Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

nordica Hotel Friesenhof in Büsum

Ein Reisebericht von Frederike Münster aus Elmshorn

Frederike MünsterNach dem verregneten Sommer wollten wir uns noch ein paar schöne Herbsttage an der Nordsee machen und hatten hierfür Ende September drei Tage im „nordica Hotel Friesenhof“ in Büsum gebucht. Schon der Wetterbericht hatte unverhofft gutes, sommerliches Wetter angesagt, doch da wir dem noch nicht ganz trauten, wurden auch warme Socken und die Winterjacke in den Koffer gepackt. Wie wir in Büsum feststellen mussten, waren diese jedoch überflüssig, denn es herrschte fantastisches Sonnenwetter.

Ankunft im Hotel

morgendliche HotelansichtDa wir in unserem Hotel erst gegen 14 Uhr einchecken konnten, vertrieben wir uns die Zeit in der Sturmflutenwelt „Blanker Hans“, die die Sturmflut von 1962 simuliert, sowie in der Innenstadt, bei einem leckeren Fischbrötchen. Anschließend genossen wir das Wetter am nahegelegenen Strand. Alle drei Aktivitäten waren ein voller Erfolg und unser Alltagsstress war schon nach wenigen Stunden in MinistrandBüsum fast vergessen. Im Hotel angekommen wurden wir herzlich begrüßt und wichtige Informationen wurden uns mitgeteilt. Unser Zimmer war ausgestattet mit einem Doppelbett, einem Tisch mit zwei Stühlen, einem (nach Anfrage angeschlossenen) Kühlschrank, einem ausreichend großen Kleiderschrank und einem (ziemlich kleinen) Fernseher, aber das Fernsehen gehörte auch nicht zu unserem Urlaubsprogramm. Außerdem verfügte unser Zimmer über ein eigenes Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken und einem kleinen Balkon, von dem aus wir zwei wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten konnten.

Am zum Strand

Blick auf die NordseeBei dem traumhaften Wetter hielten wir uns jedoch nicht lange im Zimmer auf, sondern gingen direkt zum Strand. Ca. drei Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt erreichte das Meer, beziehungsweise das Watt, denn wir hatten Niedrigwasser. Dementsprechend wateten wir eine Weile durchs angenehme Watt und erreichten die doch schon ziemlich kalte Nordsee. Unsere Buchung umfasste drei Übernachtungen, 2x Frühstucksbuffet, 1x Abendbuffet, Nutzung des Wellness- und Fitnessbereiches, sowie Schwimmbad und eine Massage. Wir hatten uns dazu entschieden, das Abendbuffet heute aufzusuchen und gingen vorher noch schnell ein paar Runden im Pool Hochwasserschwimmen. Die Temperatur des Wassers war frisch. Das Abendbuffet war reichhaltig, vielfältig und köstlich. Unser Versuch, einige Stunden nach dem Essen noch einmal in die Sauna zu gehen scheiterte, da uns beiden das Essen noch ziemlich schwer im Magen lag. Eine der wenigen Sachen, die uns störte waren die Öffnungszeiten der Sauna und des Schwimmbads. Das Schwimmbad war bis 21 Uhr und die Sauna bis 21.30 Uhr zugänglich. Nachts machten wir einen Spaziergang am Meer, welches mittlerweile wieder zurückgekehrt war. Ich habe in der Stadt noch nie so viele Sterne gesehen, was wahrscheinlich am ziemlich dunklen und klaren Himmel in Büsum lag. Wir gingen ins Büsumer Zentrum wo wir erschreckt feststellen mussten, dass dort buchstäblich die Bordsteine hochgeklappt waren. Zur Verteidigung Büsums muss man sagen, dass es mitten in der Woche außerhalb der Saison war.

Entspannung im Hotel

Radtour zum EidersperrwerkAm nächsten, noch schöneren Tag starteten wir morgens nach einem reichhaltigen Frühstück gleich zu einer langen Fahrradtour, entlang der Nordsee, zum Eidersperrwerk. Die Fahrräder hatten wir uns günstig bei einem nahegelegenen Fahrradverleih ausgeliehen. Nach der Tour wagten wir uns doch tatsächlich noch in die ca. 12°C kalte Nordsee (gefühlt wie 1°C). Am Wasser direkt ist kein Strand, sondern ein Betonwall, Schafsherdehöchstwahrscheinlich zum Schutz des dahinterliegenden Strand und der Surferausbildungsanlage. In der Surferausbildungsanlage kann man jedoch auch baden, und die Temperatur des Wasser in dem kleinen „See“ fühlte sich sogar ein wenig wärmer an. Nach dem Baden sonnten wir uns eine Weile und gingen zurück ins Hotel, da wir unsere Massagen bekommen sollten. Während mein Freund seine Seele baumeln ließ, schwamm ich ein paar Runden im Indoor-Pool. Als ich mit der Massage an der Reihe war, vergass ich die Zeit und alles andere. Sie machte die Entspannung in dem Vier-Sterne-Hotel perfekt. Nach der Massage saunierten wir (diesmal etwas länger) und entspannten in den gemütlichen Ruhebereichen umhüllt von den kuscheligen, vom Hotel gestellten Bademänteln. Diesmal brachen wir früher als gestern in Richtung Zentrum auf, da wir in der Fußgängerzone noch etwas essen wollten. Wir fanden eine kneipenähnliche Pizzeria, in der das Essen gut schmeckte und die Atmosphäre witzig und nett war.

Die Wattwanderung

WattentdeckungNach einem kleinen Nickerchen machten wir wieder einen Nachtsspaziergang, der genauso schön war wie der am Vorabend. Am nächsten Morgen war leider schon unser Abreisetag, jedoch ließen wir es uns nicht nehmen, vorm Frühstück noch ein paar Runden im Pool zu schwimmen. Wir frühstückten gemütlich und verließen das Hotel rechtzeitig, da wir noch an einer Wattwanderung teilnehmen wollten. Die interessante und witzige Wanderung startete vom Büsumer Hafen aus und dauerte zwei Stunden. Unserer Meinung nach gehört zu einem Nordseeurlaub auch eine Wattführung. Nach der Tour legten wir uns noch ein wenig ans Meer, aßen in der Fußgängerzone noch ein Eis und dann fuhren wir schließlich traurig aber auch höchstzufrieden mit unserem Urlaub wieder zurück nach Hause. Auch wenn Büsum mehr oder weniger im Herbst mit Rentnern belagert ist, haben wir als Mitzwanziger sehr viel Spaß gehabt und einen wundervollen, für uns perfekten Urlaub verlebt.

Arrangements dieses Hotels

Informationen zum Hotel
Unser nordica Hotel Friesenhof in Büsum ist direkt an der Nordsee, nur 3 Geh-Minuten von der neugestalteten Familienlagune Perlebucht, dem Büsumer Sandstrand entfernt, gelegen. Erleben Sie die Nordsee, das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer und genießen Sie einen Wellnessurlaub mit Meeresblick in dem Sie den Körper und Geist erholen und die Seele baumeln lassen können.

Wer dem Alltagsstress den Rücken zukehren möchte, ist bei uns genau richtig! Mit unserem modernen Wellness-Bereich bieten wir Ihnen den optimalen Raum zur Erholung und Entspannung. Entfliehen Sie dem Alltag und lassen Sie sich bei uns verwöhnen: Viele verschiedene Wellness- und Beautyanwendungen stehen Ihnen während Ihres Aufenthaltes zur Verfügung! (Wir empfehlen eine Buchung der gewünschten Anwendungen bereits vor der Anreise). Unser nordica Hotel in Büsum verfügt über ein entspannendes Wellnesszentrum mit Beauty-Farm und Massage, einem Schwimmbad sowie einer Finnischen Sauna und ein großes Fitnessstudio.

Durch seinen unaufdringlichen Charme ist das nordica Hotel Friesenhof zum Inbegriff der gehobenen Gastlichkeit in Büsum geworden. Im meridian verwöhnen wir Sie mit Spezialitäten aus der Mittelmeerregion laden zum Gaumengenuss ein.

Das nordica Hotel Friesenhof verbindet Wellness und Erholung, sodass Ihr Nordseeurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Das Abendessen wird abhängig von der gesamten Gästezahl entweder als Buffet oder als Menü serviert.

Das Team des nordica Hotel Friesenhof in Büsum arbeitet täglich daran Ihren Nordseeaufenthalt so erholsam und angenehm wie möglich zu gestalten.
(Alle Angaben vom Hotelier)

nordica Hotel Friesenhof ansehen

250 Hotelbewertungen im Überblick

5,1 von 6 Punkten 250 Bewertungen für
Das Hotel
5,35
Zimmer
5,18
Service & Personal
5,12
Gastronomie
5,22
Freizeit- und Wellnessangebote
4,60
Lage und Umgebung
5,25
3,53
Bewertet am 19.09.2020
4 Tage Zeit für uns in Büsum inkl. Dinner & Rückenmassage

Zwei Tage Baulärm und Gartenumbaumaßnahmen am Hotel. Am ersten Bautag noch vor 8 Uhr morgens.

Altersgruppe
4,39
Bewertet am 01.09.2020
3 Tage Zeit für uns in Büsum inkl. Dinner & Rückenmassage

Der Aufenthalt hat uns soweit gut gefallen, Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Hotelanlage sauber. Jedoch noch sehr viel Teppichboden, welchen wir persönlich sehr unhygienisch finden, gerade auch im Restaurant, sodass auch schon Flecken auf dem Teppich sichtbar sind, was sicherlich nicht ausbleibt. Ansonsten war das Zimmer soweit gut ausgestattet. Poolanlage und Fittnessbereich sehr schön, leider konnten wie die Saune nicht nutzen, welche Aufgrund von Corona geschlossen war. Essen war soweit lecker, jedoch gab es zu den Zeiten wo wir Essen waren, Morgens sowie Abend, nicht mehr so viel Auswahl oder das meiste war schon leer/vergriffen, was sehr schade war. Gerade beim Abendessen haben uns auch Soßen gefehlt. Zudem fanden wir die Preise für die Getränke, die wir beim Abendessen extra bezahlen mussten, etwas zu teuer. Im großen und ganzen waren wir zufrieden, fanden den Preis, den wir für 2 Nächte bezahlt hatten, im Nachhinein aber dafür zu teuer. Mit freundlichen Grüßen.

Altersgruppe