Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
unkompliziert stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

IFA RÜGEN Hotel & Ferienpark

Ein Reisebericht von Familie Schmock aus Ahrensfelde

Familie SchmockNach 2 Jahren hatten wir es endlich geschafft, unseren Reisegutschein bei „kurzurlaub.de“ einzulösen. Da wir zu einer Familienfeier auf Rügen eingeladen waren, wollten wir anschließend die Zeit verlängern und suchten ein entsprechendes Hotel. Wir buchten, ohne zu wissen was uns erwarten könnte, bei IFA Rügen in Binz. Das Angebot, 2 Nächte incl. ein Candle-Light-Dinner für nur 99,- €/Person, klang sehr verlockend.

Binz

Blick vom Balkon1. Tag: Obwohl wir viel zu früh anreisten, wurden wir freundlich empfangen und konnten unser Auto schon im Hotelbereich abstellen. Wir überbrückten die Zeit bis zum einchecken und begannen unser kurzes Intensivprogramm mit einem Strandspaziergang entlang der gewaltigen Proraer KdF – Bauwerke. „Seele baumeln lassen“ und frische Meeresluft, - was will man mehr! Zurück zum Hotel, das Vitariumgeschmackvoll eingerichtete Zimmer war inzwischen fertig, kurze Erholung, dann liefen wir in die andere Richtung, - nach Binz. Binz hat sich zu einem herrlichen Badeort entwickelt. Wir bestaunten die liebevoll restaurierte Bäderarchitektur, durchsetzt mit vielen neuen, dem Stil angepassten, Gebäuden. Kein Vergleich zu dem Bild, das wir noch von vor ca. 40 Jahren im Kopf hatten. Wir bummelten durch die Stadt und da die Füße immer lahmer wurden, machten wir eine Pause in einem romantisch beleuchteten Straßen – Imbiss. Beheizt von innen mit Punsch und von außen mit Heizstrahlern lies es sich auch an einem Novemberabend hier noch gut aushalten. Mit wankendem „Punschgang“ rückten wir in unserem Hotel ein und fielen nur noch ins Bett.

Sellin

Fotoausstellung2. Tag: Nach einer sehr ruhigen, erholsamen Nacht, freuten wir uns auf das Frühstück Auf dem abwechslungsreichen Weg zum Frühstückssaal erwartete uns: eine interessante Fotoaustellung, ein toller Kinderspielplatz mit Autoskooter und Karussellen war sogar für uns sehr verführerisch und Strandathmosphäre lud zum Rasten ein. Jetzt erwartete uns ein gepflegtes Büffet mit allem „was Kinderspielplatzdas Herze begehrt“ und wir stärkten uns für das Kommende, eine Radtour nach Sellin. Das Ausleihen der Räder war einfach, wir erhielten den Fahrradschlüssel an der Rezeption und die Räder standen, einfach zum Wegnehmen, an der „Weißen Villa“. Die Fahradwege waren gut ausgeschildert und los ging´s zum Jagdschloß Granitz. Wir konnten das schöne Schloss nur von außen besichtigen, da StrandkorbMontags Ruhetag ist. Vielleicht können wir bei unserem nächsten Kurzurlaub von dem 144 m hohen Turm über die Insel Rügen blicken. Und weiter ging´s durch Wald und Flur, durch herrliche Buchenwälder, nach Sellin. Auch Sellin hat sich architektonisch sehr positiv verändert und es wird immer noch überall gebaut. Inzwischen war Mittagszeit und ein Restaurant zum „lecker Fischessen“ war schnell gefunden. Mein Mann fühlte sich hier gleich wie zu Hause. Wie beim Frühstück im Hotel gewohnt, entsorgte er seinen Teebeutel in einen auf dem Tisch stehenden Behälter. Die Kellnerin kam an unseren Tisch und maßregelte uns freundlich, empört. „Sie haben ihren Teebeutel in unserem Kerzenständer entsorgt. Das ist ein Kerzenständer!“ sagte sie und brachte die Sache wieder in Ordnung. Hätte sie die Kerze angezündet, hätten wir diesen auch als solchen erkannt. Der Fisch hat sehr gut geschmeckt.

Aufstieg des "Falkenberg"

JagdschlossGestärkt gingen wir die Rücktour an. Wir nahmen Kurs auf den Hochuferweg, da wir dachten, wir könnten unterwegs das Meer von oben sehen. Von entgegenkommenden Wanderern wurden uns und unseren Fahrrädern eigenartige, vielleicht sogar mitleidige (?) Blicke zugeworfen, die wir aber nicht deuten konnten. Erst mittendrin, als es steil hinauf und hinunter ging, als wir mitten in der Fahrt abspringen Seebrücke in Sellinmussten, um nicht über stufenhohe Wurzeln zu stürzen, wussten wir warum. Dann ging es auch noch eine steile Treppe rauf. In der Karte lasen wir hinterher: „Weg teilweise beschwerlich“…- und, vom Meer war nichts zu sehen. Erst am Aussichtspunkt „Falkenberg“ wurden wir mit einem Meerblick belohnt, hier war auch die mit 67m höchste Stelle und wir konnten erst einmal verschnaufen. Ein richtiger selbstgemaltes BildRadweg, den wir jetzt ansteuerten, ließ die Strapazen schnell vergessen. Zur Kaffeezeit rollten wir wieder in Binz ein und im Hotel ließen wir uns mit einem Eisbecher und Entspannungs-Rotwein verwöhnen. Schade, dass wir die Badesachen nicht eingepackt hatten, ein bisschen schwimmen wäre jetzt auch noch schön gewesen. Langsam steigerte sich unsere Vorfreude auf das Candle-Light- Dinner. Gegen 19.00 Uhr war es dann so weit, im Restaurant „Seestern“ erwartete uns ein festlich gedeckter Tisch und ein köstliches Menü. Ein vierfaches Lob an die Küche, jeder Gang war ein „Gedicht“! Unser Magen wurde stark ausgebeutelt, denn es hat so gut geschmeckt, dass wir nichts auf den Tellern ließen. Mit dem Rotwein – Schlummertrunk klang der Abend aus. 3. Tag: Noch einmal ein köstliches Frühstück genossen, dann mussten wir wieder nach Hause.Herzlichen Dank, dass das Team von IFA Rügen uns diesen Urlaub so verschönt hat. Einige Fotoeindrücke habe ich zu Hause schon in Bilder umgewandelt.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Anke Kirchhof
Anke Kirchhof
Anke Kirchhof war mit ihrem Freund zu Gast im 3***S IFA RÜGEN Hotel & Ferienpark. Lesen Sie, was begeistert hat, von den stets informativen Besuchen auf Prora, dem Jagdschloss Granitz und dem U-Boot-Museum in Saßnitz. ...mehr
Matthias Kinkel
Matthias Kinkel
Matthias Kinkel war mit seiner Partnerin zu Gast im 3***S IFA RÜGEN Hotel & Ferienpark. Lesen Sie, was begeistert hat, von der steifen Brise und rauen Ostsee sowie der absoluten Entspannung im großzügigen Wellnessbereich. ...mehr
Informationen zum Hotel
Herzlich Willkommen im IFA RÜGEN HOTEL & FERIENPARK

Urlaub zu jeder Jahreszeit

Das Ostseebad Binz auf der Insel Rügen liegt in einer 8km langen Bucht mit einem traumhaft weißen Sandstrand. Die verkehrsfreie Promenade führt vom historischen Ortskern und der Seebrücke direkt zum IFA Rügen Hotel & Ferienpark. Hier - direkt hinter Düne und Meer - begrüßt das familienfreundliche Hotel seine Gäste mit hoteleigener Parkanlage und den Häusern "Ostseeblick", "Ostseeperle" und "Strandidyll"

Komfort - Doppelzimmer
Die gemütlichen und großzügigen Komfort - Doppelzimmer sind mit SAT - TV, Föhn und Telefon ausgestattet.

Appartements und Suiten
Die Appartements und Suiten verfügen über eine kombinierte Sitz-/Essecke und zusätzlich über eine Küchenzeile mit Kaffeemaschine und Toaster.
Bei den Appartements ist eine Wäscheerstausstattung und die Endreinigung im Preis enthalten.

Unser Service
Auf Wunsch bieten wir Ihnen einen kostenfreien Transfer vom/und zum Bahnhof Binz.
Parkplätze und Gästesafe stehen unseren Gästen gegen Gebühr zur Verfügung.

FREIZEIT

"Vitarium"
Auf 3000qm erstreckt sich mit südländischem Flair der wohl größte Wintergarten Rügens - das "Vitarium". Hier erwarten die Gäste Spiel, Sport und Spaß wie Billard, Airhockey oder Miniscooter. Für die Kinder wird im Kids-Club liebevoll gesorgt. Im Outdoorbereich stehen eine Minigolfanlage, ein Fahrradverleih und ein Strandkorbverleih zur Verfügung.

WELLNESS
Bitte beachten Sie, dass unser Erlebnisbad in der Zeit vom 09.01.-25.01.2021 nicht geöffnet ist. Während dieser Zeit nutzen Sie unsere Saunalandschaft kostenfrei.
Erlebnisbad "Vitamar"
Im 1500qm großen Erlebnisbad ist mit Wasserrutsche, Erlebnisgrotten, Wasserfällen und Kinderplanschbecken Badespaß zu jeder Jahreszeit garantiert.


Wellnesswelt "IFArelax"
Genießen Sie im Ambiente wohltuender Düfte, leiser Musik und angenehmer Farben Momente der Ruhe und Erholung.
Wählen Sie aus unseren individuell abgestimmten Paketen für Ihre Entspannung und Ihr Wohlbefinden.
Zum Komfort gehören auch Erlebnisduschen, Ruhezonen, Solarium, Saunalandschaft, Aquarhythmik, klassische Massagen, Rügener Naturheilkreideanwendungen.

Gönnen Sie Ihrem Körper etwas Gutes und genießen Sie Entspannung pur mit allen Sinnen.

GASTRONOMIE

"Verwöhnen Sie Ihren Gaumen"
Für Ihren kulinarischen Streifzug stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen: Ob bei Meeresrauschen im Promenadenrestaurant "Seestern" oder im gemütlichen Ambiente der Restaurants "Gryf" und "Vital"
Die zahlreichen Bierspezialitäten der urigen Bierkneipe "Wellenbrecher" oder ein Drink in der "Cocktailbar" krönen Abschluss eines schönen Urlaubstages.

"Seestern"
Unsere Speisenkarte mit internationaler Küche - die ebenso im Einklang mit der Vielfalt der Insel Rügen steht - macht das Aussuchen leicht. Die Zutaten sind frisch, exzellent zubereitet und liebevoll serviert.


"Wellenbrecher"
Zahlreiche Bierspezialitäten in der urigen Bierkneipe "Wellenbrecher" laden zum Verweilen ein.

"Cocktailbar"
Beim Lieblingsdrink in der Cocktailbar können Sie einen erlebnisreichen Urlaubstag Revue passieren lassen.
(Alle Angaben vom Hotelier)

IFA RÜGEN Hotel & Ferienpark ansehen

230 Hotelbewertungen im Überblick

5,2 von 6 Punkten 230 Bewertungen für
Das Hotel
5,35
Zimmer
5,22
Service & Personal
5,28
Gastronomie
5,03
Freizeit- und Wellnessangebote
4,95
Lage und Umgebung
5,44
5,65 Exzellent
Bewertet am 14.11.2021
3 Tage Strandgeflüster auf Rügen inkl. Abendessen

Sehr freundlich, kompetent, Zimmer sauber, sehr gut ausgestattet, jeder Zeit wieder

Hotelier am 30.11.2021 Lieber Gast, herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihren Aufenthalt zu bewerten und zu kommentieren. Wir freuen uns, dass Sie sich rundum wohl gefühlt haben. Wir hoffen, Sie auch zukünftig in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Mit freundlichen Grüßen Thomas Krüger Direktor

4,37
Bewertet am 25.10.2021
4 Tage Strandgeflüster auf Rügen inkl. Abendessen

Das Essen war nicht besonders recht kalt und kaum Auswahl!

Hotelier am 29.10.2021 Lieber Gast, vielen lieben Dank für Ihre Bewertung. Es tut uns leid, dass dieser Aufenthalt für Sie nicht zu Ihrer vollsten Zufriedenheit war. Wir empfehlen Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch mal das Schlemmerfrühstück und das a la carte Angebot in unserem Promenadenrestaurant Seestern zu probieren. Wir würden uns sehr freuen, Sie zukünftig bei uns begrüßen zu können, um Sie erneut von unserem guten Service überzeugen zu können. Mit freundlichen Grüßen Thomas Krüger Direktor