Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Posthotel Rotenburg in Rotenburg an der Fulda

Ein Reisebericht von Markus Behnke aus Hildesheim

Markus BehnkeZunächst war da die äußerst angenehme Anfahrt mit dem Zug. Wie der Adressbeschreibung zu entnehmen, ist das Posthotel ja vom Bahnhof aus zu Fuß zu erreichen. Doch dann die Skepsis: die Bahnstrecke ist größer ausgelegt als erwartet, vollständig elektrifiziert und eben keine solche Nebenstrecke wie vermutet! Das könnte beim nächtlichen Güterzugverkehr laut werden. Der Rest der Familie (meine Frau und die zwei Töchter) würde nachmittags mit dem Auto kommen (Check-In ist eh' erst für 14:00 Uhr vorgesehen). Jetzt am Morgen gehe ich schon rein und melde mich an, um zu fragen, ob meine Tasche an der Rezeption stehen bleiben kann. Zu meiner Überraschung darf ich schon ins Zimmer! Es sei allerdings noch nicht mit den zwei weiteren Betten aufgestockt. Mich stört das nicht, schließlich ist alles schon perfekt gereinigt und aufgeräumt.

Die Ankunft in Fulda

Hotelzimmer

Freudig stelle ich fest, dass das großzügige Zimmer mit Balkon nach Süden zeigt und sich somit von der Bahnstrecke aus gesehen auf der Rückseite befindet, mit Blick auf die Fuldaauen. Bei Ankunft der übrigen Familienmitglieder halte ich nach einem kleinen Stadtrundgang bereits ein Mittagsschläfchen im bequemen Bett. Den Stadtrundgang intensivieren wir nachmittags gemeinsam und ergötzen uns an den zum Teil mittelalterlichen Fachwerkhäusern, dem mit einem schönen Treppenaufgang ausgestatteten Rathaus und dem früher als Gefängnis genutzten „Hexenturm“. Das für die nächsten Tage vorhergesagte schöne Wetter kündigt sich bereits an und die Kinder essen Eis. Abends gibt es ein opulentes Buffet bzw. die Kinderkarte und mit den ersten Eindrücken unseres Kurzurlaubs sinken wir müde ins Bett. Wir schlafen gut, erstaunlicher- und ungewohnter Weise bei geschlossenem Fenster. Von den Gesprächen auf der Restaurantterrasse und den Nachtzügen bekommen wir daher nichts mit. Am nächsten Morgen dürfen wir uns nach dem ausführlichen Frühstück kostenfrei drei hoteleigene Fahrräder leihen. Das vierte für die Fünfjährige mieten wir in der Stadtmitte. Herr Deschka vom gleichnamigen Fahrradgeschäft in der Lindenstraße ist so freundlich, uns gegen einen geringen Obolus eines seiner Gebrauchtkinderräder zur Verfügung zu stellen! Es sieht flott aus und hat sogar eine Dreigangschaltung – unsere Fünfjährige zeigt sich begeistert.

Die Fahrradtour

Picknick am Fischteich

Wir machen eine Fahrradtour die Fulda hinunter, erst kurz vor Altmorschen gibt es ein paar Steigungen, die Kleine hält auf ihrem 20"-Rad tapfer mit. Die Biergärten entlang der Strecke haben dienstags leider nicht geöffnet. An einem Fischteich, machen wir ein kleines Picknick. Wir sitzen auf einer Parkbank und auf der von der Morgensonne schon getrockneten Wiese. Bei unserer Weiterfahrt sehen wir, dass das Korn reif ist und siehe da, auf unserer Rückfahrt passieren wir lauter Mähdrescher im Dienst. Der Staub weht durch die Luft. Gegen 14 Uhr sind wir zurück in Rotenburg, wir waren bis Altmorschen und auf dem gleichen Weg entlang der Fulda (Radweg R1) zurückgefahren. Wir beschließen, zum Schwesterhotel Göbels Rodenberg auf dem gleichnamigen Berg zu fahren, um dort die hauseigene Badewelt zu besuchen. Mit den Rädern wird es trotz Stadtplan kompliziert und vor allem anstrengend. Wir schaffen es mit Mühe und Not lediglich bis zur halben Höhe des alten Fußwegs am Ende der Straße "An der Höhle". Angesichts des Asphaltzustands scheint es, als wären wir seit Langem die Ersten, die ihn nutzen! An einem Treppengeländer bzw. an einem Baum schließen wir die Fahrräder an und gehen den Rest zu Fuß. Der Weg führt teilweise durchs Gelände einer Klinik für Herz- und Lungenkrankheiten. Neben futuristisch anmutenden Gebäuden sehen wir den Ponyreitstall des Rodenberg-Hotels sowie den seit 1740 existierenden jüdischen Friedhof.

Das Erlebnis im Schwimmbad

Spa-Terrasse im Spassbad

Endlich an der Rezeption angekommen, bekommen wir als Posthotelgäste die kostenlosen Tickets für das Schwimmbad. Dort ist es schön, in ansprechendem Ambiente unter vertäfelter Decke lässt es sich gemütlich im warmen Wasser dümpeln und natürlich auch einige Bahnen schwimmen und tauchen. Die Ruheterrasse unter freiem Himmel birgt neben den bequemen Korbliegen eine echte Überraschung. In einem Blumenkübel mit mickriger Konifere darin, wird gerade am laufenden Band die Bachstelzenbrut versorgt! Etwas argwöhnisch sind deren Eltern angesichts des Publikumsverkehrs, sodass die Hotelgäste und wir automatisch einen gewissen Abstand zum Nest wahren. Es ist bezeichnend, dass die Ruhe hier ein symbiotisches Zusammenleben von Mensch und Tier ermöglicht. Zurück in der Innenstadt freuen wir uns darüber, dass angesichts des schönen Wetters einer der traditionellen Biergärten am Ort bereits einen Wochentag früher als üblich öffnet. Unter Kastanien verkosten wir Weißbier und ein besonderes lokales Kellerbier. Die Kinder spielen auf dem dortigen Spielplatz. Beim Abendbrot im Hotel lernt unsere Jüngste, Philipp kennen und zeigt ihm als "Alteingesessene" das hoteleigene Spielzimmer. Die "Große" und wir Eltern können so in Ruhe dem Abendessen frönen. Als großen Luxus dürfen meine Frau und ich es uns sogar leisten, ein weiteres Mal in den Biergarten zu pilgern, da die Zwölfjährige sich bereit erklärt, auf die schlafende kleine Schwester aufzupassen. Nachdem wir uns dort einen weiteren Schluck in geselliger Runde genehmigt haben, schließen wir alle gegen 11 Uhr abends ziemlich erschöpft die Augen.

Im Koala Kids World

auf zum Heimatmuseum

Am nächsten Morgen endlich, es ist bereits Mittwoch, erinnert mich meine Frau daran, dass ich doch ein Bad in der Fulda nehmen wollte. Dies tue ich auch gleich in der Nähe des Hotelparkplatzes, wo es seicht ins Wasser geht – es wird herrlich, im Morgenlicht ein paar Runden durch die kühlen Fluten zu pflügen. Im Anschluss gibt es im Hotel ein ausgedehntes Frühstück, bevor wir mit den Rädern in den Schlosspark auf den liebevoll gestalteten Kinderspielplatz fahren. Da für den Nachmittag Gewitter vorhergesagt sind, planen wir, dem Innenspielpark "Koala Kids World" des Göbel-Rodenberg-Hotels und anschließend dem (äußerst interessant und kurzweilig gestalteten) Heimatmuseum einen Besuch abzustatten. Während der Schulferienzeit in Hessen öffnet die "Koala Kids World" bereits um 11 Uhr. Diesmal gehen wir gleich zu Fuß! Beim Innenspielplatz können wir Eltern mit Blick über die ganze Stadt gemütlich auf der Terrasse sitzen und günstige Speisen und Getränke zu uns nehmen. Auf dem Rückweg streicheln wir am Reitstall zwei Ponys. Die letztendlich nur leichten und kurzen Regenschauer stören uns nur wenig. Die Kinder wollen anschließend im Hotelzimmer bleiben, während wir mit dem Rad zum lediglich mittwochnachmittags geöffneten Museum fahren. Dort sind wir überrascht über die ansprechende Gestaltung und genießen Einblicke in die örtliche Geologie, Kultur sowie Tier- und Pflanzenwelt.

Am Abschieds Tag

Fahrradabgabe

Unser letzter volle Tag in Rotenburg endet mit dem obligatorischen gemeinsamen Abendbuffet. Doch der Donnerstag wartet schon auf uns: Nach dem Frühstück und einem kleinen Stadtbummel – Fahrradtechnik Deschka erwartet die Rückgabe des Kinderrads – können wir ein letztes Mal die vorzügliche Küche des Posthotels genießen (Mittagstisch € 7,90 p. P. inkl. Erfrischungsgetränk bei Voranmeldung). Gestärkt wandern wir zum nahe gelegenen Waldfreibad, ein Stück den Berg hinauf. Mit der Familientageskarte für ca. 7 Euro kommen wir vier hinein und dürfen plantschen, die lange Wasserrutsche hinunterrasen, vom Dreimeterturm alberne Sprünge machen oder einfach nur einige Bahnen durch das 50-m-Becken ziehen. Wie erfrischend es dort oben war, merken wir, als wir in die doch sengende Nachmittagshitze in der Stadt zurückkehren. Etwas wehmütig steigen wir in das Auto, das wir während unserer viertägigen Aufenthalts in Rotenburg überhaupt nicht vermisst haben, und fahren heim.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Familie Kuhn
Familie Kuhn
Ariela Kuhn war mit Ihrer Familie zu Gast im 4**** Posthotel Rotenburg in Rotenburg an der Fulda. Lesen Sie was begeistert hat, von dem süssen Streichelzoo für die Kinder und von einer ganz besonderen Ausstrahlung. ...mehr
Informationen zum Hotel
Einfach Gast sein!
Das ist unsere Maxime, mit der wir Sie von Anfang an verwöhnen wollen. Wir empfangen Sie mit der Großzügigkeit unseres Vier-Sterne-Hotels.

In den 82 großzügigen und hell und modern eingerichteten Einzel- und Doppelzimmern des Hotels kann man herrlich entspannen und sich eine Auszeit vom Alltag gönnen. Frisches, farbenfrohes Design und herzliche, behagliche Atmosphäre mit hohem Wohnkomfort laden zum Wohlfühlen ein. Sie wohnen in gemütlichen Standard-, Komfort- oder Deluxe-Zimmern, alle sind Nichtraucher-Zimmer und die Ausstattung lässt keine Wünsche offen. 50 kostenfreie Parkplätze finden Sie direkt am Hotel. Haustiere sind erlaubt, aber max. 1 Tier pro Zimmer. Weitere nur auf vorherige Anfrage.

Starten Sie in den Tag mit einem abwechslungsreichen Genießer-Frühstück vom Buffet und lassen Sie sich verwöhnen von unserer guten Küche und dem schönen Ambiente in unseren gemütlichen Restaurants „Poststube“ mit Wintergarten und „Kutscherstube“, die Ihnen regionale und internationale Spezialitäten bietet. Die schöne Sonnenterrasse mit Blick auf das Fuldatal lädt im Sommer zum Genießen ein. Wir verwöhnen Sie mit anspruchsvollem Service und hervorragender Qualität. Für Ihre Feierlichkeiten stehen separate Gasträume und Festsäle mit besonderem Ambiente zur Verfügung. Genießen Sie hessische Gastlichkeit und lassen Sie sich von regionaler und internationaler Küche in unseren gemütlichen Restaurants „Poststube“ mit Wintergarten und „Kutscherstube“ kulinarisch verwöhnen. Im Sommer entspannen Sie auf der Gartenterrasse mit Blick ins romantische Fuldatal.

Mit allen Sinnen genießen, sich ausgiebig entspannen und sich so richtig verwöhnen lassen - all das können Sie bestens in der Wohlfühlatmosphäre unseres Wellnessbereiches mit einer finnischen Sauna, einem römischen Dampfbad und einem Fitnessbereich. Hier kann man bei einem gemütlichen Saunagang herrlich relaxen und nach einem aktiven Tag wunderbar entspannen. Wohltuende Beauty-Behandlungen können Sie in unserem Partnerhotel Göbel's Hotel Rodenberg genießen.

Wir im Posthotel Rotenburg heißen Familien mit Kindern herzlich willkommen und legen viel Wert auf eine familienfreundliche Ausstattung und Atmosphäre. Bei uns finden Sie viele Attraktionen für Kinder, vor allem in der Rodenberg Erlebniswelt im Partnerhotel Göbel’s Hotel Rodenberg, die Posthotel-Gäste gerne mitnutzen können. Hier bieten wir Ihnen die perfekte Kombination aus Ruhe und Entspannung für die Eltern und Spiel und Spaß für die Kids. Ideal für Ihren Familienurlaub sind außerdem unsere großzügigen Deluxe-Zimmer, das Kinderspielzimmer und der Spielplatz direkt am Hotel sowie die Mindeststandards und Kinderfestpreise der Göbel Hotels, die einen perfekten Familienurlaub gewährleisten.


Entdecken Sie entlang der Fulda eine nordhessische Urlaubs- und Erholungsregion mit einer unverwechselbaren Natur, einer typisch nordhessischen Gastlichkeit, vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie einem vielfältigen Sport- und Freizeitangebot. Die schöne Umgebung rund um Rotenburg an der Fulda, direkt im wunderschönen Wander- und Radgebiet Waldhessen, ist prall gefüllt mit Attraktionen und einfach sehenswert. Ob Natur genießen, Kultur erleben, Wandern und Radfahren, Wassersport, verschiedene Städte zum Bummeln und Entdecken – Rotenburg an der Fulda hat viel zu bieten.

Also lassen Sie sich doch einfach von uns verwöhnen!

Ihr Posthotel Rotenburg
(Alle Angaben vom Hotelier)

Posthotel Rotenburg ansehen

94 Hotelbewertungen im Überblick

5,5 von 6 Punkten 94 Bewertungen für
Das Hotel
5,58
Zimmer
5,47
Service & Personal
5,51
Gastronomie
5,51
Freizeit- und Wellnessangebote
5,01
Lage und Umgebung
5,29
5,86 Exzellent
Bewertet am 16.10.2020
XXL-Sparangebot für Familien im Hessischen Bergland - 3 Nächte

Altersgruppe
5,82 Exzellent
Bewertet am 13.10.2020
Göbel`s Auszeit im Hessischen Bergland - 3 Nächte

Kurze Wege zur Altstadt, direkte Lage an der Fulda. Das Hotelpersonal ist sehr freundlich. Wir haben uns absolut wohlgefühlt.

Altersgruppe