Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Panorama Berghotel Wettiner Höhe in Seiffen

Ein Reisebericht von Peter Urban aus Potsdam

Peter UrbanAb und an sollte man sich ein bisschen Zeit nehmen und die Seele baumeln lassen, und wenn es nur zwei Tage sind. Der Suchbegriff „Kurzurlaub“ führte schnell zum Portal von Kurzurlaub.de und bei dem großen Angebot stand erst einmal die Frage, „Wohin soll es gehen?“, für zwei Nächte sollte es auch nicht zu weit sein. Erzgebirge war da eine prima Idee, da meine Frau seit langer Zeit mit einer „echten“ Pyramide aus dem Erzgebirge liebäugelte und wo bekommt man das Original? Da, wo es hergestellt wird. Also das Spielzeugdorf Seiffen, das war genau das Richtige für uns. Wir fanden ein Angebot des Panorama Berghotel Wettiner Höhe in Seiffen (Sachsen), das überaus verlockend klang. 2 Übernachtungen im 4 Sterne **** Hotel, First-Class-Doppelzimmer, 2 x Frühstücksbuffet und 2 x Abendessen als 3-Gänge-Menü. Dazu freier Eintritt in das Spielzeugmuseum Seiffen und in eine Schauwerkstatt. Als Bonus für Gäste von Kurzurlaub.de Parkplatz, Sauna und Fitnessbereich zur kostenlosen Nutzung.

Panorama Hotel...zurecht!

Blick aus dem FensterFreitag trafen wir gegen 17:30 Uhr ein und wurden sofort freundlich begrüßt. Leider war durch einen Stromausfall die Codierung der Schlüsselkarten verloren gegangen, so dass das Personal gezwungen war, jeden Gast aufs Zimmer zu begleiten. Aber das taten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne zu murren und immer freundlich. Dies scheint mir auch ein Aushängeschild des Hotels zu sein, alle, ob Rezeption, Restaurant oder Service bemühten sich um schnelle, freundliche und zuvorkommende Betreuung der Gäste, vorbildlich. Um es vorwegzunehmen, den Namen Panorama-Hotel trägt es zu Recht, wie an den Bildern unschwer zu das Freilichtmuseumerkennen ist. Aus unserem Fenster hatten wir einen herrlichen Blick über eine wundervolle Landschaft, das gesamte Tal lag vor uns. Für diesen Teil hatte man uns nicht zuviel versprochen. Die Zimmer auf der gegenüberliegenden Seite hatten zwar nicht so einen tollen Talblick, aber auch dort war die Aussicht immer noch sehr gut. Das 3 – Gänge – Menü (an beiden Abenden) war hervorragend, liebevoll angerichtet und schmackhaft. Wählen konnte man nach einer Suppe bzw. Lachsröllchen zwischen zwei Hauptgerichten, Fisch oder Fleisch. Die Bedienung war flott und freundlich. Getränke- und Weinkarte sehr ordentlich, die Speisekarte (wenn man „a la carte“ essen wollte) war nicht riesengroß, dafür bot sie aber für jede Geschmacksrichtung ein ausgewähltes Angebot. Das Restaurant sehr sauber, allerdings nicht übermäßig groß, so dass in der Hauptsaison die beiden angebotenen Essenszeiten 17:00 Uhr – 19:30 Uhr und 19:30 Uhr – 21:00 Uhr sicher sinnvoll sind.

Unterwegs im Spielzeugdorf

im FreilichtmuseumEin kleiner Wermutstropfen zeigte sich dann abends, die beiden zusammengeschobenen Einzelbetten standen jeweils auf 6 Metallbeinen und machten keinen sehr stabilen Eindruck, beim Umdrehen wackelte auch schon mal das Nachbarbett. Zudem wurde das Hotel von außen bis ca. Mitternacht angestrahlt, so dass die Zimmer zum Einschlafen recht hell waren. Unser Zimmer lag im zweiten Stock, dennoch war die Lüftung der Küche deutlich zu hören, das machte sich besonders morgens bemerkbar. Die Zimmer waren sehr sauber, das Bad mit Dusche komfortabel, die Minibar gut bestückt. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer, Raucher haben die Seiffener KircheMöglichkeit vor dem Hotel oder im Sachsenkeller (im Haus) dem Laster zu frönen. Im Hotel war aber kein Qualmgeruch wahrnehmbar. Das Frühstücksbuffet (07:30 – 10:00 Uhr) war ordentlich, wenn auch nicht übermäßig abwechslungsreich, Lachs oder anderer Fisch fehlte, ansonsten vermissten wir nichts, Müsli, Brötchen, Wurst, süße Brotaufstriche, Salate, alles da und ständig nachgefüllt. Kaffee am Tisch und ein breites Teeangebot. Ein extra Kindertisch mit Kakao, Kindergeschirr und kleinen Leckereien rundete das Ganze ab. Im Hotel hat man einen Sauna- und Fitnessbereich, den wir aber nicht nutzen, dafür war der Aufenthalt zu kurz. Weiterhin gibt es noch einen Seiffener KircheBilliardraum, in dem man auch Dart spielen kann. Das Hotel ist sehr kinderfreundlich, an der Rezeption steht eine Holztreppe für Kinder und es liegt Malzeug aus, wenn Mama und Papa mal etwas länger brauchen. Seiffen heißt nicht umsonst Spielzeugdorf, hier gibt es eine lange Tradition an Schnitzerei, die sich als Nebenbeschäftigung neben dem Bergbau hin zu einer Vollbeschäftigung entwickelte, vor allem Weihnachtspyramiden mit der Seiffener Kirche und Schwibbögen sind weltberühmt. Insgesamt 48 Geschäfte bieten Schnitzerei in filigraner Handarbeit an, die Preise bewegen sich allerdings auch auf einem entsprechenden Niveau. Aber auch hier findet in der Schnitzereijeder etwas, wir konnten an einem Schwibbogen und einer Pyramide nicht vorbeigehen, einige Kleinigkeiten als Mitbringsel mussten ebenfalls sein. Im Spielzeugmuseum kam man aus dem Staunen nicht heraus und das Freilichmuseum zeigte eindrucksvoll die Lebensweise von Bergleuten, Waldarbeitern, Flößer oder Reifendreher in den letzen beiden Jahrhunderten. Das Herstellen von Reifentieren aus Fichtenreifen hat übrigens im Seiffener Raum seine Herkunft. Dabei sieht der Dreher das fertige Tier erst dann, wenn er dem Reifen das nötige Profil gegeben hat und dann Scheiben abspaltet. Es gibt nur noch wenige Handwerker, die diese Kunst beherrschen. In mehren Schauwerkstätten kann man den Schnitzern und Drehern zusehen und staunen, wie aus rohem Holz kunstfertig filigrane Objekte entstehen.

Seiffener Bimmelbahn

Seiffener BimmelbahnWer nicht so gerne läuft, dem sei eine Fahrt mit der Seiffener Bimmelbahn zu empfehlen, die Tour dauert ca. 45 Minuten und führt auch am Freilichtmuseum vorbei. Hintergrundinformationen und der eine oder andere Blick lohnten die 4 Euro pro Erwachsenen auf jeden Fall. Für viele Pyramiden und Schwibbögen stand die Seiffener Bergkirche Modell, die nach dem Vorbild der Dresdner Frauenkirche gestaltet ist und die sich in vielen Motiven der Erzgebirgskunst wiederfindet. Seiffen ist zwar ein kleines Dorf mit ca. 2500 Einwohnern, aber wirklich eine Reise wert. Es bietet noch weitere Sehenswürdigkeiten, eine Sommerrodelbahn und eine Modellbahnausstellung.
Wer sich mit dem Gedanken trägt, echte erzgebirgische Holzkunst zu kaufen, sollte nicht in der Hauptreisezeit fahren, da ist nach Schilderung von Einheimischen vor allem um die Weihnachtszeit viel los. Und er sollte darauf gefasst sein, dass ein riesiges Angebot auf ihn wartet, bei dem die Auswahl schwer fallen wird. Uns fällt die Auswahl allerdings für den nächsten Kurztrip nicht schwer, hier wird sich auf Kurzurlaub.de sicher wieder eine Empfehlung finden.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Gabriele Karst
Gabriele Karst
Gabriele Karst war mit Ihrem Ehemann zu Gast im 4**** Panorama Berghotel Wettiner Höhe in Seiffen. Lesen Sie, was begeistert hat, von den leckeren Gaumenfreuden bis zu dem Besuch der tradtionellen Schauwerkstatt. ...mehr
Informationen zum Hotel
Das 4* Panorama Berghotel Wettiner Höhe liegt oberhalb des Kurortes Seiffen.

Auf einer Anhöhe gelegen, bietet es einen wunderschönen Panorama- Blick weit hinein ins Erzgebirge. Die 63 komfortablen und stilvoll eingerichteten Doppelzimmer und Suiten erlauben Ihnen einen Kurzurlaub der besonderen Art.

Im Doppelzimmer Komfort haben Sie einen tollen Panoramablick über das Erzgebirge, die Doppelzimmer Deluxe sind mit Balkon ausgestattet.

Das elegante Restaurant bietet ein reichhaltiges Angebot für jeden Feinschmecker. Auf der Speisekarte finden Sie feine deutsche Spezialitäten ebenso wie internationale Köstlichkeiten aus Küche und Wein-Keller, aber auch Rustikales aus der Region.

Genießen Sie die Annehmlichkeiten unseres Hauses mit Dampf- und Trockensauna oder gegen Gebühr Kegelspaß auf unserer 2-Bahn-Kegelanlage, Billard, Tischfußball sowie Dart. Lassen Sie sich im bei einer Kosmetikbehandlung oder Massage verwöhnen. (Um telefonische Voranmeldung wird gebeten).

Unsere großzügigen saisonalen Außen-Pools mit großer Liegefläche laden zum Entspannen ein. In den Sommermonaten freuen sich Groß und Klein auf Badespaß mit Panoramablick.

Nicht weit vom Hotel entfernt befindet sich die Sommerrodelbahn. Im Ortszentrum befindet sich das Spielzeugmuseum und am Ortsausgang können Sie durch das Freilichtmuseum spazieren. Im Sommer laden Wanderwege für ausgedehnte Ausflüge ein und im Winter führen Langlaufloipen durch das schöne Erzgebirge. Im Ort befindet sich außerdem ein Verleih von: Langlaufski, Alpinski, Schlittschuhen, Schlitten und Fahrrädern.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Panorama Berghotel Wettiner Höhe ansehen

570 Hotelbewertungen im Überblick

5,2 von 6 Punkten 570 Bewertungen für
Das Hotel
5,36
Zimmer
5,25
Service & Personal
5,33
Gastronomie
5,08
Freizeit- und Wellnessangebote
4,84
Lage und Umgebung
5,12
5,26 Sehr gut
Bewertet am 02.08.2020
Seiffner Spartage - 3 Tage 4* Urlaub zum absoluten Knaller Preis

Altersgruppe
5,24 Sehr gut
Bewertet am 31.07.2020
Seiffner Spartage - 3 Tage 4* Urlaub zum absoluten Knaller Preis

Altersgruppe