Springe zum Inhalt

Silvester an der Ostsee - Die 10 beliebtesten Orte für den Jahreswechsel

Silvester an der Ostsee zu feiern, hat gerade in den vergangenen Jahren außerordentlich an Beliebtheit gewonnen: Beach-Partys mitten im Winter, romantischer Lichterschein am Strand und imposante Höhenfeuerwerke sind nur einige Höhepunkte, die die Kurzurlauber zu Silvester an der Ostsee begeistern. Wir haben die zehn beliebtesten Orte für den Jahreswechsel an der Ostsee zusammengefasst.

Im Winter werden die beliebten Urlaubsorte und -regionen an der See häufig nur von denjenigen angesteuert, die gerade die Ruhe und Gelassenheit außerhalb der Saison am Meer genießen wollen. Allerdings gilt das nicht für die sogenannte Zeit „zwischen den Jahren“. Die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel an der Ostsee sind genauso vielfältig wie die Gesichter des Meeres. In Born auf der Halbinsel Fischland-Darß sind wegen der zahlreichen wunderschönen, reetgedeckten Häuser das Böllern und das Starten von Raketen beispielsweise nur am Hafengelände erlaubt. Nach dem gemeinsamen Anstoßen machen sich Einheimische und Gäste gemeinsam auf den Weg dorthin, wo pünktlich um 0.30 Uhr der offizielle Funkenregen beginnt und auch Privatpersonen ihre Kracher zünden dürfen. Allgemein gilt: In der Nähe von Schilfdachhäusern ist es überall an der Küste verboten, Silvesterraketen abzufeuern.


1. Silvester an der Ostsee: Kiel

Die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins lässt sich natürlich nicht lumpen. Wenn man im Sommer die Heimstatt des größten Segelsportereignisses der Welt ist, darf man am letzten Tag des Jahres hier auch keine „kleinen Brötchen backen“. In der gewaltigsten Location der Stadt – der Sparkassen-Arena (die älteren kennen sie noch unter dem Namen „Ostseehalle“ – über das Jahr feiern hier die THW-Handballer Erfolge) – steigt dann auch passenderweise die riesigste Party der Stadt sowie die größte Indoor-Sause des ganzen Nordens. Dass die Stimmung hier passt, versteht sich von selbst. Das Gute ist, bis 24 Uhr läuft genau die Musik, die die Gäste sich im Vorfeld per Online-Voting wünschen. Hinter den Reglern tummelt sich das Original Kieler Woche Abrissteam mit den DJs Frank „Abrissbirne“ Raven und Daniel „Partybomber“ Mic.

Silvester nicht nur an, sondern sogar auf der Ostsee, das wird mit einem Ticket auf dem nostalgischen Raddampfer „Freya“ möglich. Der lässt nämlich die Leinen los und tuckert hinauf auf die Kieler Förde. Die Gäste dürfen bei Musik von einer Live-Band schwofen, sich durch ein exklusives Gala-Dinner schlemmen und das Feuerwerk auf der Förde erleben.

Wer Silvester an der Ostsee und in Kiel verbringt, kann genauso gut, ganz individuell den letzten Abend des Jahres gestalten. Die Altstadt der 200.000-Einwohner-Metropole beherbergt Restaurants und Bars. Wer in den Abend mit einem Menü starten möchte, sollte aber auf jeden Fall vorher reservieren. So bunt wie die Raketen am Himmel sind auch die Cocktails. In der Kieler Bar „Hendrix“ kreiert und mixt Chef Alexander Pilz die farbigen, leckeren Drinks. Der Hausherr gewann 2011 sogar den Kieler Cocktail Cup.

Ruhiger und im wahrsten Sinne des Wortes klassisch geht es am Neujahrstag in Kiel zu. Nach einer feierintensiven Nacht wartet im Konzertsaal des Kieler Schlosses eine große Portion Dreivierteltakt. „In 80 Walzern“ reist dann das Philharmonische Orchester Kiel unter der Leitung von Daniel Carlberg um die Welt.


2. Silvester an der Ostsee: Hohwacht

Ruhig und beschaulich, das wird Silvester an der Ostsee für all diejenigen, die sich die Hohwachter Bucht als Ziel aussuchen. Den letzten Tag des Jahres können die Gäste ganz individuell erleben, sei es mit einer Flasche Sekt direkt am Strand oder beim Dinner im Hotel.

Wenn der hoffentlich nur kleine Kater von der feierintensiven vorherigen Nacht verflogen ist, kennen die Gäste, die Silvester an diesem Abschnitt der Ostseeküste verbringen, am 1. Januar nur ein Ziel: das Hohwachter Strandleuchten. Um 16.30 Uhr wandern die Teilnehmer mit brennenden Fackeln von der Steilküste in Alt-Hohwacht los gen Strand zur Flunder – der Seebrücke des Ortes. Das Ufer des Meeres glänzt und funkelt im Feuerschein, bis zu 3.000 Gäste mummeln sich in dicken Decken in den Strandkörben ein, stärken sich mit Suppe aus Feuerkesseln und Bratwurst oder wärmen sich mit Glühwein auf. Sphärische Klänge untermalen diese beeindruckende Kulisse. Meist geht es ab 19.30 Uhr mit heißeren Rhythmen und Tanz im „Seaside“ weiter.

Am 1. Januar wird die Tradition der Hohwachter Wunschsteine gepflegt. Die von einer Keramikerin gestalteten, flachen Keramik-Taler sind auf einer Seite mit einem Motiv verziert. Auf der Rückseite kann ein ganz persönlicher Traum notiert werden. Damit das Ansinnen in Erfüllung geht, wird er den Wellen übergeben. Dafür ist der erste Tag eines neuen Jahres natürlich der perfekte Termin.


3. Silvester an der Ostsee: Fehmarn

Warm anziehen müssen sich all diejenigen, die sich für die traditionelle Silvesterparty am Südstrand auf Fehmarn entscheiden. Zwischen Strandpromenade und Ostsee geht es hier nämlich Open Air an der Meerbühne neben der Seebrücke in das neue Jahr. Schon ab 22 Uhr heizt ein DJ mit heißen Dancehits dem Publikum gehörig ein. Wer sich seine Feierlichkeiten zu Silvester an der Ostsee am Südstrand auf Fehmarn gönnt, sollte kein Tanzmuffel sein.

Spektakuläre Showeinlagen verkürzen die Wartezeit. Die Fehmaraner und die Inselbesucher fiebern gemeinsam dem Countdown zum mitternächtlichen Höhepunkt entgegen. Auch diejenigen, die einen allerletzten Spaziergang im alten Jahr die Strandpromenade in Burgtiefe entlang wagen, lassen sich gern von der guten Stimmung einfangen und verweilen bei dem munteren Partyvolk. Das Gute ist, der Eintritt ist frei. So richtig kracht es natürlich Punkt 0 Uhr. Das professionelle Höhenfeuerwerk auf Fehmarn ist auch nicht so schnell vorbei wie anderswo und wird dazu noch musikalisch untermalt. Gleich 20 Minuten lang taucht der bunte Funkenregen das Gelände in zauberhaftes Licht.


4. Silvester an der Ostsee: Scharbeutz

Scharbeutz gehört zu den Orten an der Küste, in denen es außerhalb der Saison ganz ruhig zugeht. Wer hier sein Silvester an der Ostsee erlebt, macht auf keinen Fall etwas falsch. Es ist sogar ratsam, schon ein paar Tage vor dem Finale des Jahres anzureisen. Die Scharbeutzer widmen sich nämlich vom 26. Dezember an bis zum 1. Januar ganz heißen Zeiten, abseits jeglicher Wintersmüdigkeit. „Feuer & Flamme“ heißt die Veranstaltungsreihe, die vom zweiten Weihnachtsfeiertag an täglich bis zum Jahresende zelebriert wird. Sieben Tage lang lodert und flackert es täglich ab 12 Uhr. Weiße Pagodenzelte erhellen den Kurpark, ein großes Kuppelzelt und diverse Hütten ergänzen das Arrangement. Die Feierlichkeiten zum Jahresende beginnen in Scharbeutz schon am 26. Dezember 2016. Fantastische Feuershows, flammende Illuminationen und romantische Fackelwanderungen gehören zum Programm. Live-Musik sorgt für einen stimmungsvollen Rahmen. Ein wärmendes Gefühl von Innen verschaffen die feurigen Suppen und die – passenderweise – flambierten Getränke, die hier verköstigt werden können.

Alle, die „Feuer & Flamme“ für Silvester an der Ostsee und in Scharbeutz sind, haben am letzten Tag des Jahres die Möglichkeit, auf einer heißen Party im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe ins Jahr 2017 zu feiern. An der Strandallee 134 b gibt es eine weitere Alternative, 2016 zu beenden und fröhlich ein neues Jahr zu beginnen. GOSCH lädt ab 19.30 Uhr zur launigen Feier ein. Hinter den Reglern steht DJ Sven Reimers, der mit Partyhits und flotten Beats für Stimmung sorgt. Der Eintritt ist frei.

Silvester an der Ostsee und gleichzeitig noch nicht nur sinnbildlich ins neue Jahr hineinrutschen: Auch das ist in Scharbeutz kein Problem. Auf dem Seebrückenvorplatz ist nämlich bis zum 15. Januar 2017 sogar die „Dünenmeile on Ice“ aufgebaut – eine Eisbahn, auf der jeder täglich auf Schlittschuhen seine Runden drehen kann. Wettbewerbe im Eisstockschießen, überraschende Aktionen und sogar Auftritte von Show-Acts finden hier statt.


5. Silvester an der Ostsee: Lübeck/Travemünde

Das ganz große Programm und die volle Vielfalt stellen sich den Urlaubern entgegen, die sich bei ihrer Reise zu Silvester an der Ostsee für Lübeck entscheiden. Die Kneipenmeilen in der Altstadt sind für die spontanen Gäste immer ein würdiges Ziel. Freunde von Rustikalem finden hier genauso ihre Lokalität wie diejenigen, die es edel favorisieren. Der Markt, der Koberg sowie das Ufer der Untertrave wirken auf die Lübecker am letzten Tag des Jahres wie ein Magnet. Sobald der Zeiger gen Neujahr tickt, machen sie sich zu einem dieser Ziele auf, um einen schönen Blick auf den mitternächtlichen Rummel zu haben.

Das neue Jahr direkt am Strand zu begrüßen – das gehört für die Besucher, die sich Silvester zur Ostsee aufmachen, einfach dazu. Im Ortsteil Travemünde dürfen sie sich zudem noch regelrecht betören lassen: beim „Winterzauber am Meer“. Im Travemünder Neujahrsgarten beginnt die Silvesterfeier um 19 Uhr an der Nordermole. Hinreißend illuminiert zieht das überdachte Veranstaltungsareal die Besucher im Brügmanngarten schon bei ihrer Ankunft in ihren Bann. Die weißen Pagodenzelte strahlen schon von weitem. Zur Stunde Null haben die Gäste des Winterzaubers sogar gleich das dreifache Vergnügen, dem explosiven Funkenregen im Himmel beizuwohnen. Das A-Rosa und das ATLANTIC Grand Hotel legen mit ihren Feuerwerken vor, bevor um 0.20 Uhr das große Höhenfeuerwerk an der Nordermole das Spektakel abschließt.

Wer von der Besinnlichkeit des Weihnachtsfestes noch nicht genug bekommen hat, hat sogar noch am 31. Dezember und final am 1. Januar in Lübeck die Möglichkeit durch das Weihnachtswunderland an der Obertrave zu spazieren. Gerade Familien werden begeistert sein. Besonders die Kids sollen hier nämlich entdecken, staunen und genießen. Während die Zwerge sich als Nachwuchseisläufer auf der rutschigen Eisfläche entpuppen, dürfen sich die Erwachsenen es sich in der Wichtelstube bei einem wärmenden Getränk und einem Stück Kuchen gut gehen lassen.


6. Silvester an der Ostsee: Boltenhagen

Familien, die mit Kind und Kegel Silvester an der Ostsee verbringen möchten, sollten Boltenhagen als Ziel unbedingt in Betracht ziehen. In dem Ostseebad lässt man sich nicht lumpen und organsiert schon am 30. Dezember 2016 ab 19 Uhr einen stimmungsvollen Abend mit einer großen Portion Woodstock-Feeling und der Cover-Band „Creedence Clearwater Revived“.

Der Party-Marathon wird am 31. Dezember in Boltenhagen natürlich fortgeführt. Die Knirpse stehen von 13.00 bis 17.00 Uhr im Mittelpunkt. Dann haben sie im großen Festzelt direkt am Strand auf der Höhe der Seebrücke vier Stunden lang bei der Kinder-Silvester-Party mit Action, Musik und Spaß alle Möglichkeiten, um sich auszutoben und mit Gleichaltrigen zu feiern. Und da nicht alle Gäste bis Mitternacht aufbleiben dürfen, können sie am Ende des Spektakels mit leuchtenden Augen in den funkelnden Himmel beim Kinderfeuerwerk schauen.

Zwei Stunden bleiben den Erwachsenen, um den Nachwuchs bettfertig zu machen und sich selbst in Schale zu schmeißen. Ab 19 Uhr warten im Festzelt die neun Party-Shakers mit ihrer Bühnenshow und vielstimmigem Live-Gesang. Sie begleiten mit ihrem abwechslungsreichen Bühnenprogramm das Publikum mit Lust und Laune und selbstverständlich viel tanzbarer Musik durch die Nacht und ins neue Jahr.

Urlauber, die Silvester an der Ostsee in Boltenhagen verbringen, sei es empfohlen, am 1. Januar nicht zu lange zu schlafen. Am Neujahrstag wartet nämlich ein ganz skurriler Event. Ab 11.00 Uhr geht es mit Musik und Partylaune schon weiter, bevor es ab 13.00 Uhr heißt: Ab in die Fluten – ganz egal, wie kalt das Meer auch ist. Das „Neujahrsbaden 2017“ steht unter dem Motto „Cowboy und Indianer“. Ambitioniert sind die Ziele der Boltenhagener, der aktuelle Teilnehmerrekord stammt vom Neujahrstag 2016 mit 379 Wagemutigen, der am 1. Januar 2017 übertroffen werden soll.


7. Silvester an der Ostsee: Rostock/Warnemünde

Das große Glanzlicht eines Ausflugs über Silvester an die Ostsee mit dem Ziel Rostock findet erst am 1. Januar statt. Das traditionsreiche Ereignis hieß von 2000 bis 2014 „Leuchtturm in Flammen“. Seit 2015 trägt die spektakuläre Show den Namen „Warnemünder Turmleuchten“. Der Veranstaltungshöhepunkt vereint eine einzigartige Kombination aus Licht, Laser, Feuerwerk und Live-Performance in sich. Das „Turmleuchten“ ist längst kein Geheimtipp mehr und weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Urlauber, die Silvester an der Ostsee in Rostock bzw. Warnemünde verbringen, planen ihren Ausflug in der Regel so, dass sie auch noch am ersten Tag des neuen Jahres vor Ort sind. In den vergangenen Jahren waren über 80.000 Besucher dabei. Durch das akribisch geplante Zusammenspiel der optisch eindrucksvollen Komponenten entsteht ein auf einem Thema basierendes Gesamtkunstwerk. Das Endergebnis ist nicht nur für die Gäste eine Überraschung. Die aufwendige Inszenierung kann nicht geprobt werden. Alle Planungen vor der Ur- und damit einzigen Aufführung geschehen in virtuellem Raum.

Los geht es um 18.00 Uhr und dauert genau so lange an, bis die Jahreszahl 2017 auf dem Wahrzeichen Warnemündes – dem Leuchtturm – erscheint. Es ist durchaus ratsam, sich schon vor dem Beginn auf den Weg zum Strand zu machen. Zum einen weiß schon ab 15.00 Uhr das stimmungsvolle Vorprogramm zu unterhalten, zum anderen sichert – wohlbekannt – frühes Erscheinen die besten Plätze. Der Eintritt ist frei.


8. Silvester an der Ostsee: Prerow

In Prerow auf dem Darß dreht sich schon an den Tagen vor dem Jahreswechsel ganz viel um das Wasser. Aber das liegt bei einem Ostseebad natürlich auch auf der Hand. Wer sich für einen Aufenthalt zu Silvester an der Ostsee entscheidet und auf der Halbinsel Fischland-Darß Station macht, kann einer Nachwehe des gerade zurückliegenden Festes beiwohnen. Beim „Weihnachtstauchen“ am 29. Dezember 2016 zieht es nämlich die Mitglieder der Tauchschule des Ortes sowie befreundete Diver ab 14.00 Uhr neben der Seebrücke in die Tiefen des Meeres. Ziel ist es, die extra versenkte Weihnachtsschatzkiste zu heben und Spenden für soziale Projekte zu sammeln.

Das winterliche und zuweilen auch ungemütliche Wetter kann den Einheimischen und den Touristen am letzten Tag des Jahres nicht wirklich etwas anhaben. Ganz gleich wie kalt es ist, es zieht sie nach draußen an den Strand. Das große und jedes Jahr aufs Neue mit Überraschungen gespickte Programm in Prerow beginnt am 31. Dezember 2016 mit der Kinderdisco um 16.30 Uhr. Der Spaß für die Kids (und ihren Anhang) findet eine Stunde später beim ersten Feuerwerk des noch jungen Abends ein Ende. Die Zwerge dürfen ein erstes Mal über Raketen und Lichtblitze sowie über die einzigartige Beleuchtung der Seebrücke staunen.

Was in anderen Orten als eine große Party zu Silvester an der Ostsee zelebriert wird, sind in Prerow gleich zwei Anlässe. Um 22.00 Uhr startet „Tschüß 2016“ mit DJ Murmel und dauert genau 120 Minuten. Pünktlich um 0.00 Uhr geht der Feiermarathon in eine 45-minütige Pause. Erst zischt das privat mitgebrachte Raketenequipment gen Himmel, bevor ab 0.30 Uhr das vom Kur- und Tourismusbetrieb des Ostseebades Prerow organisierte Höhenfeuerwerk direkt von der Seebrücke aus gezündet wird. Lichtprojektionen illuminieren die Ladenstraße. Jahr für Jahr zeigen sich Tausende Zuschauer begeistert von dem Spektakel. Um 0.45 Uhr beginnt am altbekannten Platz vor dem Dünenhaus unter freiem Himmel die nächste Sause – und damit erste Party des neuen Jahres. Bis in die frühen Morgenstunden heißt es „Guten Morgen 17“.

Schon kurz nach dem Mittag geht es am 1. Januar mit dem nächsten Highlight in Prerow weiter. Dann ist Abhärtung gefragt. Ab 13 Uhr dürfen sich die Wagemutigen zum Anbaden anmelden, bevor es eine Stunde später im Beisein vom Meeresgott Neptun in die meist nur fünf Grad Celsius „warme“ Ostsee geht.


9. Silvester an der Ostsee: Rügen

Wer sich für den Genuss aller Köstlichkeiten der anstehenden Silvesterfeierlichkeiten in Göhren wappnen möchte und außerdem mit den guten Vorsätzen noch im alten Jahr startet, der muss auf der einen Seite am 31. Dezember 2016 während seines Aufenthalts an der Ostsee zu Silvester früh aufstehen und auf der anderen Seite auch noch gleichzeitig seinen „inneren Schweinehund“ überlisten. Um 10 Uhr ist der Startschuss für den diesjährigen Silvesterlauf. Bis 9.30 Uhr können sich die Ambitionierten an der Nordperdhalle in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Göhren anmelden. Vermutlich aufgrund der Temperaturen zum Jahreswechsel weit weniger schweißtreibend geht es beim „Strandkorbsilvester“ in Göhren zu – dieser Name ist vielen Besuchern, die über Silvester an der Ostsee verweilen, vermutlich schon ein Begriff. Die größte und originellste Party der Insel steigt in Göhren. Schon am Freitag, dem 30. Dezember 2016, beginnt die Reise ins Mittelalter. Piraten, Gaukler, Ritter und Feuerspucker treiben hier von 11.00 bis 20.00 Uhr rund um den Kurplatz und auf der Bernsteinpromenade ihr Unwesen. Brätereien, Tavernen und Bäckereien bieten genügend Vielfalt für das wärmende Gefühl von Innen feil, von Außen tun die gemütlichen Lagerfeuer vor den namengebenden Strandkörben ihr Übriges. Am letzten Tag des Jahres schließt sich an das Markttreiben pünktlich um 20.00 Uhr die große Open-Air-Silvesterparty an – mit Live-Musik und einem spektakulären Höhenfeuerwerk zum Jahreswechsel.

Die Seebäder auf Rügen ziehen die Besucher zu Silvester in ihren Bann. Gerade die Höhenfeuerwerke, die den Strand und das Meer in ein unvergleichliches farbenfrohes Licht tauchen, beeindrucken die Gäste, die Silvester an der Ostsee verbringen. Am Strand von Sellin ist kurz nach Zwölf die Seebrücke das Ziel. Ab 0.10 Uhr steigen hier die Raketen in die Höhe und sorgen für eine prächtige Beleuchtung des Himmels. Böllerschüsse zum Salut erweisen in Baabe am Hauptstrand dem Jahr 2017 alle Ehre, bevor ein imposantes Feuerwerk am selben Ort in Gang gesetzt wird. In Binz sind die offiziellen Angebote des Seebades besonders familienorientiert. So startet hier schon um 18 Uhr ein großes Feuerwerk an der Seebrücke, bei dem auch kleinere Kinder, die noch nicht bis Mitternacht aufbleiben dürfen, dabei sein können. Auf dem Kurplatz unterbreiten die örtlichen Gastronomen leckere, kulinarische Angebote. Außerdem darf hier zu Partyrhythmen ins neue Jahr getanzt werden.


10. Silvester an der Ostsee: Usedom

Für diejenigen, die von dem Geruch nach Weihnachten noch nicht genug haben, sind die drei Kaiserbäder auf Usedom das passende Ziel, um Silvester an der Ostsee zu verbringen. Heringsdorf (das Ziel ist über die Strandpromenade, die die drei Kaiserbäder Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck miteinander verbindet auch zu Fuß zu erreichen) erwartet nämlich mit seiner „Zauberhaften Winterwelt am Meer“ vom 28. Dezember 2016 bis zum 1. Januar 2017 seine Gäste. Hinter dem Strand, zwischen den Dünen und vor der Kulisse der prachtvollen Villen der Heringsdorfer Strandpromenade reihen sich Buden und Stände aneinander. Stimmungsvoll und abwechslungsreich soll das Jahr für die Einheimischen und ihre Gäste zu Ende gehen. Dabei hilft selbstverständlich das kurzweilige Programm. Zu Silvester gilt die Feuerwerk-Show, die um 17.00 Uhr neben der Seebrücke auf dem Sportplatz beginnt, als absolutes Muss.

Was auf Usedom, wie in vielen anderen Orten am Meer, auf der Hand liegt, wird von den Insulanern gemeinsam mit den Urlaubsgästen zu Silvester zelebriert. Sie treffen sich in den letzten Stunden des Tages am Strand der Ostsee. Jährlich begrüßen hier Zehntausende das neue Jahr, stoßen mit Fremden oder Freunden an und staunen über die etlichen Raketen, die entlang der 42 Kilometer langen Küste Usedoms in den Himmel fliegen und explodieren. In vielen der Orte werden gleich hinten den Dünen Festzelte aufgebaut. In Karlshagen beispielsweise wird schon am 30. Dezember 2016 auf dem Partygelände in und um die Konzertmuschel begonnen sich aufzuwärmen. Der bunte Silvestermarkt öffnet selbstverständlich auch am letzten Tag des Jahres seine Pforten. Tagsüber kommen die kleinen Silvesterfans voll auf ihre Kosten, nachts dürfen die Erwachsenen zeigen, dass sie das Feiern nicht verlernt haben. Reichlich Abkühlung darf dann am 1. Januar genossen werden. Um 12 Uhr stürzen sich die ersten Badegäste des neuen Jahres in die bibberkalten Fluten in Karlshagen auf Usedom.


10 Silvestertipps an der Ostsee

Die 10 besten Silvestertipps an der Ostsee von West nach Ost mit Informationen zur Urlaubsbuchung:

  1. Silvesterurlaub in Kiel
  2. Silvesterurlaub in Hohwacht
  3. Silvesterurlaub auf Fehmarn
  4. Silvesterurlaub in Scharbeutz
  5. Silvesterurlaub in Lübeck/Travemünde
  6. Silvesterurlaub in Boltenhagen
  7. Silvesterurlaub in Rostock/Warnemünde
  8. Silvesterurlaub in Prerow
  9. Silvesterurlaub auf Rügen
  10. Silvesterurlaub auf Usedom

Lesen Sie auch:

Die 30 schönsten Orte an der Ostsee

Der große Ostsee-Check von West nach Ost ... Mehr lesen

Die 20 schönsten Strände an der Ostsee

Der Strand-Check von West nach Ost ... Mehr lesen

Die 10 besten Ausflugsziele an der Ostsee

Die besten Ausflugstipps von West nach Ost ... Mehr lesen

Sandra Dettmann

Mittwoch, 12.Oktober 2016 | von Sandra Dettmann

Kommentar schreiben

Mit der Verwendung dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

Kommentare

  • Corinna Weißgerber am Sonntag, 23.Oktober 2016
    Wie sind die Preise für 2 Erwachsene für 3 Übernachtungen vom 29.12.16 bis 01.01.17 alle Angebote bitte. Vielen Dank. MfG Corinna Weißgerber
  • Kerstin Podgorny am Mittwoch, 19.Oktober 2016
    Silvester in Heringsdorf . Zwei Erwachsene ein Kind. . Anreise Silvester vormittags Abreise Neujahr nachmittag. Hotelangebote Bitte schicken
  • Kerstin Podgorny am Mittwoch, 19.Oktober 2016
    Silvester in Heringsdorf . Wollte gerne Preislage Hotel . Zwei Erwachsene ein Kind. Silversteranreise und Neujahr nacjmittags zurück