Springe zum Inhalt
Erwachsener
Anreise

Urlaub im Berchtesgadener Land: Deutschlands einziger Nationalpark in den Alpen

Pure Natur und das im sprichwörtlich höchsten Maße erleben Sie bei einem Urlaub im Berchtesgadener Land. Auf einer Fläche von 467 Quadratkilometern erstreckt sich die Region in den nördlichen Ostalpen im äußersten Südosten Bayerns. Das Gebiet wartet mit einem Höhenunterschied von weit mehr als 2000 Metern auf. Der höchste Punkt ist gleichzeitig das Markenzeichen des Berchtesgadener Landes: der Watzmann. Die Silhouette wurde schon von Caspar David Friedrich 1824/25 mit Öl auf Leinwand gebannt. Das sogenannte Watzmannmassiv mit Frau und Kindern aus nord-östlicher Perspektive ist – vermutlich nicht zuletzt wegen des Wirkens des berühmten Romantikers – weltbekannt. Die Silhouette gilt als Wahrzeichen des gesamten Berchtesgadener Landes.

Um die eindrucksvolle Natur zu schützen und beste Voraussetzungen für Forschung, Erholung und Bildung zu schaffen, gibt es den Nationalpark Berchtesgaden, den ersten und bislang einzigen Alpen-Nationalpark Deutschlands. 250 Kilometer Wanderwege und Steige bieten allen, die einen Urlaub im Berchtesgadener Land verbringen, eine große Auswahl für Spaziergänge oder Klettertouren. In der Hochgebirgsregion sind Sie mit der alpinen Flora und Fauna auf Du und Du. Immerhin sind Sie im natürlichen Lebensraum von Enzian, Edelweiß, Alpensteinbock, Murmeltier und Steinadler zu Gast.
Angebotsbild - Galerie Hotel
Bad Reichenhall

2 Übernachtungen
2 x reichhaltiges Frühstück vom Buffet
1 x Eintritt für die Rupertus Therme (4 h)
1 x Vital Welcome Drink
inkl. Informationsmaterial


3 Tage
99 €

TOP Angebote

70 Angebote in Urlaub Berchtesgadener Land Alle ansehen

Urlaub Berchtesgadener Land

Anger (14) Bad Reichenhall (23) Berchtesgaden (19) Bischofswiesen (2) Schneizlreuth (9) Teisendorf (3)

Urlaub im Berchtesgadener Land: Ausflugsziele

Sehenswertes findet sich in der Region zwischen Königssee und Watzmann überall. Ersterer beispielsweise wirkt auf alle, die ihn beispielsweise in einem Urlaub im Berchtesgadener Land zum ersten Mal erblicken, paradiesisch. Smaragdgrün schimmert das Wasser, auf dessen Oberfläche sich die schroffen Felsen spiegeln. Das Wahrzeichen des Sees, die Wallfahrtskirche St. Bartholomä, ist nur mit dem Schiff erreichbar. Wer diesen Ausflug passend kulinarisch ergänzen möchte, dem sei das Fischstüberl auf St. Bartholomä empfohlen, in dem täglich frisch geräucherte Saiblinge, Renken oder Forellen serviert werden.

Die Kombination aus ganz spezieller Wanderung und historischem Hintergrund und Aussichtspunkt stellt das Kehlsteinhaus auf dem Obersalzberg auf einer Höhe von über 1.800 Metern Höhe dar. Als Geschenk der NSDAP an Hitler 1938 fertiggestellt, steht es heute für die Erinnerung an schlimmste Zeiten und gleichzeitig für einen wunderschönen Aussichtspunkt. Die heutige Berggaststätte ist überaus interessant zu erreichen. Man durchschreitet durch einen mit Naturstein ausgeschlagenen 124 Meter langen Tunnel das felsige Massiv bis zu einem Aufzug, der die Gäste ins Innere des Kehlsteinhauses bringt.

Sie wollen hoch hinaus und gleichzeitig den Zauber längst vergangener Zeiten erleben? Dann sollten Sie in Ihrem Urlaub im Berchtesgadener Land mit einem Salonwagen der historischen Predigtstuhlbahn in Bad Reichenhall auf den gleichnamigen Berg fahren.

Urlaubsideen Berchtesgadener Land

Reisethemen in Berchtesgadener Land

Sehen Sie was gerade gebucht wird!  

Mittwoch, 23.Oktober 2019 - 08:01 Uhr
Ludmilla S. und Tatjana S. fahren in einen Kurzurlaub nach Lahnstein ins WYNDHAM Garden Lahnstein Koblenz

Entdecken Sie die aktuellen Live Buchungen

Lernen Sie bei ihrem Urlaub im Berchtesgadener Land diese Traditionen und Bräuche kennen!

Traditionen und Bräuche werden im Süden Deutschlands besonders gepflegt. Wenn Sie beispielsweise kurz nach Jahresbeginn einen Urlaub im Berchtesgadener Land verbringen, könnte es passen, dass Sie zum Beispiel beim Aperschnalzen dabei sein können. Eine Deutungsmöglichkeit besagt, dass mit dem rhythmischen Peitschenknallen der sogenannten „Goaßl“ in kleinen Gruppen der Winter vertrieben werden soll. Im Spätsommer wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf die Urlauber im Berchtesgadener Land. Der traditionelle Almabtrieb wird vom Bartholomäustag, dem 24. August, an vorbereitet. Die Bauern schmücken dafür die Kühe mit zusammengebundenen Kränzen, sogenannten „Fuikln“, statten die Kälber mit „Latschn“ aus und bringen sie von den Almen zurück ins Tal.

Im Herbst ist Zeit der Ernte und des Erntedankfestes. Gottesdienste und feierliche Prozessionen finden dazu statt. In den Dörfern werden großartige Erntekronen hergerichtet. Die Kulisse der verschneiten Alpen ist in der Vorweihnachtszeit besonders anmutig. Im Advent können Sie während eines Urlaubs im Berchtesgadener Land zudem zum Beispiel über die Christkindlmärkte in Laufen und Oberndorf bummeln.