbargebäuden ab. Während unseres Aufenthaltes wurde das Restaurant umgebaut, was aber keine Probleme brachte, denn das reichhaltige vitale unser ZimmerFrühstücksbuffet wurde im Bankettsaal angeboten, Mittags- und Abendtisch für Einzelgäste im vielleicht 20 m entfernten Gasthof Löwen. Wir hatten abends das dreigängige Halbpensionsmenü gewählt. Wer die schwäbischen Portionen kennt, die von normalen Essern kaum zu bewältigen sind, wundert sich vielleicht, dass trotzdem zu jedem Gang noch ein Nachschlag angeboten wurde. Also, wer abnehmen das alte Schlosswill, sollte dann keine Halbpension wählen. Zum Hotel gehört noch ein Gästehaus, so dass leicht die Passagiere von zwei Reisebussen untergebracht werden können. Die Busunternehmen nutzen das Hotel als Standquartier für Ausflüge an den Bodensee, in die Alpen oder auch in die Schweiz oder nach Liechtenstein. In jedem Zimmer ist WLAN eingerichtet, man muss sich nur den Zugangscode an das neue Schlossder Rezeption geben lassen und kann dann zeitlich unbegrenzt im Internet surfen. Ebenfalls an der Rezeption sollte man sich melden, wenn man die Sauna besuchen möchte. Die Zimmer im Hauptbau sind unterschiedlich geschnitten, unseres war geräumig und zweckmäßig eingerichtet. Für Kinder wurde im ersten Stock ein schönes Spielzimmer eingerichtet. Hinter dem Haupthaus befinden sich ausreichend Parkplätze für Pkw, die Busse parken auf dem öffentlichen Parkplatz in der Nähe. Durch die Herrenstraße fließt ein stetiger Verkehrsstrom am Hotel vorbei, aber wenn das Fenster geschlossen ist, hört man davon gar nichts.

Die Schlösser der Familie Waldburg

im BurgermoosWährend wir in Kißlegg waren, zeigte sich das Wetter von seiner nebligen Seite, aber wir konnten die Zeit gut zu Spaziergängen im Ort, um den Zeller See und zum Moor „Burgermoos“ nutzen. Sehr angenehm sind uns dabei im ganzen Ort Beschreibungstafeln an jeder Sehenswürdigkeit aufgefallen. Wer gerne radelt, kann sich auf ein sehr gut ausgeschildertes Radwegenetz freuen. Wir unternahmen außerdem mit Martinstor in Wangenem Auto Ausflüge in die benachbarten ehemaligen Reichsstädte Leutkirch, Wangen und Ravensburg. An weiteren Schlössern der Familie Waldburg seien Zeil (bei Leutkirch), Wolfegg und Waldburg erwähnt, die zwar oft nicht besichtigt werden können, aber schon durch ihr Äußeres, ihre Lage und ihre Parkanlagen beeindrucken. Auch Betriebsbesichtigungen in Käsereien, Brauereien und Mineralbrunnenbetrieben werden angeboten. Ohne dass man Kurtaxe bezahlen muss, erhält man eine Gästekarte, die einige Vergünstigungen bringt, zum Beispiel den Eintritt ins Neue Schloss mit Museum, aber auch in der Umgebung, so eine kostenlose Stadtführung in Wangen. Nachdem wir Kißlegg und Umgebung einigermaßen kennengelernt haben, können wir sagen, dass sich die drei Tage dort gelohnt haben und wir viele neue Eindrücke gewonnen haben. Das Hotel Ochsen ist als Standort für Ausflüge und Wanderungen gut geeignet.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Paul Rosenberger
Paul Rosenberger
Paul Rosenberger war mit seiner Ehefrau zu Gast im 3***S Hotel-Gasthof Ochsen in Kißlegg. Lesen Sie, was die beiden Kurzurlauber begeistert hat, von der angenehmen Atmosphäre und dem gelungenen Umbau im Hotel sowie einem friedlichen, stressfreien Weihnachtsfest. ...mehr
Informationen zum Hotel
Inmitten des historischen Ortskerns des Luftkurortes Kißlegg, in der beiliebten Ferienregion Bodensee - Allgäu - Oberschwaben, liegt das familiengeführte Ferienhotel "Gasthof Ochsen".

In zentraler und dennoch ruhiger Lage, mit direktem, hoteleigenen Zugang zum Schlosspark und dem Neuen Schloß zu Kißlegg, verfügt das 3-Sterne-Superior-Hotel über 42 Zimmer in gehobener Ausstattung. Der familiengeführte Betrieb ist für seine gutbürgerliche Spezialitätenküche gleichermaßen bekannt wie beliebt. Ein gepflegtes à la carte-Restaurant mit 140 Sitzplätzen, ein idyllischer Biergarten mit 80 Sitzplätzen sowie verschiedene Banketträumlichkeiten bis zu insgesamt 300 Personen runden das gastronomische Angebot ab. Die gute Verkehrsanbindung (5 km zur A96, Kißlegg ist Eisenbahnknotenpunkt zwischen Lindau und Ulm, Flughafen Memmingen und Friedrichshafen) sind Garant für eine schnelle und bequeme Anreise. Alle Gästezimmer sind mit Dusche/WC, Telefon, Sat-TV, W-Lan und teils Balkon oder Terrasse ausgestattet. Zudem steht den Gästen eine Sauna, Solarium und eine sonnige Dachterrasse zur Verfügung.

Zimmer:
Farbenfroh und freudestrahlend präsentieren sich die komfortablen, renovierten Zimmer in unserem Haupthaus. Unser Gästehaus liegt am ruhigen und idyllischen Schloßpark. Mit allem zeitgemäßen Komfort ausgestattet, bietet das als ganzheitliches Konzept nach den fernöstlichen Mustern des Feng-Shui orientierte Haus, die perfekte Symnbiose aus moderner Architektur und gemütlich-komfortabel eingerichteten Zimmern. Vom Spiel mit den Elementen Wasser und Wind inspiriert, erwarten Sie harmonische Lebensräume, deren Farben und Formen sich im Einklang mit der Natur befinden. Gerne können Sie gegen einen Aufpreis ein Superior- oder Privileg-Zimmer (mit Balkon) in unserem Gästehaus buchen.

Gaumenfreude:
Andreas Mohr zeichnet als Küchenchef für die kulinarischen Geschicke verantwortlich und verwöhnt Hotelgäste und Restaurantbesucher mit kreativen Gerichten sowie mit Kräutern und Gewürzen aus aller Welt, gerne auch "crossover" im Dialog mit der regionalen Küche. Frische Zutaten, Produkte aus der Region, Fleisch aus Kißlegg und Umgebung, Reh aus heimischer Jagd, Fisch vom Bodensee und Gemüse von der Insel Reichenau sind für ihn Qualitätsmerkmale. Genießen Sie auf unserer Standardkarte u.a. Kurzgebratenes vom Grill sowie hausgemachte Maultaschen. Kennen Sie eigentlich schon unser Leibgericht, die "Kißlegger Legende"? Egal auf welches leckere Gericht Ihre Wahl fällt, freuen Sie sich auf eine feinbürgerliche Spezialitätenküche im "Ochsen". Das Restaurant im "Ochsen" präsentiert sich nach erfolgreicher Renovierung freundlich, hell und elegant. Stühle und Eckbänke mit grünen Polstern stehen in einem Spannungsfeldmit der "ochsenblutroten" Decke. Naturbelassene, unbehandelte Ahorntischplatten, ein offener Kamin und das 11 Meter lange dreidimensionale Panoramabild bieten Gästen den passenden Rahmen für ein gelungenes Dinner.

Freuen Sie sich auf 400 m² Wohnzimmer-Wellness auf zwei Etagen. Unser karuun | heimat SPA ist der weltweit erste Wellnessbereich, in dem der neuartige Holzwerkstoff karuun verbaut wurde. In hippem, stylischem Ambiente erwarten Sie viele verschiedene Wellnessräume und Anwendungen:

- Finnische Sauna 85°C
- Sanarium 60°C
- Dampfbad 40°C
- Infrarotsitze
- MicroSalt Solegrotte
- Gessi Erlebnisduschen
- Eisbrunnen
- Fußbäder
- karuun Lounge
- Panorama-Ruheraum

Gegen Gebühr:
- Sway Massageliege

Gegen Gebühr und auf Reservierung:
- Original Kißlegger Bierbad

Öffnungszeiten
Mo-Fr 15 bis 21 Uhr, Sa, So und Feiertag 11-21 Uhr
Während den Sommermonaten behalten wir uns geänderte Öffnungszeiten vor

An einzelnen Tagen ist unser SPA Bereich geschlossen:
Donnerstag, den 20.02.2020 "Weiberfasnacht"
Samstag, den 22.02.2020 "Fasnachts Umzug in Kisslegg"
Samstag, den 04.07.2020 "Kißlegger Straßenfest"
(Alle Angaben vom Hotelier)

Hotel-Gasthof Ochsen ansehen

386 Hotelbewertungen im Überblick

5,2 von 6 Punkten 386 Bewertungen für
Das Hotel
5,40
Zimmer
5,22
Service & Personal
5,32
Gastronomie
5,27
Freizeit- und Wellnessangebote
4,60
Lage und Umgebung
5,13
4,11
Bewertet am 04.11.2020
Winter-Wellness-Wohlfühl-Wochenende im Allgäu inkl. Thermeneintritt

Altersgruppe
5,69 Exzellent
Bewertet am 02.11.2020
Kleine Auszeit im Allgäu inkl. Dinner

Uns hat der Aufenthalt sehr gut gefallen. Gerne wieder.

Altersgruppe