Top 10 - Die besten Skigebiete Deutschlands

Sich dem Thema „Beste Skigebiete Deutschland“ anzunähern, ist nicht leicht. Zu unterschiedlich sind die persönlichen Vorlieben. Die Reiseexperten von Kurzurlaub.de haben sich in Oberbayern, im Allgäu, im Chiemgau, im Schwarzwald, im Erzgebirge, im Bayerischen Wald und im Sauerland umgesehen und äußerst reizvolle Orte, die einen Skiurlaub in Deutschland zu einem winterlichen Traum in Weiß werden lassen, gefunden.

Ein Bild – wie gemalt. Die weiß zugedeckte Berglandschaft, der blaue Himmel, klare Luft und die tief verschneiten Fichten. Für einen Skiurlaub Deutschland als Ziel zu wählen, ist überaus beliebt. Immer pünktlich kurz vor Jahresende hat Deutschland beste Skigebiete zu bieten. Die Pisten sind präpariert, die Skischulen haben geöffnet, die Verleiher in den Orten haben sich mit allem notwendigen Equipment ausgerüstet und im Tal sind die Hütten für zünftige Après Ski-Partys perfekt vorbereitet.

Skifahren Deutschland: Echte „Schneehasen“ muss man nicht mehr von den Schönheiten vom Skiurlaub in Deutschland überzeugen. Sie sehnen sich auch bei 30 Grad im Schatten danach, endlich wieder mit Brettern unter den Füßen die Hänge hinunter zu wedeln. Skifahren ist für sie die beste Sportart der Welt mit den meisten Glücksmomenten. Die Freizeitsportler empfinden große Leichtigkeit, und die Zeit vergeht wie im Fluge. Sie empfinden sich im Einklang mit der winterlich überzuckerten Natur. Das „Fliegen“ sollten Besucher, die Deutschlands beste Skigebiete aufsuchen, allerdings nicht zu wörtlich nehmen.

Hochstimmung auf zwei Brettern: Das gehört für alle, die für einen Skiurlaub Deutschland als Ziel auswählen einfach dazu. Das Spiel mit der Balance gepaart mit dem Rausch der Geschwindigkeit und der guten Höhenluft sorgt für einen ungetrübten Winterspaß.


1. Beste Skigebiete Deutschland: Das Nebelhorn – der Hausberg der Oberstdorfer (2.224 Meter)

Unter dem 2.224 Meter hohen Gipfel des Nebelhorns erstrecken sich insgesamt 13 Kilometer an Skipisten, darunter Deutschlands längste Talabfahrt mit einer Länge von insgesamt 7,5 Kilometern. Zum Skifahren in Deutschland ist Oberstdorf das passende Ziel. Der Gipfel über Deutschlands südlichster Gemeinde gilt als Wintersportplatz sondergleichen: Zum einen die Skigebiete Söllereck und Fellhorn/Kanzelwand und zum anderen diverse weitere Möglichkeiten, sich inmitten der weißen Pracht auszutoben oder zu entspannen, sorgen dafür, dass das Skigebiet Nebelhorn/Oberstdorf perfekt für einen Skiurlaub in Deutschland geeignet ist. Langlaufloipen, ein Eisstadion, Sprungschanzen und die Skiflugschanze, die Halfpipe an der Bergstation Höfatsblick und die 2,5 Kilometer lange und eine Höhendifferenz von sage und schreibe 450 Metern überwindende Natur-Rodelbahn von der Station Seealpe bis an den Dorfrand vervollständigen das Angebot.

Das zu den besten Skigebieten Deutschlands gehörende Areal ist mit zwei Sesselliften, drei Gondelbahnen und einem Schlepplift vom Talort aus erreichbar. Anfänger fühlen sich auf den Brettern hier genauso wohl wie Alpin-Cracks. Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade stellen die passende Voraussetzung, sich auf zwei Brettern oder dem Snowboard auszutoben – je nach persönlichem Anspruch und Befinden. Aber nicht nur für die Freuden des Geschwindigkeitsrausches ist hier Raum. Von ganz oben eröffnet sich nämlich der Blick auf das einzigartige 400-Gipfel-Panorama, womit der Beiname „Tribüne der Alpen“ mehr als gerechtfertigt wird. Sonnenanbeter lieben die Terrasse an der Station Höfatsblick, Freunde des stimmungsvollen Vergnügens die gläserne Panoramabar „Gemsnest“ als „Treffpunkt der Schneeszene“ zum Après-Ski.

Skiurlaub in Oberstdorf – unsere Hoteltipps:
Hotel Birgsauer Hof
Ringhotel Nebelhornblick
Hotel Wittelsbacher Hof

2. Skiurlaub Deutschland: Drei Berge bilden das Skigebiet Garmisch-Classic (2.050 Meter)

40 Pistenkilometer und gleich vier beschneite Talabfahrten gehören zu einem der besten Skigebiete Deutschlands – der Garmisch-Classic. Anfänger, also noch nicht ganz versierte Abfahrer und Familien wählen am liebsten den Hausberg als Betätigungsfeld auf den Brettern. Die Knirpse lernen Balance und Technik im Kinderland direkt neben der Bergstation. Von der Alpspitze wagen sich die Skifahrer unterschiedlichsten Niveaus hinab. Neben dem Fahrspaß eröffnet sich den Skifahrern noch zusätzlich eine beeindruckende Sicht auf die Bergwelt, da die Pisten oberhalb der Baumgrenze liegen.

Bei ambitionierten Schneehasen und Profis ist der Name „Kandahar“ ein real existierender Mythos. Alljährlich messen sich hier die Besten der Welt – die brauchen dann allerdings nicht einmal zwei Minuten, um die anspruchsvolle Strecke, die 940 Höhenmeter überwindet, herunter zu brettern. Freizeitsportler im Skiurlaub in Deutschland lassen es selbstverständlich auf der Kandahar-Abfahrt gemächlicher angehen und carven in gemäßigterem Tempo gen Tal.

Viele, die sich auf den Pisten der Garmisch Classic nach allen Regeln der Kunst auspowern, suchen im Anschluss an den ereignisreichen Sporttag nach einer Gelegenheit, um zu feiern. Die Après-Ski-Szene ist direkt an den Pisten nicht so stark vertreten, da die Bahnen etwas vom Ortszentrum entfernt liegen. Direkt an der Bergstation Hausbergbahn wartet das Drehmöser 9 mit rustikalem Hüttenambiente, herzhaften Snacks von bayrischen Schmankerln bis zu kreativen vegetarischen Gerichten und einer Tasse Hüttentee (wie ihn der Jaga trinkt) und diversen anderen Köstlichkeiten und mehr oder weniger spirituösen Genüssen.

Garmisch-Partenkirchen lockt nicht nur Skiverrückte aus allen Ecken und Enden Deutschlands als eines der besten Skigebiete Deutschlands an. Etliche Leistungssportler wurden hier geboren und starteten von hier aus ihre Karriere bis hoch an die Weltspitze. Dazu gehören unter anderem Magdalena Neuner, Maria Höfl-Riesch, Laura Dahlmeier und Felix Neureuther.

Skiurlaub in Garmisch-Partenkirchen – unsere Hoteltipps:
Mercure Hotel Garmisch-Partenkirchen
Hotel Reindls Partenkirchner Hof
Landhotel & Berggasthof Panorama

3. Beste Skigebiete Deutschland: Winklmoosalm in Reit im Winkl (1.770 Meter)

Sie ist perfekt für den Familien Skiurlaub in Deutschland: die Winklmoosalm im Chiemgau, genauer gesagt in Reit im Winkl. Traumhafte, bestens präparierte Hänge und sanfte Pisten (insgesamt über zehn Kilometer blau markierte „leichte“ Abfahrten) sind besonders für Fahranfänger und Kinder das Paradies inmitten der weißen Pracht. Durch den Verbund mit dem österreichischen Skigebiet Steinplatte eröffnen sich auch Versierteren hier insgesamt über 40 Pistenkilometer inklusive rot und schwarz markierter Abfahrten.

Das erste große Skigebiet südlich von München wartet mit insgesamt 16 Pisten auf deutscher und österreichischer Seite auf. Mit 130 Tagen Saison jährlich übertrifft die Region den Durchschnitt der anderen Gefilde, die zu einem Skiurlaub in Deutschland bevorzugt angesteuert werden. Zwei Schlepplifte an der Roßalm sowie der Zigeuner-Kurven-Lift, die Vierer-Sesselbahn auf die Roßalm sowie die 6er-Sesselbahn auf den Scheibelberg transportieren die Urlauber auf die schneebedeckten Höhen.

Ein Skiurlaub in Deutschland in Reit im Winkl muss aber gar nicht unbedingt mit dem Fahrtwind und dem rauschenden Weg ins Tal zu tun haben. Das traumhafte Chiemgau lässt sich von hier aus auch auf Langlaufskiern in der Loipe erkunden. Ein Skiurlaub Deutschland im Januar kann auch mit dem Besuch an Loipe und Schießstand und der großen Stimmung im nahe gelegenen Ruhpolding verbunden werden. Dann jagen die Legenden der Neuzeit in Ruhpolding durch die tief verschneite Landschaft – beim Biathlonweltcup.

Wer sich in Reit im Winkl beim Skiurlaub in Deutschland vergnügt, sollte eines nicht vergessen. Die Pisten haben schon Legenden erschaffen. Immerhin stammt die berühmte Rosi Mittermaier aus dem Ort, die seit ihren fulminanten Erfolgen bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck immer noch als Gold-Rosi bekannt ist. Immerhin holte sie damals Gold in der Abfahrt und im Slalom und Silber im Riesenslalom.

Skiurlaub in Reit im Winkl – unsere Hoteltipps:
DEVA Hotel Sonnleiten
Villa Mittermaier by DEVA
Hotel Hambergers Posthotel

4. Skifahren Deutschland: Spitzingsee-Tegernsee in Oberbayern (1.580 Meter)

Anfänger, Wiedereinsteiger und Familien tummeln sich auf den Pisten rund um den Stümpfling, Versiertere lieben die Möglichkeiten, die der Roßkopf bietet: Im Skiurlaub Deutschland im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee findet jeder den richtigen Platz, um je nach seinen Fähigkeiten den Hang hinunter zu rutschen oder zu sausen. Für den Transport „nach oben“ zeigen sich sieben Schlepp- und drei Sessellifte verantwortlich. Beschneiungsanlagen gewährleisten eine gewisse Schneesicherheit in der Saison. Der Roßkopfabfahrt sagt man nach, dass sie zwar kurz, aber besonders anspruchsvoll sei. Eine Strecke mit Anspruch kann aber auch auf der schwarzen Grünseeabfahrt genossen werden. Kindgerechte, flache Übungshänge in den zwei Kinder-Arealen, zahlreiche Skischulen und der KidsPark mit Figurenwald, Schneekarussell und Förderband schaffen es, dass bei den Zwergen keine Langeweile aufkommt.

Die Stümpflingabfahrt bei Tageslicht? Das ist in der Saison tagtäglich ein Fest für die Wintersportler. Allerdings werden immer donnerstags und freitags abends die Lampen angeknipst – beim Flutlichtfahren auf frisch präparierten Pisten von 18:30 bis 21:30 Uhr.

Beste Skigebiete Deutschland: In der Szene der Snowboarder ist der Spitzingsee kein Geheimnis. Bekanntermaßen befindet sich hier einer der besten Snowparks Deutschlands. An der unteren Firstalm beim Nordhanglift sind nicht nur Freizeitsportler unterwegs. Die Weltelite war ebenso schon mehrfach zu Gast. Und sogar Heimrecht genießt hier der Weltcupsieger und professionelle Snowboarder Konstantin Schad. Aber nicht nur dem Geschwindigkeitsrausch kann hier gefrönt werden. Ca. 30 Kilometer gespurte Loipen werden von Langläufern im Skating- oder im klassischen Stil genutzt.

Skiurlaub in Spitzingsee-Tegernsee – unsere Hoteltipps:
Arabella Alpenhotel am Spitzingsee
Der Westerhof - Hotel am Tegernsee

5. Skiurlaub Deutschland: Sudelfeld in Bayrischzell in Oberbayern (1.563 Meter)

Skivergnügen bis in den Frühling – das ist in dem nächsten der besten Skigebiete Deutschlands – gesichert. Denn in dem Paradies zwischen Bayrischzell und Oberaudorf mitten im Mangfallgebirge wurde in Sachen Beschneiungsanlagen in den vergangenen Jahren aufgerüstet, sodass den Wintersportlern über 40 Hektar weiße Pracht zu Füßen liegt. 32 Kilometer Abfahrten, davon 5 Kilometer leichte, 24 Kilometer mittlere sowie drei Kilometer schwere, können mithilfe von 15 Liftanlagen (vier davon sind Sesselbahnen) erklommen werden. Die Freestyler und Snowboard-Jünger toben sich im ortseigenen Snowpark oder beim Freeridecross aus.

Auch Familien fühlen sich bei ihrem Skiurlaub in Deutschland auf dem Sudelfeld wohl. Das traditionelle Skigebiet (immerhin wird hier schon seit mehr als 100 Jahren Ski gefahren) beinhaltet zwei Übungslifte für die jüngsten Nachwuchspiloten, eine Ski-Cross-Strecke für Kinder im unteren Sudelfeld und das Erlebnis-Areal „Schneeleo-Kinderland“ am unteren Sudelfeldlift.

Aber nicht nur die Kleinen fühlen sich hier ganz besonders. Mittwochs ist Ladies Day, dann fahren die Mädels zum halben Preis. Außerdem haben die Frauen ihre eigenen Strecken: Am mittleren Sudelfeld gibt es eine blaue sowie eine rote Piste namens „Damenabfahrt“. Die Herren der Schöpfung müssen sich aber nicht benachteiligt fühlen – es gibt ein Pendant extra für sie.

Skiurlaub in Bayrischzell – unser Hoteltipp:
Berghotel Sudelfeld

6. Beste Skigebiete Deutschland: Oberjoch Bad Hindelang im Allgäu (1.560 Meter)

In der nun vorgestellten Region fühlen sich alle wohl, die von dem Spaß auf den Brettern gar nicht genug bekommen können. Donnerstags ist das Skifahren unter dem Sternenhimmel nämlich hier pure Wirklichkeit. Dann wird nämlich am Idealhanglift sowie der Isererbahn zum Nachtskifahren gerufen. Schon von weitem leuchtet der durch die Flutlichtmasten angestrahlte Berg Iseler, der Hausberg Oberjochs. Ein Skiurlaub in Deutschland im Skigebiet Oberjoch Bad Hindelang wird durch dieses Erlebnis nur noch zusätzlich gekrönt. Die Piste hat von 17:30 bis 21 Uhr geöffnet. Im Anschluss darf am Idealhanglift am Lagerfeuer mit Glühwein in die Nacht gefeiert werden.

In seiner Gesamtheit gilt das Skigebiet als familienfreundlich. 20.000 Quadratmeter ist das Schneekinderland Oberjoch groß, inklusive Zauberteppich, Slalomstrecke und Steilwandkurven. Im Schneeleo-Übungspark werden die Kinder spielerisch an das Verhalten und den Umgang mit den Freuden des Winters auf Ski gewöhnt. Angst vor dem Wetter ist unbegründet. Großflächig wurden Beschneiungsanlagen aufgebaut, sodass während des Winters auf den über 30 Pistenkilometern nicht viel schief gehen kann. Die meisten Strecken sind rot markiert, Anfänger beginnen ihr Abenteuer am besten gleich in Oberjoch auf der Piste, wo sich einige blau markierte Abfahrten den Hang hinunter befleißigen. Zur Abwechslung lohnt es sich auch, in Unterjoch die Abfahrt zu starten, diese führt nämlich durch den Wald.

Der Berg Iseler ist nicht nur bei denen, die gern einen Skiurlaub in Deutschland verbringen, ein Begriff. In Oberjoch hat ein Alpines Trainingszentrum Allgäu (ATA) seinen Sitz. Hier zeigt nicht nur der Nachwuchs des DSV sein Können, das Gelände wird regelmäßig von den besten Athleten aus dem Skizirkus (zum Beispiel Felix Neureuther, Ted Ligety (USA) und Alexis Pinturault (Frankreich)) zur Vorbereitung auf die großen Rennen der Saison genutzt – vorzugsweise im Riesenslalom und Slalom.

Skiurlaub in Bad Hindelang – unsere Hoteltipps:
Die Gams - Hotel Resort Bad Hindelang
Berg- und Aktivhotel Edelsberg
Hotel Malerwinkl

7. Skiurlaub Deutschland: Das Skigebiet Feldberg im Schwarzwald (1.493 Meter)

Mit dem Drachen über die Piste: Die Trendsportart Snowkiting lässt einen Skiurlaub in Deutschland, um genau zu sein im Schwarzwald – zu einem ganz besonderen werden. Notwendig ist zu den Skiern oder einem Snowboard und natürlich ein gewisses Talent zu dem Wintersport auf den Brettern sowie ein geeigneter Zugdrachen. Die freien und windigen Flächen in der Feldbergregion sorgen für die passenden äußeren Umstände. Snowkiteschulen vor Ort helfen, um dieses einzigartige Erlebnis nach allen Regeln der Kunst auszukosten – damit die Skiurlauber nicht immer nur neidvoll zu den Profis am Seebuckgipfel herüberschauen müssen.

Beste Skigebiete Deutschland: 38 Lifte und sogar 63 Pistenkilometer können mit dem Skipass im Liftverbund Feldberg genutzt werden: Feldberg, Altglashütten, Belchenbahn, Menzenschwand, Muggenbrunn, Notschrei, Todtnauberg und Stollenbach. Sechs Kilometer der Abfahrten werden künstlich beschneit – ein Skiurlaub in Deutschland im Schwarzwald kann also in der Saison immer weitgehend auf den Brettern verbracht werden. Anfänger haben die größte Abwechslung beim Wedeln: In dem Kernskigebiet gibt es eine Vielzahl von blau markierten Abfahrten. Fortgeschrittene Fahrer sind am Seebuck gut aufgehoben, der mehrere lohnende rot markierte Pisten bereithält. Wenn es die schwarze Markierung sein soll, dann ist der Grafenmatt genau die richtige Adresse.

Skiurlaub am Feldberg – unsere Hoteltipps:
Hotel Tannhof
Hotel Grossbach

8. Skifahren Deutschland: Das Skigebiet Großer Arber im Bayerischen Wald (1.450 Meter)

Er ist der Höchste im Bayerischen Wald, insofern ist das „groß“ im Namen mehr als gerechtfertigt: der große Arber. Als stattlichster Gipfel im Bayerischen Wald hat er sich verdient, Heimstatt des beliebtesten Skigebiets in dem Mittelgebirge zu sein. Hier wird mit Übersichtlichkeit gepunktet. Dadurch fühlen sich besonders Familien dort wohl. Insgesamt darf sich auf 13 Pistenkilometern verausgabt werden. Die Schwierigkeitsgrade steigern sich von rechts (blaue Pisten) nach links (schwarze Pisten). In die Starthöhen geht es über neun Liftanlagen hinauf, dazu gehören vier Förderbänder für Kinder. Diese dürfen ihre Fähigkeiten im ArBär-Kinderland erwerben oder ausbauen, bevor sie mit den Eltern den „richtigen“ Abhang hinuntergleiten dürfen. Aber nicht nur Abfahrtskivergnügen ist im Skiurlaub Deutschland am Großen Arber möglich. Rund 100 Kilometer Langlaufloipen, Wege zum Schneeschuhwandern und zwei Rodelbahnen runden die sportlichen Möglichkeiten des Winterspaßes ab.

Après-Ski-Party nach einem gelungenen Skitag: Stimmung und Ausgelassenheit hat im Skigebiet Großer Arber Hochkonjunktur. Die gute Laune auf den Pisten kann abseits ebenso herausgelassen werden. Die Hütten sind für ihre Après-Ski-Partys bekannt. Für eine Brotzeit und das eine oder andere spirituöse beziehungsweise einfach nur wärmende Getränk ist das Thurnhofstüberl am Thurnhofhang ein guter Anlaufpunkt. Eine Tasse Hüttenschoko oder ein Haferl Jagatee versüßt den traumhaften Blick von der Sonnenterrasse aus auf das umliegende Gebirge noch zusätzlich.

Skiurlaub am Großen Arber – unsere Hoteltipps:
Wander- und Aktivhotel Adam-Bräu
Böhmhof Wellness- und Vitalhotel
Wellness- und Wohlfühlhotel Waldeck

9. Beste Skigebiete Deutschland: Fichtelberg – Oberwiesenthal (1.215 Meter)

Im Osten ganz vorn: Das Skigebiet Fichtelberg – Oberwiesenthal wirft 16 Kilometer Strecke in die Waagschale. Wer einen Skiurlaub Deutschland hier im Erzgebirge in der Heimatstadt Jens Weißflogs verbringt, darf zwischen zehn Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad auf dem Fichtelberg und dem Kleinen Fichtelberg wählen. Der angesagte Wintersportort hat sich dagegen gewappnet, wenn Petrus und Frau Holle streiken. Moderne Beschneiungsanlagen und Pistenfahrzeuge helfen dann nach.

Wer herunterfahren will, muss vorher aufsteigen. Die Fahrt gen Gipfel kann am Fichtelberg eine ganz besondere sein, so in die Schwebebahn eingestiegen wird. Diese ist nämlich die älteste ihrer Art in ganz Deutschland. Seit 1924 überwindet sie in 3,54 Minuten auf einer Länge von 1175 Metern einen Höhenunterschied von 303 Metern. Die Zahlen sind auf der einen Seite beeindruckend, auf der anderen Seite sind die Passagiere hingerissen von dem Ausblick. Bei Sonnenschein und guter Sicht erleben sie nämlich den Kurort von oben und schauen darüber hinaus weit hinein in die böhmische Gebirgslandschaft. Außer mit der Seilschwebebahn kann aber auch mit Sessel- und Schleppliften auf den Fichtelberg beim Skiurlaub Deutschland aufgebrochen werden.

Wedelnd durchs winterliche Wunderland – das erleben die Freizeitsportler, wenn sie eine der Waldabfahrten wählen (Nr. 9 und 10). Die blau markierten Strecken führen zum Himmelsleiterlift. Profis schwören auf die schwarze Rennstrecke am Schönjungferngrund. Sie überwinden auf einer Strecke von 1,2 Kilometern einen Höhenunterschied von 300 Metern. Beste Skigebiete Deutschlands: Gleich zwei Mal wöchentlich laden die Oberwiesenthaler zum Nachtskilauf am hell erleuchteten Fichtelberg – und zwar freitags und sonnabends. Dann heißt es bis 21 Uhr „Ski heil!“. Wer sich eher auf dem einen Brett wintersportlich amüsiert und produziert, für den ist der Snowpark mit Kicker Line, Wood Line und Barrel Rail Combo genau das Richtige.

Skiurlaub in Oberwiesenthal – unsere Hoteltipps:
AHORN Hotel am Fichtelberg
Alpina Lodge Hotel Oberwiesenthal
Best Western Ahorn Hotel Oberwiesenthal

10. Skifahren Deutschland: Das Skiliftkarussell Winterberg im Sauerland (Höhe 820 Meter)

Auf die märchenhaften sieben Berge beziehungsweise hinunter geht es im größten Skigebiet im Sauerland. 150 Schneeerzeuger kommen hier zum Einsatz, um das Vergnügen in diesem Gefilde beim Skiurlaub Deutschland zu einem vollen zu machen. Immerhin wartet der Verbund Skiliftkarussell Winterberg mit 34 Abfahrten auf. Davon sind 14 Kilometer von Ungeübten, zwölf Kilometer von Fortgeschrittenen und anderthalb Kilometer von Cracks zu bewältigen. Die Anfänger sollten sich die Übungslifte am Herrloh (Nr. 17 bis 19) sowie die Pisten an der Astenstraße (Nr. 1), am Bremberg (Nr. 9-11), am Käppchen (Nr. 15) und am Landallift (Nr. 23) vormerken. Cracks und Könner dürfen sich auf dem steilsten Hang nördlich der Alpen austoben – dem Slalomhang (Nr. 14). Eltern sollten sich mit ihrem Nachwuchs zum Herrenlohkopf aufmachen. Auf dem dortigen 10.000 Quadratmeter großen Kinderareal finden die Kleinen genügend Möglichkeiten, um fortan sicherer auf den Brettern zu stehen.

Wer lieber auf Kufen statt auf Brettern unterwegs ist, hat beim Skiurlaub Deutschland im Skiliftkarussell Winterberg gleich zwei Gelegenheiten die Berge hinabzurodeln – und zwar auf den Rodelabfahrten in Herrloh und am Bremberg. Zwei Rodellifte erleichtern den Aufstieg um einiges.

„Fun without sun“ – unter diesem Motto läuft im Gebiet rund um die Kleinstadt Winterberg die erhellende Attraktion. 14 beleuchtete und beschneite Pisten mit einer Gesamtlänge von acht Kilometern dürfen beim Flutlichtskifahren immer freitags und sonnabends von 18:30 bis 22 Uhr während der Saison befahren werden. Für all jene, deren Tag dann immer noch nicht zu Ende sein soll, lohnt sich ein Abstecher zur Skihütte und Schirmbar Alm Salettl. Hier wird freitags und samstags immer bis 24 Uhr zünftig gefeiert – tolle Panoramaaussicht inklusive.

Skiurlaub in Winterberg – unsere Hoteltipps:
Landhotel Grimmeblick
Hotel Haus Andrea
Hotel Liebesglück
Weitere Beiträge von David Wagner

Teile diesen Beitrag

Die besten Skigebiete Deutschlands

Kommentar schreiben