Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Parkhotel Hitzacker

Ein Reisebericht von Tim Leibner aus Eickeloh

Tim LeibnerIch schenkte meiner Freundin zu Ihrem 17. Geburtstag das Sonderarrangement inkl. Rückenmassage im Parkhotel in Hitzacker, das alles enthielt, was man für ein schönes Wochenende brauchte. Leider ging es mir in der Zeit, in der wir buchten, wegen einer OP überhaupt nicht gut, deshalb musste ich das Wochenende leider verschieben. Also habe ich bei Kurzurlaub.de und bei dem Hotel angerufen und gefragt, ob dieses ginge. Von beiden Seiten war es überhaupt kein Problem und alle waren sehr nett und zuvorkommend. Sehr lobenswert! Doch dann ging es endlich los. Meine Freundin und ich ließen uns von meiner Mutter nach Hitzacker fahren, ein kleiner, sehr überschaulicher Ort, aber trotz allem sehr schön! Als wir beim Hotel ankamen, hatten wir gleich einen guten Eindruck, da es auch von außen sehr gepflegt und nett aussah, weil es schön im Grünen und nicht direkt in der Stadt ist. Außerdem hat man den kleinen Kurpark vor dem Haus und die Elbe mit schönen Spazierwegen gleich dahinter. Als wir ins Hotel hinein gingen, war unser Eindruck immer noch sehr positiv. Alles war etwas älter eingerichtet, aber dies machte es noch ein Stück gemütlicher. An der Rezeption waren auch alle sehr nett. Sie gaben uns unseren Zimmerschlüssel und gleich unsere Massagetermine für den nächsten Tag.

Einchecken und Hotel erkunden

Blick über die ElbeGespannt sind wir dann mit dem Fahrstuhl in den 2ten Stock in unser Zimmer gefahren. Wir waren beide beeindruckt, wie sauber das Zimmer doch war. Überhaupt kein Schmutz zu sehen und alles war seht nett hergerichtet, sogar kleine Schokoherzchen lagen überall im Zimmer verteilt. Einziges Manko an dem Zimmer war, dass wir leider keinen Balkon hatten, aber man kann ja auch nicht alles haben und da kann man auch drüber hinwegsehen. Da wir erst sehr spät ankamen, sind wir dann auch gleich runter ins Restaurant gegangen. Auch dieses machte wieder einen netten Eindruck und das Personal, das uns gleich zu unserem reservierten Tisch brachte, war auch wieder sehr nett und zuvorkommend. An diesem Tag ( Freitag) gab es ein kalt/warmes Buffet. Dieses hat uns allerdings nicht so sehr gefallen, an warmen Speisen gab es Kassler mit Sauerkraut und Hähnchenbrust in Tomatensoße, beide Sachen haben nicht so prall geschmeckt. Dafür gab es aber ausreichend kalte Speisen, wie z.B. verschiedene Sorten Fisch, Salate, verschiedene Brote mit einer großen Auswahl an Aufschnitt. An warmen Speisen hätte ich mir gerne mehr gewünscht, aber im Allgemeinen war es doch in Ordnung und hat gesättigt. Beim Abendessen gab es dann auch einen kleinen Begrüßungsdrink. Nach dem Abendessen gingen wir in unser Zimmer, machten uns im sehr sauberen Badezimmer frisch und zogen uns um, da wir noch einmal in die Stadt gucken wollten. Wir fragten bei der Rezeption nach dem Weg, und die Dame hat uns gleich alles erklärt und gab uns auch einen Stadtplan.

Bummel durch Hitzacker

Marktplatz in HitzackerHitzacker ist eine kleine Stadt mit ca. 4800 Einwohnern und liegt in Niedersachsen im Landkreis Lüchow-Dannenberg, direkt an der Elbe. Die Altstadt liegt auf einer Halbinsel, dort findet man kleine Geschäfte, die zum Stöbern einladen und alles, was man zum täglichen Leben braucht. Außerdem gibt es ein Zollmuseum, dieses ist in den Wintermonaten allerdings leider geschlossen. Genauso wie es im Brücke über die JeetzelWinterhalbjahr keine Schifffahrt auf der Elbe gibt, was in den Sommermonaten sicherlich sehr schön ist. Außer den Geschäften in der Innenstadt gibt es Netto, Lidl, Rewe und Kik. Die Altstadt besteht zum Teil aus vielen kleinen Gassen zwischen den Häuserzeilen, durch die Stadt fließt die Jeetzel und über diesen Fluß führt unter anderem eine Fußgängerbrücke – an deren Geländer Verliebte Vorhängeschlösser die Cocktailbaranbringen und schmeißen den Schlüssel zum Zeichen ihrer unvergänglichen Liebe weg. Ein netter Brauch, den wir natürlich mitgemacht haben. Ausflugsmöglichkeiten gibt es einige, beispielsweise wäre ein Tagesausflug nach Lüneburg (ca. 50 km entfernt) sicher sehr nett oder eine Tour nach Uelzen mit dem bekannten Hundertwasser-Bahnhof (ca. 45 km). Außerdem gibt es verschiedene kleine Orte entlang der Elbe, sowohl auf der niedersächsischen als auch auf der mecklenburgischen Seite. In der Stadt fanden wir dann eine kleine Cocktailbar (Die Insel). Eine echt gemütliche kleine Bar, in der man super sitzen und für angemessene Preise was trinken kann. Außerdem war auch dort das Personal wirklich nett.

Entspannung bei einer wohltuenden Massage

Hochwasserschutz HitzackerDen nächsten Tag begannen wir mit einem ausgiebigen Frühstück. Das Frühstücksbuffet hatte überhaupt keine Mankos, alles vorhanden was das Herz begehrt, einfach spitze. Und auch hier war das Personal wieder top, fragten immer höflich, was wir trinken wollen. Die Mitarbeiter brachten mir sogar ein Ei an den Tisch, weil die leider kurzzeitig beim Buffet alle waren. Danach hatten wir auch schon gleich unsere Massagetermine. Die Damen, die dies erledigt haben, waren sehr nett und außerdem ist die Massagepraxis, die im Keller des Hotels ist, sehr sauber und gemütlich. Nicht nur die Massage entspannte, sondern auch die ruhige Musik dazu im Hintergrund. Als wir mit der Massage fertig waren, gingen wir in den Wellnessbereich, der eigentlich alles hat, was dazu gehört. Alles war sehr sauber und man konnte auch dort super entspannen und einige Stunden genießen. Nachmittags fuhren wir in die 8 km entfernte Nachbarstadt Dannenberg. Eine nette kleine Stadt, in der man alles mögliche an Geschäften hat, unter anderem kleine Modegeschäfte und einen Teeladen mit einem gut sortierten Angebot. Die Stadt macht einen netten behaglichen Eindruck und wir bummelten dort eine Weile. Ein kleiner Ausflug dorthin lohnt sich auf jeden Fall und ist ab Hitzacker per Bahn möglich. Am Stadtrand gibt es ein kleines Gewerbegebiet mit verschiedenen größeren Geschäften wie Takko, Dänisches Bettenlager, Deichmann usw. und auch Lebensmitteldiscountern. Abends im Hotel wieder angekommen, gab es das Abendessen. Wir konnten morgens beim Frühstück zwischen 4 verschiedene 3-Gänge-Menüs wählen. Wir haben uns für eine Kraftbrühe mit Lauch und Geflügel, Ente mit Rotkohl und Knödeln und zum Nachtisch Mohn-Parfait entschieden. Die netten Damen aus dem Restaurant haben gesehen, dass wir an unserem Tisch saßen und kamen auch gleich schon zu uns und fragten, was wir denn gerne trinken möchten. Kaum waren die Getränkte da, kam auch gleich schon die das KaminzimmerSuppe. Es ging alles sehr schnell und es war ein top Service und ich muss sagen, das Essen war einfach nur klasse! Ich war begeistert und konnte gar nicht genug bekommen... Satt gingen wir dann in den Keller und spielten einige Runden Billard. Da wir es aber am letzten Abend etwas gemütlicher haben wollten, gingen wir hoch ins Kaminzimmer, das genau ans Restaurant angrenzt. Ein super schön hergerichteter im KaminzimmerRaum mit Kamin, Sofas, Musik etc. Einfach nur gemütlich. Die Damen vom Service brachten uns dann noch Schüsseln mit verschiedenen Sachen zum Knabbern. Außerdem findet man dort auch viele verschiedene Spiele und Bücher. So verbrachten wir dann also unseren Abend mit ruhger Musik, einigen Drinks und einem Spiel am Kamin, war ein sehr schöner Abend und perfekt für einen gemütlichen Abend zu zweit! Sonntagmorgen gingen wir wieder zum Frühstück, bei dem auch wieder einfach alles top war, super Service. Alles war da und es hat sehr lecker geschmeckt. Und dann war es leider auch schon soweit, Sachen packen und los nach Hause. Also mein Fazit zum Hotel bzw. zu diesem Angebot : Das Hotel ist einfach nur klasse, zwar etwas alt eingerichtet, aber dies macht die ganze Sache noch viel gemütlicher. Das Angebot ist auch super, für diesen Preis, man hat alles was man braucht für ein super entspanntes Wochenende. Außerdem ist der Service einfach nur klasse - das Hotel war sehr gut besucht, der Andrang zu den Mahlzeiten entsprechend groß, trotzdem war dem Personal kein Stress anzumerken. Sie waren freundlich und hilfsbereit und die Bedienung klappte hervorragend! Ich würde es wieder buchen, auch wenn es für junge Leute in der Gegend nicht so viel zu unternehmen gibt. Ich muss sagen Top und ein großes Dankeschön an den Service und die Leute, die uns das Wochenende so angenehm gestaltet haben!

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Antje Rupprecht
Antje Rupprecht
Antje Rupprecht ...mehr
Informationen zum Hotel
Guten Tag und herzlich willkommen im Parkhotel-Hitzacker!
Wellness-Weekends, Kneipp-Arrangements und Entspannungswochen in der reizvollen Flusslandschaft-Elbe.

Unser Haus liegt auf dem Steilufer der Elbe direkt am Kurpark in Hitzacker mit Kneippanlagen.
Die angenehme Atmosphäre der Räumlichkeiten bietet den Rahmen für Ruhe und Erholung. Erlebnis und Abwechslung kommen dabei nicht zu kurz. Dafür sorgen die hauseigenen Anlagen mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad und Whirlwanne.
In unserer Beauty-, Massage- und Bäderabteilung können Sie sich auf vielseitigste Weise verwöhnen lassen.
Lassen Sie sich auch in unserem Restaurant "Pavillon" die überwiegend regionalen Gerichte unserer Küche schmecken.

Direkt am Hotel führen Rad- und Wanderwege in die zauberhafte Umgebung. Entdecken Sie unser idyllisches Fachwerkstädtchen, die geheimnisvollen Rundlingsdörfer und die unberührte Natur an Elbe und Jeetzel. Fahrräder können Sie gerne bei uns im Hotel ausleihen.

Vertrauen Sie der Natur. Wo Zugvögel verweilen und die klare Luft die Sinne reinigt, hat Urlaub mehr Wert.
Urlaub den wir Ihnen von Herzen gönnen.

Familie Wieczorek und das Parkhotel-Team freuen sich auf Ihren Besuch.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Parkhotel-Hitzacker ansehen

678 Hotelbewertungen im Überblick

5,2 von 6 Punkten 678 Bewertungen für
Das Hotel
5,05
Zimmer
5,06
Service & Personal
5,50
Gastronomie
5,39
Freizeit- und Wellnessangebote
4,80
Lage und Umgebung
4,89
4,63
Bewertet am 03.11.2020
Sonderarrangement im Parkhotel-Hitzacker inkl. Rückenmassage

Das Hotel ist etwas in die Jahre gekommen, hier und da schon starke Gebrauchsspuren, im Bad geplatzte Fliesen, , Balkon viele Roststellen, Außenanlagen wirkt lieblos, sehr viel Laub und scheinbar wild gefällte Bäume, die schon länger gefällt worden, schade, auch der Äußere Eindruck im Herbst isr sowas wie eine Visitenkarte vom Hotel. Die Massagen waren super, einfach Klasse, aber nur dadurch wird es schwer Gäste zu begeistern.

Altersgruppe 51-60
3,89
Bewertet am 31.10.2020
Ein fröhliches Wochenende inkl. 3-Gang Menü und Fackelwanderung in der Elbtalaue

Altersgruppe