Springe zum Inhalt
Zufriedenheitsgarantie
Zahlung erst im Hotel
kostenfrei stornierbar
keine Buchungsgebühren
Millionen zufriedener Kunden
die schönsten Kurzreisen
banner
Hotelbewertung

Welcome Hotel Bad Arolsen

Ein Reisebericht von Stefanie & Alexander Kuhn aus Langenselbold

Familie KuhnEin Hotel, in dem man sich willkommen fühlt...Wir wollten ein paar Tage dem Alltag entfliehen und stöberten online nach einem geeigneten Domizil. Etwas Besonderes sollte es sein, gehoben, aber dennoch erschwinglich, in einer netten Gegend, wo man abschalten, sich verwöhnen und einfach nur mal gut gehen lassen konnte. Bald hatten wir ein paar verlockend klingende Arrangements gefunden – doch die Wahl fiel recht schnell auf das Welcome Hotel in Bad Arolsen. Das Hotel, ein Stilmix aus historischer und moderner Architektur wirkte charmant, gefiel uns. Also buchten wir die „Champagner-Tage“. Zwei Übernachtungen mit einem 5-Gänge-Menü an dem einen und Büfett an dem anderen Abend, im Preis enthalten waren zudem ein Cäsar- und Cleopatra-Bad und eine Flasche Champagner mit Erdbeerschale, letzteres auf dem Zimmer serviert. Der Preis schien uns dazu noch angemessen. Unser guter erster Eindruck sollte sich dann auch bestätigen!

Hotelbesichtigung

ChampagnerarrangementZur Anreise: Das in Nordhessen gelegene Bad Arolsen hat einen angenehm kleinstädtischen Charakter mit barockem Innenstadtkern. Hervorzuheben ist hier vor allem das prächtige Stadtschloß, ganz in der Nähe des Hotels gelegen. Wir kommen gegen ca. 14.00 Uhr an (Late-Check-In!) und begrüßen zunächst mal, das es genügend Parkplätze gibt und lange Wege des Koffertragens entfallen. An der Rezeption werden wir freundlich empfangen. Unser Zimmer liegt im Erdgeschoss eines zweistöckigen Gebäudes. Das Zimmer: es hat eine angenehme Größe, ist hell und modern eingerichtet, an der Wand prangt ein Flachbildfernseher, das Bad hat einen großen Eckspiegel und es gibt sogar eine richtige Badewanne! Alles macht einen sauberen Eindruck. Wir öffnen die Terrassentür und blicken auf eine saftig grüne Wiese, sehr schön – das Auge wohnt schließlich mit. Wenn es etwas auszusetzen gibt, dann bewegt sich das in einem tolerablen Rahmen, wir konnten jedenfalls keine wirklichen Kritikpunkte finden. Zeit, den Spa-Bereich zu erkunden! Der Zugang zum Residenzschloss„Lagunenbad“, und der Saunalandschaft ist gratis, jedenfalls für Hotelgäste. Für uns steht bereits eine gepackte Badetasche bereit! Wir ziehen die darin befindlichen Bademäntel an und gehen treppab, Bad und Sauna sind im Kellergeschoss. An einem Mineralbrunnen kann man das hauseigene Heilwasser kosten. Das Lagunenbad selbst wirkt auf den ersten Blick enttäuschend: wir fragen uns, wo denn jetzt die Lagune ist? Der Pool selbst ist nicht sehr groß und schon gar nicht tief – für Bahnenschwimmer keine Empfehlung. Zwei Plastikpalmen und ebenso künstliche Pflanzenaccessoires heben die Atmosphäre auch nicht wirklich. Zudem ist hier buchstäblich die Patina ab – an Decke und Wände sind so manche Blessuren, immerhin ist während unseres Aufenthaltes ein Hotelmitarbeiter zugange, der Fotos vom schadhaften Interieur macht und auf eine Instandsetzung hoffen lässt. Das fanden wir toll.

Das Highlight

FrühstücksraumIm Pool lassen sich via Knopfdruck Massagedüsen aktivieren, die für etwas Abwechslung sorgen.. Wirklich überzeugt hat uns dafür der große Whirlpool. Ebenfalls über zwei Schalter lässt sich das Sprudelvergnügen in Gang setzen, die Temperatur stimmte auch, wunderbar. So richtig auftrumpfen kann der Spa-Bereich jedoch mit der Saunalandschaft. Mehrere Schwitzkammern, u. a. eine Salzkristall- und Hammam-Sauna laden in wunderschön designtem Ambiente zum gemeinsamen Transpirieren ein. Nach dem saunieren kann man zu einer Liegewiese im Freien, im begrünten Innenhofareal der Hotelanlage gelegen. Doch man kann nicht nur Baden und Saunieren. Das Wellness-Angebot umfasst noch einiges mehr, u. a. Das Cäsar- und Cleopatra-Bad, das wir in unserem Arrangement hatten. Nach antikem Vorbild kann man hier in einem „Milchbad“ entspannen, das hat nun nicht wirklich jedes Hotel zu bieten. Die übrigen Spa-Angebote haben wir nicht alle gesehen, wir sind jedoch überzeugt, das sie einen ähnlich positiven Eindruck hinterlassen hätten. Die Verkostung: Der Frühstücksraum liegt im „alten“ Gebäudeteil. Fachwerk und Moderne gehen hier eine stilvolle Symbiose ein, trotz der Größe des Raumes wirkt er gemütlich. Das Büfett bietet eine überwältigende Fülle und erschlägt einen schon fast mit seiner Reichhaltigkeit. Dabei sind klassische Frühstückszutaten ebenso vertreten, wie herzhaft deftiges, etwa Rührei und Bacon. Alles macht einen frischen und appetitlichen Eindruck, der sich auch bestätigt hat. Erwähnen möchten wir auch die stets freundlichen und flotten Servicekräfte. Im hauseigenen Café lässt sich ebenfalls lecker speisen, die Preise sind noch dazu moderat. Highlight waren natürlich die abendlichen Dinners. Das 5-Gänge-Menü wrude in einem extra Raum serviert. Die Tischdeko war sorgfältig arrangiert, es wirkte weder spartanisch noch überladen. Der Champagner kam und dann ging es auch schon los mit den Gängen, angefangen von einem kleinen Gruß aus der Küche, der schon ahnen ließ, auf welchem kulinarischen Niveau das Folgende sein würde. Nahezu alles, was serviert wurde, schmeckte nicht nur lecker sondern wurde auch ebenso präsentiert. Doch nicht nur die Qualität stimmte, auch die Quantität. Eigentlich waren wir schon nach dem dritten Gang satt. Doch man konnte sich ja genügend Zeit zwischen den Mahlzeiten lassen und sich z. B einen wohlschmeckenden Wein kredenzen lassen. Das Büfett am zweiten Abend stand unter dem Thema „Barbecue“ und bot ebenfalls eine kaum zu bewältigende Auswahl. Alles in allem geschmacklich Top. Für den abendlichen Ausklang bietet sich ein Besuch im „Plückers“ an, eine Bar mit „Unterhaltungswert“, vis-a-vis vom Hotel gelegen. Auch hier wieder fällt uns wieder das Ambiente angenehm ins Auge. Rustikal, aber mit Stil. So muß eine Bar aussehen. Wer will kann es sich sogar auf bequemen Sofabänken und Couchsesseln Platz nehmen oder sich an einer Wii-Konsole austoben. Ein riesen Spaß in einer lustigen Runde. Da schmecken die, preislich attraktiven Cocktails nochmal so gut.

Fazit:

LobbyDas Welcome Hotel Bad Arolsen ist eine willkommene Überraschung. Einfach mal schnell ein paar Tage den alltäglichen Streß von sich abschütteln, sich wohlfühlen und verwöhnen lassen, in einer reizvollen Umgebung in der „Mitte“ Deutschlands – das kann man hier bestens. Familien mit Kinder finden in der Umgebung diverse Freizeitmöglichkeiten (z. B. Den Edersee, der nur 20 km entfernt liegt, oder auch den deutlich näher gelegenen Twistesee), die ältere Generation schätzt den Komfort und das Ambiente, sich wie ein Herrscher bewirkten zu lassen, denn hier ist der Kunde eben König, bzw. Königin – wer braucht da schon Rom und Alexandria!

Arrangements dieses Hotels

Informationen zum Hotel
MÄRCHENHAFT LOGIEREN UND ENTSPANNEN IM WUNDERSCHÖNEN NORDHESSEN

Das Welcome Hotel Bad Arolsen möchte Sie an allen Sinnen berühren. Dank der hervorragenden Lage als Teil des geschichtsträchtigen Arolser Schlossensembles im Waldecker Land bieten wir Ihnen ein historisches Ambiente gepaart mit modernem Flair. Der atriumförmige Hotelanbau und die historischen Nebengebäude des Schlosses „Gärtnerhaus & Remise“ liegen in unmittelbarer Nähe des Residenzschlosses Arolsen.
Gehen Sie tagsüber auf Entdeckungstour und erleben Sie Kultur, Geschichte und Natur in Bad Arolsen. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und das Kulturangebot sowie die herrliche Natur des Waldecker Landes und des nahegelegenen Twistesees sorgen für jede Menge Abwechslung. Unser Hotel möchte währenddessen ein Zuhause für Sie sein, das Sie nach einem Tag voller wunderschöner Eindrücke willkommen heißt.

AUSSCHLAFEN UND MIT EINEM LÄCHELN AUFWACHEN
Sie möchten in Bad Arolsen übernachten und gleichzeitig nicht auf das behagliche Gefühl eines wirklichen Zuhauses verzichten? Herzlich willkommen in den historischen Zimmern des Welcome Hotel Bad Arolsen. Einige unserer Zimmer im Nebengebäude des Residenzschlosses „Gärtnerhaus & Remise“ lassen Sie schon bei der Ankunft ein historisches Ambiente schnuppern. Die 119 komfortabel ausgestatteten Hotelzimmer in 8 Zimmerkategorien begrüßen Sie mit einer extragroßen Portion Charme.

IHR WELLNESSERLEBNIS FÜR ALLE SINNE
Abschalten im Wellness-Hotel Bad Arolsen – das gelingt dank unserer Wellnessangebote mit Leichtigkeit. Haben Sie Lust auf eine belebende Ganzkörpermassage, ein Meersalz-Öl-Peeling oder ein romantisches Rosenblütenbad? Möchten Sie sich Seele baumeln und verwöhnen lassen? Unser Wellness-Hotel in Hessen bietet Ihnen eine Erholungsoase, in der Beauty- und Wellnesswünsche in Erfüllung gehen. In unserem luxuriösen Wellnessbereich, dem 2.000 m² großen Welcome SPA, können Sie sich rundum wohlfühlen. Entdecken Sie die Vielfalt unserer Anwendungen, Bäder und Saunen und nehmen Sie sich bewusst Zeit für Körper und Geist. Verbringen Sie beispielsweise ein erholsames Wellness-Wochenende bei uns, das Sie von Kopf bis Fuß entspannen wird!

ABENDLOKAL PLÜCKERS – RESTAURANT IN BAD AROLSEN
Die rustikale Architektur macht das Abendlokal am Residenzschloss zu einem ganz besonderen Erlebnis. Neben einer kleinen Karte mit leckeren Gerichten trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein auf ein Bier, Glas Wein oder einen leckeren Cocktail.

ABWECHSLUNGSREICHER URLAUB IN BAD AROLSEN: GOLF, BAROCK UND UNESCO-WELTKULTURERBE
Schon einmal Ferien in „Versailles Hessen“ verbracht? Bad Arolsen bietet Ihnen gemeinsam mit unserem Welcome Hotel Bad Arolsen eine Spielwiese an Erholung, Natur, Gesundheit und jeder Menge Möglichkeiten, aktiv zu sein. Das nahegelegene prächtige Residenzschloss, die herrlichen Parks, der Golfplatz oberhalb des Twistesees, das exklusive Kulturangebot sowie die jährlich stattfindenden Barock-Festspiele begeistern Kulturfreunde, Aktivurlauber und die, die sich nur erholen möchten gleichermaßen.
Auch das Umland von Bad Arolsen hat viel zu bieten: Das rund 20 km entfernte Korbach lockt mit seinem mittelalterlichen Stadtkern, der Edersee fasziniert als einer der größten Stauseen Europas, die Gemeinde Willingen erfreut mit Wintersport, Sommerrodelbahn und Wildpark. Etwas Stadt und Kultur dürfen in Ihrem Urlaub nicht fehlen? Das 45 km entfernte Kassel lädt zu Shopping, Kunst und Geschichte ein. Das UNSECO-Weltkulturerbe, der nahegelegene Nationalpark Kellerwald-Edersee und der „Herkules“ im Bergpark Wilhelmshöhe sind ebenfalls interessante Ausflugsziele. Sie halten sich am liebsten im Wasser auf? Dann sollten Sie dem Twistesee unbedingt einen Besuch abstatten. Eine Wasserskianlage, ein Strandbad sowie ein Bootsverleih schaffen den idealen Rahmen für ausgedehnten Wassersport.
(Alle Angaben vom Hotelier)

Welcome Hotel Bad Arolsen ansehen

73 Hotelbewertungen im Überblick

5,2 von 6 Punkten 73 Bewertungen für
Das Hotel
5,33
Zimmer
5,06
Service & Personal
5,35
Gastronomie
5,05
Freizeit- und Wellnessangebote
5,16
Lage und Umgebung
5,31
5,58 Exzellent
Bewertet am 17.11.2020
Entspannte Wellness-Momente in Bad Arolsen (Aktionsangebot)

Erwartungen übertroffen. Alles gut. Kommen sicher wieder.

Hotelier am 20.11.2020 Liebe Gäste, herzlichen Dank für den Aufenthalt in unserem Hotel und diese tolle Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass wir Ihre Erwartungen übertreffen konnten und haben Sie gern verwöhnt. Wenn uns Gäste erneut besuchen möchten, ist es das größte Kompliment, das wir bekommen können. Das motiviert uns sehr, und wir danken von Herzen. Bis bald mal wieder! Ralf Adamczyk Hoteldirektor

Altersgruppe
6,00 Exzellent
Bewertet am 02.11.2020
Entspannte Wellness-Momente in Bad Arolsen (Aktionsangebot)

Wir waren rundum zufrieden. :) Es war immer sehr sauber, das Personal war stets herzlich und entspannt. Das Zimmer war schön, beim Essen und den Getränken gab es reichlich Auswahl. Es gab einen Pool+Whirpool und 5 Saunen. Da recht wenig los war, hatten wir manchmal alles für uns allein. Sehr entspannt. Selbst mit der Situation rund um Corona wurde so gut umgegangen, dass man sich sicher und zugleich nicht unnötig eingeschränkt gefühlt hat. Mit der Karte hatte man viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Haben den Tag nach dem Auschecken dazu genutzt zwei Museen und eine Therme zu besuchen. Zu mehr fehlte die Zeit. Man könnte jedoch auch locker zwei Wochen und mehr mit Ausflügen füllen, wenn man wollte. Cool war bei dem Aktionsangebot auch die Massage, die von einer sehr netten höflichen Frau durchgeführt wurde. Also kann das Hotel auf jeden Fall weiterempfehlen! 😊👍🏻

Hotelier am 05.11.2020 Liebe Gäste, über Ihre Bewertung freue ich mich so sehr, dass ich sie gleich an das gesamte Team weitergeleitet habe! Herzlichen Dank für den Aufenthalt in unserem Hotel und diese überaus lobenden und motivierenden Worte. Wir haben Sie ganz gern verwöhnt und wir hoffen, dass Sie gesund bleiben und uns bald wieder einmal besuchen kommen. Viele Grüße Ralf Adamczyk Hoteldirektor

Altersgruppe