Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Vital-Hotel Das Thermenhotel in Bad Lippspringe

Ein Reisebericht von Robin Berkey aus Siegen

Zwei KurzurlauberFür einen Kurzurlaub haben wir uns auf die Suche nach einem Wellness-Hotel gemacht. Die Auswahl hierzu ist unglaublich groß und es fällt schwer, sich zu orientieren. Um in Bad Lippspringe bei Paderborn zu landen, bedurfte es daher eines
kleinen Zufalls: Unsere Krankenversicherung lobte als möglichen Gewinn für eine Neukundenwerbung ein Romantik-Wochenende im Vital-Hotel Bad Lippspringe aus. Und schon nach einer kurzen Internetrecherche waren wir von der Hotelanlage begeistert und entschlossen uns zur Buchung eines Drei-Tage-Arrangements mit Frühstück und freiem Eintritt in den Bade- und Saunabereich der Westfalentherme. Nach einer halben Stunde Busfahrt vom Paderborner Hauptbahnhof waren wir voller Vorfreude auf unser verlängertes Wochenende und gespannt auf das Hotel. Etwas versteckt hinter Bäumen und praktisch mitten in einem kleinen Wohngebiet kam der gemeinsame Komplex aus Westfalentherme und Vital-Hotel dann zum Vorschein. Positiv fiel uns sofort auf, dass die Gebäude nur über zwei Geschosse verfügen und sich somit gut in die Landschaft einfügen.

Erkundungstour

Das ZimmerIm Hotel wurden wir freundlich begrüßt und erhielten neben allerlei Informationen zur Nutzung der Westfalentherme auch einen vom Angebot umfassten Gutschein für ein Essen im Thermenrestaurant. Unser Zimmer lag im zweiten Stock mit Blick auf das angrenzende Waldgebiet und überraschte durch seinen großzügigen Schnitt. Bademäntel und Saunatücher lagen im Schrank bereit und auch sonst war alles liebevoll hergerichtet; vom Bett aus hatte man direkten Waldblick durch die großen Fenster. Am Ankunftstag entschlossen wir uns, zunächst fußläufig die Umgebung zu erkunden. Entlang der Hauptstraße gab es außer einigen Einkaufsmöglichkeiten nicht viel zu entdecken. Dafür ließen wir es uns in einem nahegelegenen griechischen Restaurant schmecken, bevor wir uns wieder in das Hotel zurückzogen. Am nächsten Tag stärkten wir uns mit einem ausgiebigen Frühstück im hoteleigenen Restaurant. Die Auswahl an verschiedenen Brötchen, Marmeladen und herzhaften Speisen war so groß, dass wir gut auch den ganzen Tag dort hätten verbringen können. Stattdessen entschieden wir uns für einen ersten Besuch der Westfalentherme. In dem dortigen Badebereich konnten wir prima entspannen, zumal die Zahl der Badegäste angenehm überschaubar war. Besonders gut hat uns das Außenbecken gefallen, das gerade bei winterlichen Temperaturen für ein herrliches Frischegefühl sorgt. Daneben hat die Therme auch ein großes
Schwimmerbecken, ein weiteres Becken mit Strömungskanal und diversen
Fontänen, Wasserfällen etc. sowie mehreren Whirlpools zu bieten.

Der Teuteburger Wald

StatueNach dem leckeren, aber nicht überragenden Mittagessen im Thermenrestaurant spazierten wir vom Hotel aus direkt in den angrenzenden Teutoburger Wald. Auf den ausgewiesenen Wanderwegen gibt es sofort in Nähe des Hotels einiges zu sehen. Etwa einen Ehrenfriedhof für gefallene Soldaten aus den beiden Weltkriegen, der zum Volkstrauertag liebevoll geschmückt wurde oder eine Kapelle, deren Beleuchtung bei Einbruch der Dunkelheit eine tolle Atmosphäre verbreitet. An verschiedenen Wegstellen in der Umgebung sind zudem Turn- und Klettergeräte angebracht, die nicht nur für Kinder eine sportliche Herausforderung darstellen. Nach etwa 2 Kilometern gelangt man schließlich durch einen schönen Kurpark in das kleine Zentrum von Bad Lippspringe. Kleidungs- und Fastfoodketten sucht man hier vergebens, was uns aber gerade gut gefallen hat. Dafür gibt es in den schnuckligen Häuschen viele kleine Lädchen und Restaurants zu entdecken. In einem der Restaurants – dem „Pompei“ – aßen wir schließlich in gemütlich-italienischem Ambiente zu Abend. Im Kurwald wollten wir eigentlich in der „Fischerhütte“ zu Abend essen. Doch das stimmungsvolle Restaurant an einem kleinen See hatte leider Ruhetag; begrüßt wurden wir leider nur von einer verschmusten Katze.

Der Saunabereich

Teuteburger WaldAbends zogen wir uns im Hotel um und gelangten über den Zugang im 1. Stock direkt in den großen Saunabereich der Westfalentherme. Dieser übertraf unsere Erwartungen um Längen. Obwohl die Therme jetzt gut besucht war, wirkte der Saunabereich nicht überfüllt. Neben den verschiedenen Saunen in der Therme gibt es auch eine schöne Dachterrasse zur Entspannung und eine Blocksauna nebst Whirlpool im Außenbereich. Besonders entspannend fanden wir einen Apfel-Orange-Aufguss in der 95-Grad-Sauna. Vor dem eigentlichen Aufguss erhielt jeder Saunagast einige Fruchtstücke zur Erfrischung, was den Saunagang nach angenehmer werden ließ. In der hoteleigenen „Pianobar“ ließen wir den Abend – übrigens rauchfrei – bei einem Cocktail ausklingen. Am Abreisetag schliefen wir erst einmal aus und ließen uns dann Zeit beim Frühstücken. Obwohl wir die Therme noch den ganzen Tag hätten nutzen können, verbrachten wir den Rest des Vormittags lieber im Hotel und traten schließlich unsere Heimreise an.

Ein wunderschönes Wochenende

Eine KapelleSchon auf der Zugfahrt waren wir uns einig, dass wir gerne noch ein paar Tage länger in Bad Lippspringe geblieben wären. Die Region um Paderborn und Detmold hatten wir eigentlich nie richtig auf dem Schirm- was sich aber als Fehler herausstellte. Der Aufenthalt im Vital-Hotel war noch schöner und entspannender, als es die vier Hotelsterne ohnehin vermuten ließen. So bleibt die Erinnerung an ein wunderschönes Wochenende im November. Wir können das Angebot nur jedem empfehlen. Verliebten Paaren und Familien mit Kindern gleichermaßen. Auch bei schlechtem Wetter wird es nicht langweilig und vielleicht sogar noch schöner, wenn man aus der Therme auf den Regen guckt. Ein toller Kurzurlaub.

Arrangements dieses Hotels

Gäste berichten - weitere Reiseberichte zu diesem Hotel

Zwei Kurzurlauber
Zwei Kurzurlauber
Uwe Lemke war zu Gast im 4**** Vital Hotel Das Thermenhotel in Bad Lippspringe. Lesen Sie was die beiden Kurzurlauber begeistert hat, von dem fasziernden Wellnessbereich und der tropischen Atmosphäre im Spa Restaurant. ...mehr
Jessica Landgraf
Jessica Landgraf
Jessica Landgraf war mit Ihrem Partner zu Gast im 4**** Vital Hotel Das Thermenhotel in Bad Lippspringe. Lesen Sie was Frau Wittum begeistert hat, von dem überwältigendem Thermenbereich bis zu der Möglichkeit Geocaching zu betreiben. ...mehr
Informationen zum Hotel
Herzlich willkommen im VITAL HOTEL der WESTFALEN-THERME

Ob Sie ein paar Tage Urlaub machen und dem Alltag entfliehen wollen, oder auf Geschäfts-/Tagungsreise sind - hier genießen Sie Ruhe und Erholung. Mitten im Grünen am Kurwald gelegen, zwischen Paderborn und Detmold am Fuße des Teutoburger Waldes.

Unser exklusives 4-Sterne-Hotel bietet seinen Gästen 108 großzügig ausgestattete Zimmer und 2 Suiten. In 100 Zimmern stellen wir Ihnen kostenlosen Internetzugang (DSL/W-Lan) zur Verfügung, bitte bei Buchung angeben. Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt am Hotel. Unsere Philosophie: Besuchen Sie direkt vom Hotel im Bademantel die Wellness-Oase Westfalen-Therme! Hier können Sie aktiv sein, unter Palmen relaxen oder sich im einmaligen Saunaparadies entspannen.

Die elegante und freundliche Atmosphäre

... des Foyers und Restaurants setzt sich in unseren 110 stilvollen Zimmern und Suiten fort. Wir tun alles, damit sich unsere Gäste in unserem komfortablen Hotel wohlfühlen.

Alle Zimmer sind großzügig und stilvoll mit Doppelbett, Telefon, DSL bzw. W-Lan, Kabel-TV mit Pay-TV, Minibar, Fax/Notebook-Anschluß, Safe und Minibar eingerichtet. Unsere exklusiven Bäder haben Fußbodenheizung, Fön, Kosmetikspiegel, Dusche und WC.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Vital Hotel Das Thermenhotel ansehen

677 Hotelbewertungen im Überblick

5,3 von 6 Punkten 677 Bewertungen für
Das Hotel
5,20
Zimmer
5,15
Service & Personal
5,40
Gastronomie
5,28
Freizeit- und Wellnessangebote
5,25
Lage und Umgebung
5,08
6,00 Exzellent
Bewertet am 11.01.2021
-Preishammer- inkl. Halbpension! Therme geöffnet | 1 Nacht

Altersgruppe
5,22 Sehr gut
Bewertet am 03.11.2020
Therme geöffnet / gutes Angebot / zwei Übernachtungen

Das Arrangement Hotel und Therme hat uns begeistert. Zufällig fand fußläufig erreichbar noch ein Kürbisfestival statt, das wir besuchten. Die Gastronomie im Hotel ist gut, wir hatten teilweise Halbpension gebucht. Das Zimmer war gut, lediglich das Bett hätte für unseren Geschmack ein wenig größer sein können. Zwei Einzelbetten wären auch toll gewesen, da ich mit meiner Tochter eingebucht hatte.

Altersgruppe